Der Wunsch nach ewiger Schönheit

Nicht mehr nur Schauspieler und Stars unterziehen sich Schönheitsoperationen. Mittlerweile kann jeder mit kleinen oder größeren Korrekturen nachhelfen. Ganz besonders nach schweren Unfällen kann die plastische Chirurgie wahre Wunder helfen.

Die Möglichkeiten erlauben heute ein breites Flächenfeld an verschiedensten Schönheitsoperationen. Doch welche machen überhaupt Sinn und welche kannst du dir wirklich in die Haare schmieren? Gerne informiere ich dich deshalb näher darüber:

Steigerung des Selbstwertgefühls

Schönheitsoperationen bieten eine Möglichkeit, sich selbst besser zu fühlen. Wenn man hier etwas nach hilft, fühlen sich Frauen oft um viele Jahre jünger und das Selbstbewusstsein steigt. Personen, die eine OP haben durchführen lassen fühlen sich hinterher meist viel wohler und gehen mit einer ganz anderen Perspektive als zuvor an den Tag. Dies hat natürlich mit der inneren und äußeren Einstellung zu tun. Dennoch kann sich beides deutlich auf die Umwelt und das Umfeld auswirken.

Sind die gewünschten Makel beseitigt, so gehen die Betroffenen oft mit einer ganz anderen Ausstrahlung durchs Leben.

Gerade auch nach schweren Unfällen kann ein derartiger Eingriff erfolgreiche sein. Natürlich bringen die Eingriffe aber auch eine Reihe Risiken mit sich, die Du vor einem Eingriff immer abgeklärt haben solltest.

Finanziell gesehen lassen sich die einzelnen Operationen nicht über einen Kamm scheren. Die Kosten können hier, je nach OP, sehr stark variieren.

Hilfe nach Unfällen

Nach Unfällen kann die plastische Chirurgie schon fast wie ein Zauberer ans Werk gehen. Rekonstruktionen sind, dank der heutigen Forschung, mittlerweile möglich und bringen die Gesichtsform zurück. Gerade wer einen Unfall erlitten hatte, kann die Kosten für eine derartige Operation oft von der Krankenkasse tragen lassen. Steht eine medizinische Notwendigkeit im Raum, so werden die Kosten in der Regel von den Krankenkassen getragen.

Entfernung unerwünschter Ablagerungen

Ob es unerwünschte Fettpolster am Bauch oder Po sind oder ob du die ganze Partie rundum wieder gerne etwas straffer hättest, heute ist alles mit den Eingriffen möglich. Fettabsaugungen sind dabei, neben der Brustvergrößerung, wohl die beliebteste Methode, das eigene Aussehen zu verjüngen. Im Bauchbereich werden Fettabsaugungen gerne im gleichen Zuge mit einer direkten Straffung durchgeführt. Dies sorgt nicht nur dafür, dass sich der Patient jünger und rundum wohler fühlt, totes, abgestorbenes Gewebe, das nicht mehr ausreichend versorgt und durchblutet wird, wird hier entfernt. Die Haut sieht automatisch jünger und straffer aus.

Das Gesicht sieht frischer und jünger aus

Wenige Schnitte können dazu beitragen, dass das Gesicht um viele Jahre jünger aussieht. Dies ist gerade im Bereich der Augen der Fall. Mit zunehmendem Alter entstehen oft Schlupflider und dicke Tränensäcke, die die Augen älter wirken lassen. Mit einem minimalen Eingriff kannst Du die Zeichen der Alterung spürbar zurückschrauben und sich wieder einen hellen, aufmerksamen und wachen Blick verschaffen. Die Straffung der Augenlider ist mittlerweile auch ohne Schnitte möglich. Hierzu werden hochwertige Laserverfahren eingesetzt. Lasse  aber unbedingt nur einen erfahrenen Spezialisten an deine Augen und auch an den Rest deines Körpers. Die Nachkosten, die dir ansonsten entstehen könnten, könnten wesentlich höher sein. Außerdem möchtest du ja auch in vertrauten Händen liegen und nach der Operation mit dem Ergebnis rundum zufrieden sein.

Es können Kunstfehler entstehen

Jede Operation birgt natürlich auch Risiken, die kein Arzt vorhersehen oder beeinflussen kann. Mit diesen Risiken ist immer zu rechnen. Dies wird vor der Operation abgeklärt. Für den Patienten kann ein schlechtes Ergebnis noch belastender sein als der Zustand vor dem Eingriff. Natürlich arbeitet der Arzt so gut er kann, dennoch ist das Ergebnis nicht immer zufriedenstellend. Fehler können schlimme Narben verursachen oder gar noch weitere Folgen mit sich tragen. Da die Kosten selbst zu tragen sind, sind die Kosten für einen entstandenen Kunstfehler und dessen Ausbesserung oft noch einmal selbst zu tragen, wenn es kein plastischer Eingriff ist, der medizinisch notwendig und durch einen Unfall entstanden ist.

Eine Möglichkeit zu einer Klage besteht, durch vorherige Absicherung des Arztes, kaum. Dank der heutigen hohen Standards Fehler während eines Eingriffs minimal geworden.

Hohe Kosten für Nachversorgung und weitere Operationen

Fallen weitere Operationen oder Nachversorgungen an, die nicht in der Operation inbegriffen waren, so werden Folgekosten entstehen. Über diese solltest du dich im Vorfeld informieren. Nur wenn du ausreichend informiert bist, kannst du im Ernstfall auf die Aussagen der Ärzte zurückgreifen. Und: natürlich möchte man umfassend gut versorgt sein, das ohne weitere Kosten. Viele Kliniken bieten das heute an. 

Die professionelle Chirurgie aus Hannover steht dir gern mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktiere diese für ein unverbindliches Beratungsgespräch und verschaffe dir direkt vor Ort einen ersten Eindruck von der Chirugie.

Was denkst du dazu? Käme für dich, wenn Geld keine Rolle spielt, eine Schönheits-OP in Frage? Hast du damit Erfahrungen? Kommentiere deine Meinung.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>