Laufbekleidung – was muss sie aushalten können?

Sport ist für die einen regelrechter Mord – für andere ein absolutes Muss. Sport hat viele positive Eigenschaften, wie zum Beispiel den Kalorienverbrauch anzukurbeln, die Fettverbrennung zu steigern, den Kreislauf anzuregen und die Muskeln aufzubauen. Zusätzlich ist Sport ein gutes Mittel gegen Stress und es regt die Verdauung an. Man schwitzt sämtlichen Schmutz aus den Poren und senkt verschiedene Gesundheitsrisiken, wie etwa Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Schlanganfälle und Muskelschwäche.

Vor allem der Laufsport erreicht eine hohe Beliebtheit, weil es einfach zu praktizieren ist und man dafür weder besonderes Equipment braucht, noch viele Voraussetzungen benötigt.

Wichtige Tipps für Anfänger

Fangt langsam an und steigert euch nach und nach. Wenn ihr eine Weile nicht gelaufen seid oder sogar das allererste Mal mit dem Laufen beginnt, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr etwas zu Trinken dabei habt und mit einem Tempo startet, mit dem ihr gut klar kommt. Ihr solltet nicht übertreiben, weder bei der Länge eurer Route, noch dem Tempo und schon gar nicht mit der Zeit eures Trainings.

Es ist besser, ihr startet mit 15 Minuten und steigert euch im Laufe der Zeit, als wenn ihr euch mit einer Stunde regelrecht quält und danach nie weieder etwas mit Sport zu tun haben wollt.

Nehmt euch eine feste Zeit, die für euren Alltag am besten passt und in der das Wetter besonders angenehm ist. Bei heißen Sommertagen ist es empfehlenswert entweder den Sport früh morgens zu machen, wenn die Sonne gerade hinter dem Firmament erscheint – oder erst dann mit dem  Training zu beginnen, wenn die Sonne langsam zum Horizont wandert. Gerade für Anfänger ist ein Training zur Mittagszeit bei strahlendem Sonnenschein viel zu gefährlich!

Laufbekleidung – welche gibt es?

Sporthosen: Es gibt viele verschiedene Arten von Sporthosen. Angefangen von engen Leggins über schlackernde oder gemütliche Jogginghosen bis hin zu ganz kurzen Shorts. Je nachdem in welcher Art von Hose man sich wohl fühlt und was man für einen Sport treibt, findet sich für jeden die richtige Hose.

Sport BHs: Im Gegensatz zu den normalen BHs sind SportBHs extra für Sport gemacht. Sie sind in der Regel bequem, aber auch effektiv, sodass Frauen mit großer Oberweite sich dennoch sicher fühlen können.

Sportschuhe: Sportschuh ist nicht gleich Sportschuh. Einige Sportschuhe sind speziell fürs Laufen gedacht, andere Sportschuhe haben eine besondere Sohle, die sich vor allem fürs Wandern in den Bergen und Wäldern eignet – und es gibt Overall Schuhe, die man für mehrere Zwecke anziehen kann.

Oberteile: Es gibt verschiedene Arten von Oberteilen. Angefangen von T-Shirts über Muscle-Shirts bis hin zu kurzen Tops. Es gibt sie mit langen Ärmeln, kurzen Ärmeln, hauteng, bequem und viele Sets werden mit Oberteil, Hose und mit Jacke angeboten.

Jacken sind ebenfalls nicht zu verachten, denn wenn man plant draußen Sport zu treiben, ist es wichtig nicht nur für schönes Wetter gewappnet zu sein, sondern auch an kalten Tagen vor die Tür gehen zu können – und da kommt eine wetterfeste Sportjacke genau richtig!

Was ist bei Laufkleidung zu beachten?

Wenn ihr laufen wollt, dann solltet ihr dafür die richtige Kleidung wählen. Beim Laufen wird die Kleidung ganz schön beansprucht, angefangen von dem ganzen Schweiß, den man beim Training verliert, über die BHs, die die Brust stramm halten müssen bis hin zu den Schuhen, die nicht nur das eigene Gewicht tragen müssen, sondern auch das mehrfache Gewicht, wenn man läuft. Denn wie auch beim Springen wirkt sich das Körpergewicht auf die Gelenke aus. Dementsprechend ist es wichtig, dass man vernünftiges Schuhwerk hat, um das Gewicht aufzufangen, die Gelenke zu unterstützen und mit dem Untergrund zurecht zu kommen.

Auch die Hosen müssen zuweilen viel aushalten, denn angefangen von ein paar Stretching-Übungen vor dem Training, ist es bei Frauen und Männern mit breiten Schenkeln so, dass die Innenseiten aneinander reiben und dadurch der Stoff ausdünnt. Sportbekleidung muss diesen und anderen Hürden trotzten und darf nicht einfach nachgeben.

Zudem ist es wichtig, dass die Stoffkleidung im allgemeinen sowohl fest hält (beim BH, damit die Brust nicht zu viel wackelt), aber auch elastisch ist, damit sie bei einfachen Übungen nicht reißt. Auch die Atmungsatktivität ist bei der Kleidung wichtig, damit die Haut besser atmen kann und sich keine Hautirritationen bilden.

Möchtet ihr das ganze Jahr über Sport machen und wollt euch nicht vom schlechten Wetter beeinflussen lassen, dann achtet darauf, dass ihr flexible Sportkleidung für das jeweilige Wetter habt. So gibt es zum Beispiel Sportjacken, die regenfest sind, die auch beim Laufen warm halten und wasserfestes Schuhwerk bei Regen.

Je nachdem wo ihr euren Sport macht (Hauptsächlich auf gepflasterten Straßen oder doch eher in der freien Natur mit unebenem Untergrund) braucht ihr das passende Schuhwerk. Wenn ihr nicht wisst, welche Art von Schuhwerk für euer Vorhaben das Richtige ist, solltet ihr euch über die Eigenschaften der Schuhe informieren und die Unterschiede kennen lernen.

Außerdem besteht immer die Möglichkeit einen Angestellten im Sport-Geschäft oder auch im Schuhladen um Hilfe zu bitten. Die Mitarbeiter sind geschult und können einem die wichtigen Unterschiede erklären. Zudem ist es wichtig, dass man bei den Schuhen darauf achtet, dass sie eine gute Federung haben und den Fuß (wie auch die Gelenke) anständig unterstützen.

Bei einigen Sportlern eignet sich auch ein zusätzliches Equipment, wie ein Fitnessgürtel, in dem man eine Trinkflasche befestigen kann. Gerade bei langen Läufen ist es wichtig auf seinen Flüssigkeitshaushalt zu achten – und das gilt natürlich auch für besonders heiße Tage.

Welcher Preis ist angemessen?

Wie alle Kleidungsstücke findet man auch bei der Sportbekleidung eine große Bandbreite an Größen, Farben, Herstellern und selbstverständlich auch im Preis. Auf vielen Plattformen werden auch besonders günstig Kleidungsstücke für Sport verkauft, die allerdings oftmals aus Asien kommen und bei denen man sich aufgrund des Preises sicher sein kann, dass die nichts taugen. Wie viel will man einem SportBH trauen, der nur 5 Euro kostet? Und wie viel soll ein Sportschuh leisten, der nur 10 Euro kostet?

Gerade die „Schnäppchen“ vom Discounter sind nicht umwerfend. Gerade bei Sportschuhen kann man sich sicher sein, dass die weder über die gelenkschonende Federung verfügen, noch dass sie aus besonders guten Materialien gefertigt sind. Es muss sich bei den Sportbekleiungen nicht um die allerteuerste Markenvariante handeln – Aber wenn man will, dass die Kleidung lange hält, muss man einen entsprechenden Preis dafür bezahlen.

Die Sportbekleidung von Craft bietet eine große Auswahl für Sie und Ihn und ist mit den effektiven und robusten Kleidungsstücken zu einem erschwinglichen Preis erhältlich!

Welche Laufbekleidung gefällt euch besonders gut?

Hinterlasst einen Kommentar, teilt den Beitrag und ich freue mich, dass euch der Beitrag gefallen hat.

Vielen Dank an dieser Stelle und einen wundervollen Tag allerseits.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>