Mama ist die Beste: 10 gute Gründe!

Mama ist die Beste! Das ist so und das wird auch immer so bleiben. Für alle, die vergessen haben wieso, hier noch mal was fürs Gedächtnis:

 

1. Zeit

Von der Geburt an, ist die Mama immer für einen da. Sie kümmert sich die ersten 20 Jahre, bedingungslos um ihr Kind, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Vielleicht verschafft sie sich eine kleine Auszeit, wenn sie ihr Kind kurz an den Papa weiter reicht oder die Oma sich ein Stündchen um das Kind kümmert, aber sie holt sich ihr Kind so schnell es geht ab, und freut sich, wenn sie es im Arm halten kann.

2. Liebe

Eine Mutter liebt ihr Kind von Anfang an, bereits in der ersten Sekunde, in der es auf der Welt ist. Es ist das wichtigste Geschöpf auf der Welt und es ist das schönste Geschenk, was sie haben kann. Selbst nach einer schweren, lang widrigen und enorm anstrengenden, sowie schmerzhaften Geburt, ist die Mutter in der Lage ihr Kind zu lieben – und auch später, wenn ihr Kind älter ist und dem Kind aus einer Laune heraus etwas raus rutscht wie „Du bist doof“, ist die Liebe ihrerseits grenzenlos.

3. Geduld

Ich habe zwar keine Kinder, aber ich weiß, dass sie die Geduld ihrer Eltern manchmal ganz schön strapazieren. Es gibt Tage und Phasen, in denen das Kind seine Grenzen testet und dabei auch zuweilen ziemlich über die Strenge schlägt. Doch Mütter haben eine fast endlose Geduld, mit der sie selbst in den schwierigsten Situationen die Ruhe bewahren und versuchen die Sache so zu regeln, wie es sich gehört: ruhig und gesittet.

4. Ihre Kochkünste

Wer kocht am Besten? Die Mama. Und das nicht nur, weil die Mama stets mit Liebe kocht, sie kocht auch stets abwechslungsreich und gesund. Schließlich will sie ja, dass es ihrem Kind gut geht und es gesund und wohlbehalten aufwächst.

5. Ihre Unterstützung

Manche Kinderträume sind verdammt groß und die dazugehörige Arbeit nimmt viel Zeit und Geduld in Anspruch. Mütter tun kaum etwas lieber, als ihren Kindern zur Hand zu gehen. Sie helfen beim Laufen, sie ermutigen ihr Kind bei den ersten Krabbelversuchen und sie gehen ihren Kindern immer wieder zur Hand, wenn es mit den Hausaufgaben nicht ganz rund läuft. Aber sie machen das, und zwar stets mit einem Lächeln auf den Lippen. Außerdem fährt sie ihr Kind gerne umher, kümmert sich um die Racker, wenn ihr Mann unter der Woche nicht zu Hause ist und wenn sie irgendwo noch die Zeit aufbringt, näht sie ihrem Kind für Halloween ein schickes Kostüm.

6. Den Spaß mit ihr

Auch wenn die Mama ihrem Kind zeigen muss wo der Hammer hängt und ihm den Unterschied zwischen richtig und falsch erklärt, ist sie immer für etwas Spaß zu haben, sei es auf dem Spielplatz, beim Fahrrad fahren oder beim Kochen. Mit Mama fällt alles viel leichter und der Spaßfaktor erhöht sich.

7. Ihre Arbeit im Haushalt

Kinder können lange Kinder sein, und zwar weil Mama sich um die meisten Sachen im Haushalt kümmert. Es mag nach außen hin manchmal nicht nach viel aussehen, aber das was bei Müttern wie ein Kinderspiel aussieht, ist eine enorme Arbeit. Fenster putzen, Böden wischen, fegen und/oder saugen, Staub wischen, Toiletten reinigen, Kalk entfernen, Schränke auswischen, Haare aus dem Abfluss entfernen, Wäsche waschen, aufhängen, zusammen falten und in den Schrank räumen, das Geschirr spülen, sofern kein Geschirrspüler da ist und und und. Und viele Mütter lassen ihre Kinder mit all diesen Dingen ganz lange in Ruhe.

8. Die Löwin in ihr

Die liebste Mutter auf der Welt kann beim Thema Familie zur Furie werden, wenn sie das Gefühl hat, dass ein Familienmitglied zu Unrecht angeklagt ist. Gerade in Bezug auf ihre Kinder ist eine waschechte Mutter nicht zu bremsen, um ihre Kinder vor anderen Menschen zu retten. Ganz gleich, ob sie einem Lehrer die Meinung geigt, weil er ihr Kind unrecht behandelt, ob sie einer Mutter die Leviten liest, die auf ihr eigenes Gör nicht aufpasst aber ihrem Kind erklären will wie es sich zu benehmen hat oder ob ihr Kind in ernsthafter Gefahr ist, sie ist immer da.

Hinsichtlich dieses Punktes habe ich mal von einer Mutter gehört, die einen riesengroßen Felsbrocken beiseite schieben konnte und unmenschliche Kräfte entwickelt hat, um ihren Kindern das Leben zu retten.

9. Ihre Strenge

Als Kind habe ich selten verstanden warum meine Mutter mir dieses nicht erlaubt oder das verboten hat, heute weiß ich aber, dass es gut und dass es richtig war. Ihre Strenge hat gezeigt wie der Hase läuft, worauf man achten muss und dass man nicht immer alles haben kann was man will – dass es Grenzen gibt und dass dieser eine Weg nicht immer der Richtige ist.

10. Ihr Vertrauen

Das Kind ist ein Teil von ihr – und welchen Grund gäbe es ihrem Kind nicht zu trauen? Mütter vertrauen ihrem Kind ohne jede Ausnahme – doch ihr Vertrauen kann genauso schnell erschüttert werden, wenn man sie (grundlos) beschwindelt. Ihr Vertrauen ist das Stärkste überhaupt – kaum ein anderer Mensch ist in der Lage dieses Vertrauen und diese Bindung zu haben. Daher sollte man gut aufpassen und dieses Glück nicht riskieren.

Mama ist die Beste: 10 gute Gründe!
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.