20 krasse Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Männer kommen vom Mars und Frauen von der Venus – hört man ja ständig. Und wenn man sich so einige Unterschiede zwischen Männern und Frauen anschaut – und damit meine ich nicht nur die anatomischen Differenzen – könnte man manchmal sogar meinen, die beiden Geschlechter stammen aus völlig unterschiedlichen Galaxien.

Ich hab da mal ein paar Unterschiede zusammengetragen, und ja, mir ist bewusst, dass das nicht auf alle zutrifft – aber bei den Punkten habe ich mich auf das berufen, was generell der Fall ist. Quasi, was auf den Großteil zutrifft.

 

1. Männer finden praktische Geschenke super!

Für einen Mann ist es klasse, wenn er zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zu einem anderen Anlass etwas geschenkt bekommen, das er für seinen Alltag benötigen kann. Handwerklich geschickte Männer und technikbegeisterte Kerle sind von Werkzeugen total angetan – die meisten Frauen hingegen halten von technischen Neuerungen, die die Hausarbeit erleichtern, nicht besonders viel.

2. Frauen wollen über Gefühle reden – Männer nicht

Wenn einer Frau etwas nicht passt oder sie wegen irgendetwas stinkend wütend, traurig oder verletzt ist, oder sie das Gefühl hat, dass ihren Mann etwas bedrückt, möchte sie gerne darüber reden und die Sache aufklären. Eigentlich eine gute Sache, denn nur so lassen sich ernste Probleme in den Griff kriegen – aber beim Mann gibt es da einen Haken: die meisten reden nicht gerne darüber. Männer halten nicht viel davon über ihre intimsten Gefühle oder über die Probleme auf der Arbeit zu reden – oder zumindest nicht mit einer Frau darüber zu reden. Nicht, dass die Frau ihn nicht verstehen könnte, aber manche neigen dazu alles zu zerreden – und darauf haben die Männer keine Lust.

3. Männer denken nicht so viel nach wie Frauen

Während die Frau in so manche Worte jede Menge hinein interpretiert, hört der Mann meist nur das, was gesagt wurde. Wenn man nach dem 4-Ohren-Modell geht, ist es bei den meisten Kerlen so, dass sie die Informationen auf der Sachebene verstehen. Hören sie jemanden sagen „die Milch ist alle“, ist ihnen sofort klar: Die Milch ist alle. Frauen hingegen hören darin meist eine unausgesprochene Aufforderung, von wegen: „Die Milch ist alle, hol neue.“

4. Frauen reden mehr als Männer

Wie schon bei Punkt 2 angeschnitten, reden Frauen mehr als Männer, aber nicht nur, um einen Sachverhalt manchmal bis ins kleinste Detail zu analysieren, sondern auch, weil Frauen viel mehr Details liefern können. Viele kleine Erlebnisse sind für sie erzählenswert – und die teilt sie auch gerne mit. Daher dauert der Austausch von Informationen bei Frauen in der Regel länger, als wenn ein Mann mit seinem Kumpel telefoniert und beispielsweise mit ihm ausmacht sich in der Kneipe zu treffen. Das gleiche Gespräch zwischen einer Frau und ihrer Freundin dauert locker 3 oder 4 Mal so lang.

5. Männer haben immer was zum Anziehen – Frauen nicht

Das ist so ein Phänomen, das meist als „Frauenlogik“ abgestempelt wird. Sie steht vor ihrem Kleiderschrank – in der Regel so voll, dass er fast zu bersten droht – und stellt fest, dass sie nichts zum Anziehen hat. Männer hingegen öffnen ihren Kleiderschrank, ziehen etwas an, und wenn es passt, ist es okay. Bei der Frau liegt es aber oft daran, dass aufgrund verschiedener Gründe (sie fühlt sich nicht schön oder unwohl in ihrer Haut, durch die Wassereinlagerungen im Körper, sitzt die Kleidung anders oder sie findet nur Zeug im Schrank, dass sie schon 100 Mal getragen hat) die Auswahl im Kleiderschrank nicht das ist, was sie anziehen möchte.

6. Frauen brauchen mehr als zwei paar Schuhe

Männer benötigen in der Regel nicht viele Schuhe – einmal ein Paar für die Arbeit und dann noch ein Paar Schuhe für das Privatleben. Naja und dann eben noch ein drittes Paar für festliche Angelegenheiten. Ganz so einfach ist es aber bei vielen Frauen nicht, einmal haben sie Sportschuhe, dann vielleicht noch schicke Turnschuhe für den Alltag, aber auch Ballerinas, hochhackige Schuhe, Sandaletten – und manche Schuhe auch in verschiedenen Farben, damit sie die Schuhe auch zu verschiedenen Gelegenheiten anziehen und zu den diversen Kleidungen kombinieren kann.

7. Männer orientieren sich an Namen – Frauen an besonderen Eckpunkten

Ob Frauen oder Männer eine bessere Orientierung haben sei dahingestellt – Fakt ist aber, dass die meisten Männer sich bei der Suche nach einer Adresse an Straßen orientieren. Männer können etwas damit anfangen, wenn man ihnen sagt: „Bei der Sterntalerstraße biegst du links in die Seebecker Chaussee und fährst beim Kreisel die dritte Ausfahrt raus, biegst ungefähr 100 Meter später nach links in die Timsdorfer Allee und dann ist es das dritte Haus auf der linken Seite.“ Frauen orientieren sich für gewöhnlich ein wenig anders: „Nach dem Lidl fährst du nach links, nimmst beim Kreisverkehr die dritte Ausfahrt, fährst die Sträße entlang bis zu zweiten Bushaltestelle, direkt danach fährst du wieder nach links und dann ist es das rotweiße Haus auf der linken Seite.“

8. Frauen sehen die Unordnung – Männer nicht

Es macht offenbar einen großen Unterschied, ob man als Frau einen Raum betritt, oder als Mann. Die meisten Frauen sehen sofort, wenn etwas gemacht werden muss, ob nun der Geschirrspüler ausgeräumt werden muss, die Töpfe nicht gespült wurden oder der Frühstückstisch noch voll ist. Sie haben einen Blick dafür und können sich dementsprechend darum kümmern, dass alles erledigt ist. Männern gefällt es auch gut, wenn alles ordentlich ist, so wirklich will ihnen die Ordnung oder besser gesagt die Unordnung gar nicht auffallen.

9. Männer brauchen keine Deko – Frauen schon

Ob nun Ordnung hin oder her; Frauen lieben es, wenn sie ihre Wohnung mit verschiedenen Dekoelementen verschönern können. Hier eine Vase mit Blumen, da eine schöne Porzellanfigur, an den Fenstern noch schöne Gardinen… Wenn man in eine Wohnung kommt, sieht man meist genau, ob es eine Männerwohnung ist oder die von einer Frau bewohnt wird. Stehen viele Dekorationsgegenstände herum, handelt es sich wahrscheinlich um eine Frauenwohnung – ist die Wohnung hingegen so gut wie leer, wird sie wohl eher einem Mann gehören.

10. Frauen mögen romantische Filme – Männer lieben es, wenn’s knallt

Bei der Frage welchen Film man sich gemeinsam anschauen möchte, läuft es zwischen Männern und Frauen nicht immer rund. Frauen mögen meist eher die Filme, bei denen es romantisch zugeht, und wo ordentlich auf die Tränendrüse gedrückt wird. Männer hingegen lieben Action geladene Filme, bei denen es bis zum Schluss spannend ist und in denen es ordentlich scheppert. Wenn beide etwas gemeinsames sehen wollen, kann man sich da zuweilen gut auf eine Komödie einigen.

11. Männer pinkeln im Stehen – Frauen hassen das!

Von einigen Vertretern der Männerwelt wird gerne behauptet, dass Frauen nur neidisch seien, dass sie nicht auch im Stehen pinkeln können – und deswegen hätten sie etwas dagegen, dass Männer ihre Blase im Stehen entleeren. Der Grund, warum Frauen diese Form der Erleichterung nicht so toll finden, liegt viel eher darin, dass es am und ums WC herum aussieht wie Sau. Vor allen Dingen hasst die Frau es aber, weil sie sich um die Sauberkeit im Haus kümmert – und in den vier Wänden gibt es genug zu putzen, da kann sie auf diese unnötige Schweinerei gut verzichten.

12. Frauen können auch ohne Fleisch – viele Männer können das nicht

In so manchem Haushalt kommt es vor, dass Grundsatzdiskussionen losgelegt werden, sobald die Frau das Essen auf den Tisch stellt und es sich dabei nur um Gemüse handelt. Während die Frau auch gut ein paar Tage ohne Fleisch auskommt, scheint bei manchen Männern eine Welt zusammen zu brechen, wenn sie nicht jeden Tag ihr Fleisch vorgesetzt bekommen. Auch beim Grillen schaut so mancher Mann nicht gerade begeistert drein, wenn die Frau mit ihren Folienkartoffeln und Gemüsespießen aus der Küche kommt.

13. Männer schauen gerne Sport – Frauen betreiben ihn meist nur

Sehr viele Frauen sind beim Thema Sport nur dabei, wenn sie ihn selbst betreiben oder ihrem Kind dabei zusehen. Vor dem Fernseher zu sitzen und sportliche Wettkämpfe zu bestaunen, machen die meisten Frauen nicht – dafür aber ein Großteil der Männer. Golf, Fußball, Formel 1, Boxen, all diese Events schauen Männer sich gerne im TV an und fiebern nach Herzenslust mit. Wobei sich so manche Frau eventuell einschaltet, sind Weltmeisterschaften oder auch das Spektakel bei Olympia.

14. Frauen shoppen gerne – Männer nur wenn sie müssen

Wenn neue Kleidung benötigt wird, freuen sich viele Frauen darüber, denn das heißt, dass sie shoppen gehen dürfen. Besonders froh sind sie, wenn es kein finanzielles Limit gibt und sie sich nach Herzenslust das kaufen dürfen, wonach ihnen der Sinn steht. Hier etwas neue Unterwäsche, da ein paar neue Schuhe, dazu das passende Kleid und noch eine Jacke, achja, und die richtige Handtasche darf auch nicht fehlen. Männer gehen nicht so gerne Klamotten kaufen. Sie gehen in den Laden, nehmen sich etwas von der Stange, gucken, ob es ihnen passt, und nachdem die Anprobe bestätigt hat, das es passt und sie damit zufrieden sind, wird nicht weiter gestöbert und gefackelt, sondern gekauft.

15. Männer haben einen kleineren Wortschatz

Warum ein Mann seine Frau mit seinen Worten verletzt? Nicht immer liegt es daran, dass der Mann ein Idiot ist oder seiner Frau absichtlich Gemeinheiten an den Kopf wirft. In vielen Fällen ist der geringe Wortschatz schuld daran, dass der Mann sich nicht so ausdrücken kann, wie er es gerne möchte, und ein gut gemeinter Satz wie „Das passt zu dir“ auch gerne mal fehlinterpretiert wird.

16. Frauen achten meist mehr auf die Figur als Männer

Geht man mit einer Dame fein essen, bestellt diese sich meistens etwas kalorienbewusstes und gesundes. Auch wenn ihr nach ein paar Pommes ist, bestellt sie doch eher einen Salat – und auch in den eigenen 4 Wänden achten viele Frauen darauf, dass das Essen gesund, farbenfroh und kalorienarm ist. Sie treiben Sport, wenn sie festgestellt haben, dass ihr Gewicht schwankt und sie fühlen sich ab einer bestimmten Hosengröße unwohl. Die meisten Männer können das nicht nachvollziehen. Das Wohlbefinden hat mit ihnen nicht viel mit der Hosengröße zu tun.

17. Männer kaufen nur, was gerade gebraucht wird – Frauen kaufen auf Vorrat

Toilettenpapier ist im Angebot? Die liebste Dosensuppe ist um 20 % reduziert? Tierfutter ist jetzt die Hälfte billiger? Frauen fackeln meist nicht lange und schlagen bei so einem guten Angebot sofort zu. Sie nutzen die Preisreduzierung und sparen dafür für die kommende Zeit. Männer denken da nicht immer gleich. Sehr viele Männer kaufen nur das, was gerade gebraucht wird – völlig egal, ob es künftig wieder mehr kosten wird oder nicht.

18. Frauen sind meist reifer als Männer

Die geistige Reife ist bei den Männern aus irgendwelchen Gründen meist hinter der Reife der Frau. Während ein junger Mann von 18 Jahren zuweilen noch tickt wie ein 15-Jähriger, fühlt sich so manche 18-jährige Dame nicht nur volljährig, sondern noch etwas reifer. Merken tut man das meist auch dann, wenn zwei Geschlechter des gleichen Alters sich zusammen tun.

19. Männer verstehen in der Regel mehr von Technik

In den meisten Fällen sind Männer in der Lage sich um die Reparatur technischer Geräte zu kümmern. Sei es der Computer, der Rasenmäher oder ein Problem mit der Klingel – für viele Männer ist das kein Problem. Geht es aber um die Bedienung von Haushaltsgeräten, wie der Waschmaschine, dem Herd, dem Trockner oder dem Geschirrspüler, sind nicht alle Männer gleichermaßen bewandert darin. Das liegt nicht unbedingt daran, dass der Mann kein Interesse daran hat (Wobei…), sondern in vielen Fällen an der Erziehung der Eltern, die ihm nie nahe gebracht haben, wie man so ein Gerät bedient, und warum es gut ist, wenn er es selbst kann.

20. Frauen sind meist emotionaler als Männer

Kommen wir zum letzten Punkt – und dem vermutlich bekanntesten Thema an dieser Stelle: Frauen sind emotionaler als Männer. Das hört man immer wieder – und wenn man sich so umschaut, dann stimmt das auch. Das bedeutet aber nicht, dass Frauen ständig und zu jeder Zeit nur am Heulen sind, sondern auch, dass Frauen deutlich öfter lachen, ihre Wut offenkundig zeigen und dass sie keine Probleme damit haben ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen. Vielleicht auch ein Grund, warum die Frau länger lebt?

 

Wen wundert es bei all den Gründen da, dass so manche Männer und manche Frauen sich laufend in der Wolle haben?

20 krasse Unterschiede zwischen Männern und Frauen
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.