Holz – ein großartiger Baustoff

Ich liebe Holz. Holzmöbel, Holzverkleidung, Holzböden, Holzhäuser und vieles mehr.

Aber wusstet ihr, dass man mit Holz so viel mehr machen kann, wenn man weiß wie? Lasst mich euch heute mal ein wenig entführen und euch ein paar Dinge zeigen, die ihr mit Holz anstellen könnt, wenn ihr genügend Ideen und Fingerfertigkeit besitzt!

Die besondere Note

Holz, völlig egal ob Tischplatte, dekoratives Objekt für die Wohnung oder ein Holzboden, kann mit der richtigen Ver- und Bearbeitung mehr sein. Man kann es schützen, ummanteln und optisch ein wenig aufwerten, wenn man Epoxidharz verwendet. Dabei handelt es sich um einen Kunstharz, der als Laminierung bei Holz eingesetzt wird. So werden Tischplatten laminiert, damit sie beim feuchten abwischen nicht rissig werden und kaputt gehen und auch Holzböden können mit Epoxidharz versiegelt werden, damit sie ähnlich wie Fliesen langlebig sind.

Ihr möchtet wissen, wie das geht? Dann findet ihr hier eine Epoxidharz Tisch Anleitung, mit der ihr ganz einfach lernt wie es geht und worauf ihr achten solltet.

Wusstet ihr schon? Viele der nachfolgenden Möglichkeiten können ebenfalls mit Epoxidharz bearbeitet werden. Expozidharz wird deswegen gerne verwendet, weil es keine allergischen Reaktionen hervorruft, weil es ein gutes Preis-Leistungsverhältnis abgibt und weil es leicht zu handhaben ist.

Dekoratives Element für Zuhause

In Kombination mit Epoxidharz oder auch mit einer anderen speziellen Glasur kann man Holz zu großartigen dekorativen Elementen verarbeiten, die mit Feuchtigkeit klar kommen. Wie wäre es mit einer Holzuhr in der Küche, einer hölzernen Statue oder einem Baumstamm als dekorativen Beistelltisch? Für einige dieser Vorhaben braucht man insbesondere eine ruhige Hand, viel Geschick und Geduld, sowie reichlich Übung, wenn man speziell feine Figuren herstellen möchte.

Viele Objekte, wie ein Stuhl- oder Tischbein dekorativ zu gestalten, vor allem aber gleichmäßig zu gestalten, beinhaltet nicht nur ein gutes Augenmaß, sondern auch eine Drehbank und das richtige Werkzeug, mit dem man das Holz richtig und gleichmäßig bearbeitet. Das sieht auf den ersten Blick ziemlich einfach aus, wie das nachfolgende Video zeigt:

Aber wenn ich mir vorstelle, dass ich (als Laie) daraus etwas vernünftiges Zaubern soll, dann scheitert es bereits an meiner Vorstellungskraft. Vor allem hätte ich zunächst eine ziemlich große Hemmschwelle, weil ich es nicht verschwenden möchte, aber wer nicht übt, kann auch nicht besser werden. Aber bis man etwas derartig schönes hinbekommt, wie es im Video gezeigt wird, braucht man viel Zeit.

Schmuck!

Ich liebe Schmuck, ihr auch? Ich habe verschiedene Schmuckstücke Zuhause, hauptsächlich Modeschmuck, aber das macht ja nichts.

Dabei mag ich aber vor allen Dingen Holzschmuck sehr gerne. Denn darüber habe ich viele gute Dinge gelesen. Unter anderem, dass Holz viel bessere Schwingungen mit sich bringen soll als so manches Edelmetall. Außerdem kann es bei dem einen oder anderen Edelmetall passieren, dass eine allergische Reaktion hervorgerufen wird, weil so manch ein Schmuckdesigner ein wenig Geld sparen will, indem er das Produkt nicht vollständig aus Gold, Silber oder Platin herstellt, sondern es lediglich überziehen lässt. Das eigentliche Metall, das bei der Verarbeitung verwendet wird, ist ein billiges Metall, das entweder Kupferteile enthält oder bei der Goldbeschichtung Kupferanteile enthält, um auf diesem Wege die Kasse ordentlich klingeln zu lassen.

Für Kupferallergiker und diejenigen, die diese Allergie erst über einen längeren Zeitraum entwickeln, ist das äußerst unangenehm und kann von Juckreiz über Atemnot bis hin zu Pusteln alles auslösen. Wer an einer Kupferallergie leidet oder jemanden kennt, der schreckliche Reaktionen auf Kupfer hat, ihm aber mit Schmuck eine Freude machen will, ist mit Holz definitiv auf der sicheren Seite. In Holz kann nicht „zufällig“ etwas Kupfer verarbeitet sein, insbesondere dann nicht, wenn keine Edelmetallelemente vorhanden sind.

Spielzeug aus Holz

Für manche mag das jetzt wahrscheinlich sehr altmodisch oder Öko anhören. Aber es gibt sie immer noch, die beliebten Holzspielzeuge. So zum Beispiel das Schaukelpferd, den Kinderwagen, Ritterburgen, Murmelbahnen, Steckspielzeuge für Kleinkinder, Würfel (auch Motorikwürfel, Holzeisenbahnen, Holzautos, Puppenhäuser, Kaufmannsladen, Spielzeug-Werkbank und vieles mehr. Ob es besser ist als Spielzeuge aus Plastik kommt auf mehrere Faktoren an. Zum Beispiel die Verarbeitung und die Inhaltsstoffe. Bei Holzspielsachen können ebenfalls schädliche Lacke angewandt werden. Allerdings auch nur bei Spielzeug, dass in Ländern und für Länder produziert wurde, in dem nicht der hiesige Standard gilt. Zudem können auch die einen oder anderen Holzspielzeuge schlecht verarbeitet sein und das Kind kann sich einen Splitter zuziehen.

Aber auch Plastikspielzeuge können Nachteile bergen. Zum Beispiel können sie den gefährlichen Weichmacher BPA enthalten oder durch einen Herstellungsfehler kaputt gehen.

Ist das Produkt aber in einem Land mit gutem Sicherheitsstandard hergestellt worden und besitzt womöglich zusätzlich ein Gütesiegel, ist man sowohl mit Holz wie auch mit Plastik nicht falsch. Wobei ich bei Kleinkindern immer noch Holz bevorzuge, weil ich das Gefühl hab, es hält länger.

Zudem gibt es viele alte Gesellschaftsspiele-Klassiker, die immer noch mit Holz gemacht werden. Zum Beispiel die Figuren bei „Mensch, ärgere dich nicht“, Mikadostäbchen oder die Barrikaden bei Malefiz.

Haushalts- und Büroartikel

Was fällt euch beim Thema Haushalt als erstes ein, wenn ich „Holz“ sage? Mir fällt da als allererstes die Wäscheklammer ein, aber auch ein Holzstift, eine Ablage fürs Büro, einen Stiftehalter, eine Garderobe, einen Toilettenpapierhalter, einen Halter für die Küchenrolle, ein Briefkasten, ein Ess- und Schneidebrett, ein Messerblock, ein Untersetzer, Salat- und Snackschalen, Aschenbecher, Kerzenhalter, Vogelkäfig oder Vogelhaus, Stifteetuis, Brillenetuis, Kochlöffel, Pfannenwender, Teller und sogar Besteck.

Ich habe für euch auch ein Video gefunden, in dem jemand ein Holzmesser bastelt. Das ist zwar ein ziemlich großer Aufwand, aber dennoch finde ich das Ergebnis atemberaubend. Ihr auch?

Und was kann man noch aus Holz machen?

Fallen euch noch weitere Dinge ein, die man aus Holz machen kann, und die man unbedingt erwähnt haben sollte? Seid ihr überhaupt große Holz-Fans oder seid ihr eher ein Fan eines anderen Materials? Falls ja, welches Material? Würdet ihr euch zutrauen ein Möbelstück zu basteln oder Schmuck herzustellen oder habt ihr das vielleicht sogar schon gemacht? Wie viel in eurem Haus ist aus Holz? Und was gefällt euch am Holz am besten?

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, gebt dem Artikel bitte 5 Sterne und wenn ihr eine interessante Geschichte, spannende Erlebnisse oder wichtige Fakten zum Thema Holz habt, dann schreibt sie gerne in die Kommentare. Des Weiteren wünsche ich euch einen tollen Tag.

Abschließend habe ich ein Lied für euch, das die meisten mit Sicherheit kennen!

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.