Muttertag – Weil Mama die Beste ist!

Habt ihr schon etwas für den Muttertag? Die Mutter ist die wichtigste Person in unserem Leben. Sie ist immer für uns da, von Beginn unserer Geburt an. Sie achtet sogar viel früher auf uns, wenn sie weiß, dass wir in ihr sind. Sie ernährt sich genau so, dass wir alles bekommen was wir brauchen, sie stoppt für uns das Rauchen, sie trinkt in der Zeit keinen Kaffee und keinen Alkohol. Aber das ist noch nicht alles. Sie ist die Beste, und zwar deshalb:

1. Sie hilft – immer und jederzeit

Als ich aufgrund einer wichtigen Operation für eine Weile ausgefallen bin, kam meine Mutter vorbei und hat mir in der Zeit geholfen. Und ich wohne nicht nebenan, wir wohnen nicht mal im gleichen Land. Meine Mutter hat von der Operation erfahren und hat alles so geplant, dass sie einen Tag später vorbei gekommen ist, um meinem Mann und mir zur Hand zu gehen. So etwas macht nur eine wahre Mutter! Egal wie alt man ist, egal wie weit man weg wohnt, wenn man Hilfe braucht, ist die eigene Mama gleich zur Stelle.

2. Sie ist die beste Köchin auf der Welt

Nirgends schmeckt es so gut wie bei Mama. Sie macht die besten Frikadellen, sie brät die besten Schnitzel, ihre Suppen sind besonders aromatisch und mit ihr lernen wir gute und leckere Küche erst kennen und zu schätzen. Unsere Mutter kann einfach am besten kochen. Sie weiß, was uns bei einer Erkältung hilft, sie heitert unser Gemüt mit ihren tollen Kochkünsten auf und sie gibt das Kochwissen an uns weiter. Kinder, die nicht so viel fürs Kochen übrig haben, freuen sich über einen Partner, der so gut (oder besser) kochen kann wie unsere Mutter es getan hat – und diejenigen, die gerne in der Küche stehen, bereiten ihren Partnern mit ihren Kochkünsten eine große Freude. Auch wenn wir mit Extrawünschen kommen, beispielsweise indem wir eine Milchallergie bekommen oder uns dafür entscheiden kein Fleisch mehr zu essen, ist unsere Mutter gerne bereit sich die Mühe zu machen und das Essen so zuzubereiten, dass wir es essen können.

3. Sie zeigt uns immer ihre Liebe

Zuweilen kann es passieren, dass unsere Mutter viel mit uns schimpft und uns allerhand Regeln mitgibt. Das verstehen wir in dem Moment wahrscheinlich nicht, aber wir verstehen es später – und wir sind ihr dankbar. Auch wenn wir ihr manchmal gehörig auf die Nerven gehen und ihre Grenzen testen, viele Strafen erhalten, sie liebt uns – und lässt es uns zu jeder Zeit spüren. Hier eine Umarmung, da ein Kuss und zwischendurch noch ein liebes Wort. Manche Mütter erdrücken einen auch mit der Liebe – aber es ist immer gut gemeint – und wenn es uns peinlich ist, weil wir in der Pubertät sind, sollten wir uns nicht so anstecken – so viel Aufmerksamkeit bekommen wir von ihr vielleicht so schnell nicht mehr.

4. Mama macht alles

Die meisten Mütter machen so ziemlich alles. Sie kochen, putzen, waschen, nähen, sie kümmern sich um den Haushalt, sie gehen vielleicht nebenbei noch arbeiten und helfen uns bei den Hausaufgaben, bevor sie in der Küche steht und uns ein leckeres, gesundes und nahrhaftes Mittagessen kocht. Natürlich nimmt sie sich auch immer die Zeit zum Spielen und hört uns zu, wenn es uns schlecht geht. Mütter haben den sechsten Sinn: Geht es uns nicht gut, werden sie es sofort gewahr und eilen ihrem Sprössling zur Hilfe. Mütter machen so viel, und bekommen manchmal so wenig zurück.

5. Mama weiß alles

Nicht nur, dass Mama auf fast alles eine Antwort hat: Nein, unsere Mama hat auch meist genau die Idee, wie etwas besser, schneller, einfacher geht. Während wir vor einem Problem stehen und gar nicht mehr weiter wissen, hat unsere Mama den Durchblick und hilft uns jede Hürde mit Leichtigkeit zu meistern. Natürlich gibt sie uns aber nur die Starthilfe – wir sollen es schließlich selbst lernen. Sie steht uns aber immer mit Rat und Tat zur Seite. Wenn wir selbst Kinder kriegen, wenn wir Probleme im Job haben oder es in unserer Beziehung kriselt – Mama weiß immer Rat.

Sie ist die allerbeste Frau auf der großen weiten Welt. Darum sollte man sich unbedingt diesen einen Ehrentag zunutze machen, um ihr ein schönes Geschenk zu machen. Wie wäre es mit einem Geschenkkorb (entweder vorgefertigt oder selbst zusammen gestellt), einer schönen Kette, die sagt „Ich liebe dich“ oder einem selbstgemachten Geschenk, wenn man genügend Kreativität und Talent hat?

Nutzt den Tag, schenkt ihr ein paar Blumen und sagt ihr: „Mama, du bist die Beste!“

Muttertag – Weil Mama die Beste ist!
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.