Mikrofone – was lohnt sich?

Mikrofone sind Instrumente in der heutigen Gesellschaft, die wir fast alle benötigen, um online mit anderen Menschen zu kommunizieren. Aber viele sind auch beruflich oder mit ihrem Hobby dazu gezwungen sich ein Mikrofon zuzulegen. Die einen machen Musik auf Youtube, die anderen betreiben regelmäßig einen Podcast, andere sprechen Videos oder Bücher ein und wieder andere legen sich ein Mikrofon zu, um über den Computer geschäftliche Anrufe zu tätigen. Manche von uns kaufen ein Gerät, beispielsweise einen iMac oder einen Laptop, der bereits über ein integriertes Mikrofon verfügt. Andere (so wie ich) müssen sich ein Mikrofon dazu kaufen, um über zahlreiche Messenger und Kommunikationswege mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Überhaupt kann man mit einem integrierten Mikrofon nicht alle die oben genannten Dinge tun. Wer professionelle Gesangsleistungen abliefern möchte, einen glasklaren Ton beim Podcast haben will und wer einwandfrei für Videos und andere Dinge einsprechen möchte, darf sich nicht auf die eingebaute Technik verlassen. Insbesondere bei sprachlichen und gesanglichen Höchstleistungen, bei denen ein Pop-Schutz von nöten ist. 

Aber welche Sorten von Mikrofonen gibt es und welche lohnen sich?

Lasst uns mal einen Blick darauf werfen und mal genauer hinschauen.

Wer braucht ein Mikrofon?

Jeder Mensch, der einen Computer oder einen Laptop ohne Mikrofon hat, gleichzeitig aber mit anderen Menschen vokal (also mit Stimme) kommunizieren möchte, muss sich zwangsläufig ein Mikrofon zulegen. Dies ist der Fall bei Spieleplattformen wie Steam, bei dem man Push-to-Talk einschalten kann, auf Kommunikationswegen wie Discord, TeamSpeak, Skype, Mumble, Overtone, RaidCall, Ventrilo, Tox, Riot.im oder Slack.

Aber auch die Menschen, die beruflich wie privat ihre Stimme digitialisieren müssen, benötigen ein Mikrofon. Das gilt für Hobbysänger, Podcastbetreiber, Sprecher für Bücher, Videos oder andere Leistungen und viele mehr. Jeder, der seine Stimme aufnehmen und in Form eines Videos oder einer Ton-Datei digitalisieren möchte, benötigt ein Mikrofon – und zwar eins, das zu ihm und seinen Bedürfnissen passt.

Ein Mensch, der nur im Privaten über das Mikrofon mit anderen Menschen kommuniziert, braucht ein völlig anderes Mikrofon, als jemand, der ein professionelles Business aufbauen will.

Welche Arten von Mikrofonen gibt es?

Die Welt der Mikrofone ist umfangreich!

Wer denkt, ein Mikrofon ist einfach ein Mikrofon, der irrt gewaltig. Neben einem Headsetmikrofon und einem Bändchen-Mikrofon, gibt es auch Tischmikrofone, USB-Mikrofone und dynamische Mikrofone.

Aber was sind das für Mikrofone im Einzelnen? Gehen wir sie mal durch.

Headset Mikrofon: Das Headset Mikrofon ist für die meisten Menschen sehr angenehm, da man seine Mitmenschen über Kopfhörer hört und dabei die umliegenden Geräusche ausblenden kann. Das Headset Mikrofon ist an einem kleinen Stab direkt mit den Kopfhörern verbunden und kann gebogen werden, um die richtige Entfernung zum Mund zu bestimmen.

Bändchen-Mikrofon: Einigen von euch kommen bei der Bezeichnung wahrscheinlich erst einmal ein paar Fragezeichen in den Sinn. Was ist denn bitte ein Bändchen-Mikrofon? Wenn ich aber das Schlagwort „Fernsehen“ einwerfe, wird es bei dem einen oder anderen vermutlich klingeln. Richtig. Die Bändchen-Mikrofone sind diese kleinen Spezialmikrofone, die unter der Kleidung und am Ende am Kragen angebracht werden. Das große Ende, das die Töne weiter leitet, verschwindet meist in der Hosentasche.

Tischmikrofone: Tischmikrofone sind meist kleine Mikrofone, die man auf den Tisch abstellen kann, also schon eine Halterung haben. Das ist sehr praktisch, wenn es keine Möglichkeit gibt, das Mikrofon anderweitig anzubringen oder einen großen Ständer aufzustellen.

USB-Mikrofone: USB-Mikrofone sind in dem Sinne nichts „Besonderes“, sie heben sich nur von üblichen Mikrofonen ab, da sie nicht wie gewohnt in den „Mikrofon-Slot“ eingesteckt werden, sondern (wie der Name es verrät) in den USB-Slot. Das macht das Benutzen und Installieren sehr einfach. Möchtest du dir auch ein USB-Mikrofon zulegen? Dann schau mal hier vorbei: http://mikrofon-tests.de/usb-mikrofon-test/

Dynamische Mikrofone: Bei dynamischen Mikrofonen handelt es sich offensichtlich hauptsächlich um Handmikrofone (mit und ohne Kabel), wie man sie oft bei Reportagen, Gesangsperformances und anderen Bühnenauftritten sieht. Diese werden im Fernsehen und in Aufnahmestudios verwendet, da diese eine bessere Qualität aufweisen als andere Mikrofone.

Welches Mikrofon für welchen Zweck?

Und welches Mikrofon eignet sich für wen? Schließlich hat jeder, wie oben erwähnt, andere Bedürfnisse. Die einen möchten nur mit anderen Menschen kommunizieren und benötigen ein schlichtes Mikrofon mit guter Qualität, damit der andere einen versteht. Der nächste, der wiederum mit seinem Gesang oder seiner angenehmen Stimme bei Podcasts punkten möchte, braucht ein Mikrofon, das hochwertiger ist. Schließlich kann man eine Tonspur (ganz gleich welcher Art) nur gebrauchen, wenn sie glockenklar ist. Ich empfinde es beispielsweise immer als schwierig jemandem in einem Video oder Podcast zuzuhören, dessen Tonqualität sich anhört, als würde er in eine Blechbüchse sprechen. Gesanglich ist es natürlich das Gleiche – wer möchte schon einem Lied lauschen, bei dem die Qualität nicht stimmt.

Dementsprechend braucht jeder ein anderes Mikrofon. Bei gesanglichen Höchstleistungen und einwandfreien Tonaufnahmen sind professionelle dynamische Mikrofone (am besten mit Pop-Schutz) von Nöten. Hierbei ist die Preislage sehr breit gefächert. Es gibt sehr günstige dynamische Mikrofone, allerdings kann man sich hierbei sicher sein, dass ein Mikrofon für 10 Euro nicht die gleiche Soundqualität liefern kann, wie ein Markenmikrofon für 150 Euro.

Bändchen-Mikrofone sind für den privaten Gebrauch nicht sinnvoll und gehören vielmehr zum Profi-Equipment, das man für Film und Fernsehen benötigt. Wer also nicht regelmäßig Interviews mit Videoaufnahmen führt und dabei dieses praktische Gerät nutzen kann, sollte sich das gar nicht erst zulegen. Es ist zwar nicht zwangsläufig teuer, aber ziemlich sinnfrei.

Alle anderen genannten Mikrofone (Headset, USB-Mikrofon, Tischmikrofon genügen für den normalen Hausgebrauch. Die Klangqualität und Haltbarkeit dieser Mikrofone genügt, um bei sämtlichen privaten Gesprächen über Messengern, beim Gaming und Internettelefonie mit anderen Menschen zu kommunizieren.

Welches Mikrofon verwende ich?

Da ich weder gesangliche noch Sprachliche Höchstleistungen abliefern muss, habe ich ein ganz simples USB-Mikrofon, das ich auf den Tisch platzieren kann. Es handelt sich dabei um die simple Marke „Speedlink“ und das Model Capo hat mich etwa 15 Euro gekostet. Es genügt, um mit anderen zu chatten und mit ihnen im Spiel in Kontakt zu treten. Allerdings ist dies tatsächlich ein Mikrofon, das ein wenig klingt, wie aus einer Blechdose geredet. Die Qualität lässt also für die meisten zu Wünschen übrig.

Würde ich also einen Podcast machen wollen oder bräuchte allgemein eine einwandfreie Kommunikationsqualität, (vielleicht auch gesanglich) würde ich mir stattdessen ein Mikrofon aussuchen, das im Link oben zu finden ist.

Versteht mich nicht falsch: Mein Mikrofon erfüllt seinen Zweck. Ich kann mich mit anderen unterhalten, sie verstehen was ich sage, es ist von der Lautstärke einwandfrei und ich bin nicht irgendwie „unverständlich“. Aber ein glockenklarer Klang hört sich anders an.

Welches Mikrofon benutzt ihr?

Wann habt ihr euch zuletzt ein Mikrofon zugelegt und für was benötigt ihr es? Singt ihr viel oder betreibt ihr einen Podcast? Braucht ihr ein gutes Mikrofon für Videos oder habt ihr es nur für den Privatgebrauch? Welche Erfahrungen habt ihr mit welcher Marke gemacht und welchen Hersteller könnt ihr immer empfehlen?

Mikrofone – was lohnt sich?
5 (100%) 1 vote[s]

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.