Linksverkehr – schwieriger als Rechtsverkehr?

Wie ist das Fahren im Linksverkehr?

Als wir umgezogen waren und mit einem Mal nicht mehr den üblichen Rechtsverkehr hatten, sondern plötzlich auf der anderen Seite fahren mussten, war uns schon mulmig zumute. Man war ja schließlich über mehrere Jahre hinweg die eine Straßenseite gewohnt und plötzlich sollte man auf der anderen Seite fahren – und dann auch noch mit der anderen Hand schalten.

Wir hatten zudem überlegt, ob es hier jetzt auch zum Teil andere Verkehrsregeln geben würde, wie etwa links vor rechts, anstelle dem üblichen rechts vor links, ob es Sonderregelungen gab, die den gewohnten und gelernten Regeln nicht entsprachen. So viele Fragen – da haben wir uns gleich an einen Profi gewandt, jemand, der von dem Thema Ahnung hat und uns weiterhelfen konnte – und zwar einem Menschen, der schon seit mehreren Jahren in diesem Land lebt. Wir haben ihn gefragt, wie es denn so sei und ob er irgendwas besonderes berichten könnte.

Seine Worte: „Ihr gewöhnt euch schnell daran.“

Mein Mann und ich hatten uns vielsagend angeguckt und gedacht: „Ja, klar. Und morgen können Schweine fliegen.“ Zu unserem Erstaunen ging das aber wirklich ziemlich schnell. Sicher hatten wir zu Beginn unserer ersten Fahrstunden die gleichen Probleme wie auch in der Fahrschule, dass man beispielsweise zu dicht an den Fahrstreifen ran gerückt war oder auch, dass man gedankenverloren ein wenig auf die andere gewohnte Fahrbahn gezogen hat, aber man hat sich rechtzeitig besonnen und bislang sind wir auch unfallfrei gefahren.

Auch das mit der Schaltung war für uns kein Problem, und als man uns sagte, dass die Rechts-Vor-Links-Regelung auch hierzulande galt, war es deutlich einfacher. Und natürlich haben sie hier hauptsächlich die gleichen Verkehrsschilder. Ein paar sind weg gefallen, aber die, die am wichtigsten sind, wie Stopp, Vorfahrt achten und dergleichen, sind geblieben. Auch ist hier die Schildfarbe für Autobahnstraßen nicht die gleiche wie in Deutschland, aber daran gewöhnt man sich ebenfalls schnell.

Es war erstaunlich zu sehen, wie schnell wir uns daran gewöhnt hatten, nur wenige Wochen Einarbeitung hat ausgereicht, und nun fahren wir auf der linken Straßenseite, als hätten wir nie etwas anderes gelernt. Wenn das nicht genial ist?

Seid ihr auch schon mal auf der anderen Seite gefahren oder habt euch fahren lassen? Wie war die Erfahrung für euch und welche Seite gefällt euch besser? Schreibt mir einen Kommentar.

Linksverkehr – schwieriger als Rechtsverkehr?
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.