Hilfreiche Tipps für eine gelungene Pizza

Die Deutschen lieben den italienischen Klassiker: Pizza! Pizza gibt es in sämtlichen Variationen und mit verschiedenen Geschmäckern. Vegetarisch, mit verschiedenen Gemüsesorten, nur Käse, mit Fleisch, mit beidem und mittlerweile findet sich in vielen Geschäften auch eine vegane Pizza. Und wenn jemand eine Extrawurst (oder besser gesagt eine Extrapizza) haben möchte, kann er sie daheim selbst machen, entweder mit einem Fertigteig oder man macht den Teig selbst.

Aber beim Selbermachen scheitern einige daran, und das aus verschiedenen Gründen. Wie man eine Pizza definitiv gelingsicher macht, erkläre ich euch. Hier die Tipps:

Wie funktioniert es mit dem frischen Teig?

Man hat einen frischen Teig gemacht und zieht ihn in die richtige Größe, doch dann passiert es: Ein Loch! Vielen kommt gleich in den Sinn den ganzen Teig zusammen zu drücken und ihn noch einmal zu ziehen. Aber was ist das? Der Teig will nicht! Was ist los?

Mit dem frischen Teig muss man höllisch aufpassen, denn egal ob man ihn zieht oder ausrollt, man kann ihn nicht wieder zusammen klumpen und es noch einmal probieren. Falls einige Stellen zu dünn sind, es vielleicht sogar reißt muss man von dem übrig gebliebenen Teig ein wenig nehmen und das mangelhafte Stück ausbessern.

Der Teig ist nicht durch?

Die Pizza ist soweit fertig, jetzt kommt der Belag. Tomatensoße, Gewürze, Käse, Gemüse und rein in den Ofen. Jetzt muss man nur noch warten, bis die Pizza fertig ist! Aber jetzt wird es seltsam. Der Rand ist längst durch, aber der Pizzaboden wird einfach nicht gar! Was ist passiert?

Viele neigen dazu, ihre Pizza üppig zu belegen, damit sie auch richtig satt werden. Problematisch ist nur, dass ein zu dicker Belag den Boden nicht gar werden lässt. Zu viel Gemüse und Soße, Käse und allerlei geben dem Teig keine Chance durch zu backen, weshalb er matschig und roh aus dem Ofen kommt. Zudem darf der Boden auch nicht zu dick sein, wenn man einen knusprigen und leichten Pizzaboden haben möchte.

Die richtigen Mengen: Die Tomatensoße sollte so auf die Pizza gegeben werden, dass man den Boden ein wenig sehen kann, das Gemüse sollte nur stellenweise auf der Pizza verteilt werden, ebenso wie das Fleisch. Keine großen Haufen, keine dicken Schichten, dann klappt es auch mit der Pizza.

Welche Reihenfolge ist wichtig?

Eine richtige Reihenfolge ist nicht von Nöten, wer aber möchte, dass die Pizza schön farbenfroh aussieht, der sollte nicht den Käse über das Gemüse und das Fleisch legen, sondern nach der Soße den Käse verwenden und dann das Gemüse auf die Pizza legen.

Welche Zutaten sind besser für eine Pizza?

Damit es ein wenig schneller geht, nimmt man sich ein paar Zutaten aus dem Glas und/oder aus der Dose. Das wird eine leckere Pizza. Aber auch nach dem Backen stellt sich ein Problem mit dem Boden ein. Woran liegt das?

Einige Produkte, wie etwa Pilze, müssen für eine gelingsichere Pizza frisch sein. Aus der Dose enthalten sie viel zu viel Flüssigkeit, und das geht natürlich wieder auf den Pizzaboden über, der bei so viel Flüssigkeit kaum die Chance hat vernünftig zu backen. Bei anderen frischen Lebensmitteln, die von sich aus viel Flüssigkeit enthalten, muss man sparsam umgehen, wie etwa die Tomate. Da sollten es sehr sehr dünne Scheiben sein, und davon sollte man auch nicht zu viel nehmen. Andere Zutaten, wie Rucola, kommen erst nach dem Backen auf die Pizza – sonst würden sie verbrennen. Verwendet man wiederum Mais, der am einfachsten nur aus der Dose kommt, sollte man den vorher abtropfen lassen, um so wenig Flüssigkeit wie möglich auf die Pizza wandern zu lassen.

Mit diesen Tipps sollten eure Pizzen immer gelingen.

Ich wünsche euch viel Spaß, viel Erfolg und einen guten Appetit!

Hilfreiche Tipps für eine gelungene Pizza
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.