Eigene Online Kurse verkaufen

Als Coach oder Experte in einem Fachgebiet verfügen Sie wahrscheinlich über eine Fülle von Wissen, von dem andere gerne lernen würden. Warum machen Sie dieses Wissen nicht zu Geld, indem Sie Ihre eigenen Online-Kurse erstellen und verkaufen?

Welche Vorteile haben Online Kurse gegenüber 1:1 Beratung?

Das Schöne an Online-Kursen ist, dass sie von jedermann und überall auf der Welt besucht werden können. Das bedeutet, dass Sie ein viel größeres Publikum erreichen können, als wenn Sie nur 1:1-Beratung anbieten würden.

Außerdem sind Online-Kurse oft erschwinglicher als Einzelsitzungen, was sie zu einer großartigen Option für Menschen macht, die von Ihnen lernen möchten, sich aber vielleicht nicht den vollen Preis leisten können.

Schließlich bieten Online-Kurse Ihnen die Möglichkeit, Ihr Fachwissen so zu verpacken und zu verkaufen, dass es sowohl für Sie als auch für Ihre Teilnehmer bequem ist. Sie können die Kurse einmal erstellen und sie dann immer wieder verkaufen, ohne dass Sie sie jedes Mal live vorführen müssen. Damit sind Kurse ideal für Coaches, die gerade Eltern geworden sind oder einfach etwas weniger arbeiten möchten.

Mit Online-Kursen können Sie ein weltweites Publikum erreichen und jeden Preis verlangen, den Sie für angemessen halten. Und dank Plattformen wie Spreadmind ist es einfacher denn je, Ihre Kurse zu erstellen und anzubieten.

Spreadmind

Online Kurse selbst erstellen mit Spreadmind ist einfach, denn es ist eine Komplettlösung für die Erstellung, die Vermarktung und den Verkauf von Online-Kursen. Mit Spreadmind können Sie ganz einfach Ihre Videoinhalte hochladen, Preise festlegen und in wenigen Minuten mit dem Verkauf beginnen. Und da Spreadmind alle Zahlungen und Lieferungen für Sie abwickelt, können Sie sich auf die Erstellung großartiger Inhalte für Ihre Teilnehmer konzentrieren.

Elopage

Elopage ist eine weitere Plattform, die das Erstellen und Verkaufen von Online-Kursen erleichtert. Mit Elopage können Sie schöne Kursseiten erstellen, Zahlungen akzeptieren und Ihre Kurse automatisch bereitstellen. Außerdem bietet Elopage eine breite Palette von Funktionen für die Erstellung und den Verkauf Online-Kursen, was es zur perfekten Plattform für Trainer und Experten macht.

Coachy

Coachy ist eine weitere großartige Option für die Erstellung und den Verkauf von Online-Kursen. Coachy ist eine All-in-One-Lösung, die das Erstellen, Vermarkten und Verkaufen Ihrer Kurse erleichtert. Außerdem bietet Coachy eine breite Palette von Funktionen für die Erstellung und Bereitstellung Ihrer Kurse.

Es gibt viele andere Plattformen, die Sie für die Erstellung und den Verkauf von Online-Kursen nutzen können. Wichtig ist, dass Sie eine Plattform finden, die Ihren Bedürfnissen entspricht und mit der Sie sich wohl fühlen.

Sobald Sie eine Plattform gefunden haben, die Ihnen gefällt, können Sie mit der Erstellung Ihres Kurses beginnen. Dazu müssen Sie Ihre Videos filmen oder aufnehmen, Ihre Folien entwerfen und Ihr Skript schreiben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie das geht, lesen Sie unseren Leitfaden zur Erstellung eines

Wenn Sie also bereit sind, Ihr Fachwissen zu Geld zu machen, sollten Sie sich Elopage und Spreadmind ansehen. Diese Plattformen machen es Ihnen leicht, Online-Kurse zu erstellen und zu verkaufen, so dass Sie ein größeres Publikum erreichen und mehr Geld verdienen können als je zuvor.

Welches Equipment ist für eigene Online Kurse notwendig?

Um einen Online-Kurs zu erstellen, benötigen Sie ein paar Dinge:

  • Eine Kamera: Sie brauchen eine Kamera, um Ihre Videos zu filmen. Wenn Sie keine schicke DSLR-Kamera haben, ist das kein Problem. Jede Digitalkamera oder ein neueres iPhone reichen aus!
  • Ein Mikrofon: Ein Mikrofon ist wichtig für hochwertige Audioaufnahmen. Wenn Sie einen Laptop verwenden, können Sie das eingebaute Mikrofon benutzen. Ansonsten müssen Sie ein externes Mikrofon kaufen. Es sollte schon ein hochwertigeres Mikrofon sein, denn nichts ist schlimmer, als ein schlechter Ton bei einem Online Kurs.
  • Bearbeitungssoftware: Bearbeitungssoftware ist notwendig, um Ihre Kurse zusammenzustellen und Grafiken, Übergänge und andere Effekte hinzuzufügen. Wenn Sie nur über ein kleines Budget verfügen, können Sie kostenlose Software wie iMovie oder Windows Movie Maker verwenden. Für professionellere Ergebnisse können Sie kostenpflichtige Software verwenden wie Adobe Premiere Pro oder Final Cut Pro.
  • Eine Kursplattform: Eine Kursplattform ist der Ort, an dem Sie Ihre Kurse hosten und an Ihre Kursteilnehmer verkaufen werden. Plattformen wie Elopage und Spreadmind machen es einfach, Online-Kurse zu erstellen und zu verkaufen.

Jetzt, da Sie wissen, was Sie für die Erstellung Ihrer eigenen Online-Kurse benötigen, können Sie loslegen! Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihre eigenen Online-Kurse zu erstellen und zu verkaufen.

Ohne Traffic kein Verkauf

Wenn Sie mit Online-Kursen Geld verdienen wollen, brauchen Sie ein Publikum (am besten Menschen, die Ihrem Kundenavatar entsprechen), das sich für das, was Sie verkaufen, interessiert. Deshalb ist es wichtig, dass Sie mehr Besucher für Ihre Kurse gewinnen. Je mehr Menschen Ihre Kurse sehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie sie verkaufen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Besucher für Ihre Kurse zu gewinnen. Hier sind ein paar der effektivsten:

1. Soziale Medien: Einer der besten Wege, um Besucher für Ihre Kurse zu gewinnen, sind die sozialen Medien. Teilen Sie Ihre Kurse auf Facebook, Twitter, Instagram und anderen sozialen Netzwerken. Wenn Sie einen Blog oder eine Website haben, sollten Sie Ihre Kurse auch dort veröffentlichen.

2. E-Mail-Marketing: Eine weitere gute Möglichkeit, für Ihre Kurse zu werben ist das E-Mail-Marketing. Sie können E-Mails an Ihre Abonnentenliste senden, um sie über Ihre neuesten Kurse zu informieren. Sie können E-Mails auch nutzen, um Rabatte oder besondere Boni für Personen anzubieten, die Ihre Kurse kaufen.

3. Bezahlte Werbung: Sie können auch Besucher auf Ihre Kurse aufmerksam machen, indem Sie sie auf Google, Facebook, Youtube oder anderen Websites bewerben. Auf diese Weise können Sie ein größeres Publikum erreichen und mehr Menschen für Ihr Angebot interessieren.

4. Eigener Blog mit hochwertigen Artikeln und guter Suchmaschinenoptimierung, erreichen Sie eine Menge potenzielle Kunden für Ihre Online Kurse und 1:1 Beratungen.

Jetzt, da Sie wissen, wie Sie Besucher für Ihre Kurse gewinnen können, ist es an der Zeit, sie zu erstellen! Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihre eigenen Online-Kurse zu erstellen und zu verkaufen.

About the author

Verena Walter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>