Deutschland, dein Internet

Deutschland hat sich im Laufe der Jahre enorm verändert. Besonders im Bereich der Technik ist Deutschland immer weiter auf dem Vormarsch. Auf dem Bau wird mit großen Maschinen gearbeitet, am Computer sind wir mit wenigen Klicks und den richtigen Programmen zu Dingen fähig, die unsere Großeltern nie für möglich gehalten hätten und selbst unsere Smartphones haben sich im Laufe der Jahre immer mehr Neuheiten dazu getan. Während wir früher immer dachten, dass wir bereits einen großen Meilenstein gesetzt hätten, weil wir nun auch schnurlos von überall telefonieren konnten, tragen wir heutzutage unsere eigenen kleinen Computer mit uns herum. Manche sprechen im Bezug auf das Internet in Deutschland von der Internet Wüste. Die Bild berichtet bei Nebel hab ich kein Internet.

Überall mobil, überall ins Internet.

Es ist für uns heutzutage unabdingbar, dass wir jederzeit und überall ins Internet gehen können. Wir möchten unsere E-Mails abrufen, wir wollen etwas auf Google nachschlagen, wir wollen uns mit Youtube-Videos weiterbilden und wir möchten uns Musik anhören und vieles mehr.

Aber wie können wir eigentlich ins Internet und welche Möglichkeiten haben wir? Damit wollen wir uns heute beschäftigen! Fangen wir an!

Zugangsmöglichkeiten fürs Internet

Früher, als das Intenet noch in den Kinderschuhen steckte, hat man das Internet über die Telefonleitung bekommen. Das ist auch heute möglich – allerdings halten sich die Kosten mittlerweile in Grenzen. Während man früher Geld für jede Minute bezahlt hat und ein Datenvolumen schnell aufgebraucht war, haben wir heute einen Preis für unlimitierten Internetzugang. Zudem gibt es die Möglichkeit DSL über Satellit zu erhalten – schnell, einfach, problemlos, überall.

Möchtest du mehr über den DSL-Zugang erfahren, Preise vergleichen und schauen, ob es bei dir verfügbar ist? Dann schau hier unbedingt vorbei: https://www.dslregional.de/deutschland/

Eine andere Möglichkeit ist das Internet über Kabel – sprich über den TV-Kabelanschluss. Diese Form von Internet sei noch schneller als die DSL-Variante. Wer keinen Internetanschluss hat und nicht viel Geld in die Hand nehmen will, um einen Anschluss anzubringen, kann man das Funk-Internet, sprich LTE für Zuhause benutzen. LTE zeichnet sich dadurch aus, dass sie in erster Linie für schnelles Internetsurfen für unterwegs gedacht ist, nämlich mit dem Smartphone. Außerdem kann es als Alternative zum Festnetz-Internet eingesetzt werden.

Die bekannteste und beliebteste Maßnahme für schnelles und einwandfreies Internet ist die Glasfaser. Mit diesem Lichtwellenleiter kann man schnell, einfach, bequem, mit höherer Datenübertragungsrate ins Internet. Damit sind nicht nur im Privathaushalt, sondern auch für Firmen bessere Möglichkeiten vorhanden, wenn man nicht nur eine schnelle Download- sondern auch Uploadrate hat. Allerdings ist Glasfaser bislang noch nicht überall verfügbar.

Welches Internet ist notwendig?

Theoretisch sind alle Internetarten für jedermann geeignet. Die Frage ist viel eher: Was kostet es, wie hoch ist der Bedarf, was ist verfügbar und wie oft und viel geht man ins Internet? Wer nur hin und wieder seine E-Mails checkt, etwas googelt oder ab und zu etwas Musik runter lädt, hat einen geringeren Bedarf als jemand, der täglich Videos hoch- oder runterlädt, ständig Videos schaut oder online zockt .

Demnach sollte man sich mit seiner Internetvorstellung nach dem richten, was man braucht und wie hoch die Kosten sind. Das geht aber nur mit der Verfügbarkeit, die in der Region herrscht. Ist die eine Internetart nicht verfügbar, muss man auf eine andere ausweichen – und sind keine 100 Mbit die Sekunde verfügbar, muss man vielleicht 50 oder 16 Mbit nehmen.

Wlan oder nicht?

Auch hier kommt es auf den Bedarf an. Generell ist Wlan nicht gesund, da es viele negative Auswirkungen auf uns hat. Wenn man jedoch ständig und immerzu mit dem Handy oder dem Laptop ins Internet gehen will, wird man um Wlan nicht herumkommen können. Zumal wir, wenn wir auswärts essen gehen, wenn wir einkaufen, wenn wir Freunde besuchen und vieles mehr, dann sind wir nahezu immer vom Internet umgeben.

Laptops mit Anschlusskabel gibt es nicht viele – und sie sind auch nicht besonders populär. Zudem müssen mehrere Anschlüsse verfügbar sein, um mehrere Geräte anschließen zu können.

Mit Wlan ist das Problem viel einfacher gelöst. Allerdings kann das Wlan manchmal ziemlich ins Stocken geraten, da die Leistung im Vergleich zum Anschluss deutlich abweichen kann. In so einem Fall ist ein Repeater sinnvoll. Der leitet die Internetgeschwindigkeit und das Datenvolumen von dem Anschluss bzw. dem Router weiter an den anderen Computer.

Hierbei ist nur wichtig zu überprüfen, ob der PC über eine Wlan Möglichkeit verfügt oder ob er angeschlossen werden muss. Außerdem sollte man schauen, dass die verschiedenen Techniken miteinander kompatibel sind.

Internet für unterwegs

Wer öfter mit dem Handy ins Internet geht, sollte sich überlegen, ob er vielleicht einen Handyvertrag abschließen möchte. Nicht überall hat man unterwegs ein offenes Wlan in das man sich einfuchsen kann – und für manche von uns ist es lästig, wenn wir darauf angewiesen sind. Wer immer und überall erreichbar sein will, telefonisch wie auch online, sollte sich überlegen, ob ein Handyvertrag mit dauerhaftem Zugang – immer und überall – nicht die bessere Alternative ist.

Je nachdem wie hoch der Verbrauch ist und wie viel Datenvolumen man verbraucht, kann auch ein Prepaid Handy mit gekauftem Datenvolumen sinnvoll sein. Das hängt jedoch davon ab, wie viel man im Internet unterwegs ist und was man alles im Internet macht. Ruft man nur schnell eine E-Mail ab und googelt etwas oder will man das Internet für Skype-Konferenzen, Online-Weiterbildungen und ähnliches verwenden? Wie sieht es überhaupt preislich aus? Welche Methode ist ein eurem Fall die klügere, günstigere und bessere Wahl?

Wenn ich plane auswärts zu arbeiten, dann gehe ich gerne in ein Café meiner Wahl, in dem ich vegane Speisen und Getränke bekomme und arbeite dort mein Soll ab. Dort ist das Internet immer kostenlos und ich kann dort sogar meinen Laptop und mein Handy anschließen, wenn der Akku sich dem Ende zuneingt.

Und ihr?

Wie sieht es bei euch mit dem Internet aus? Müsst ihr ständig und immerzu im Internet sein oder ist es euch völlig egal? Braucht ihr Internet für unterwegs oder seid ihr ohnehin die meiste Zeit Zuhause? Wie denkt ihr über Wlan und wie viel seid ihr damit umgeben? Welchen Anbieter nutzt ihr gerade und was zahlt ihr für euren Tarif? Welche Internetform ist für euch die beste? Tauscht euch in den Kommentaren aus und helft anderen dabei einen günstigen Tarif zu bekommen. Ich wünsche euch viel Spaß und einen schönen Tag.

Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.