Die besten Materialien für Gartenmöbel

Wer einen Balkon oder einen grünen Garten sein Eigen nennen kann, hat einiges zu tun, damit die Frischluftoase zu einem gemütlichen Rückzugsort wird. Hierzu gehört eine gewisse Sauberkeit, Freiraum für die Dinge, die man im Garten oder auf dem Balkon machen möchte und natürlich auch eine passende Sitzgelegenheit (oder zwei).

Je nach Größe muss man bei der Wahl der Sitzmöbel vorsichtig sein, denn auch wenn das eine oder andere Möbelstück sehr gemütlich erscheint und viel hermacht – es muss in die Fläche passen. Wenn man eine Sitzgarnitur nimmt, die den halben Balkon in Beschlag nimmt oder auch zu viel Platz vom Garten weg nimmt, sodass man nicht durchkommt, ist es schwierig.

Jedoch sollte man nicht nur bei der Größe der Gartenmöbel aufpassen, sondern auch bei der Wahl der Materialien für die Gartenmöbel. Denn je nachdem welches Material sie haben, desto mehr oder weniger Freude hat man mit ihnen.

Gartenmöbel aus Holz

Holz ist das bekannteste und mit eine der beliebtesten Materialien. Holz arbeitet und ist auch bei Wind und Wetter ein geeignetes Material zum Sitzen und Entspannen. Allerdings muss man Holz gut Pflegen. Anders als bei einem Baum ist bei Holzmöbeln kein natürlicher Schutz in Form der Rinde mehr vorhanden. Deswegen muss man die Holzgarnitur mindestens einmal im Jahr mit einem Schutzlack bearbeiten. Tut man das nicht, saugt sich das Holz mit Wasser voll, wird porös und zerbricht.

Deswegen soll man auch keine Holzbretter in den Geschirrspüler tun, da sie sich dort durch die langen und intensiven spülgänge mit Wasser vollsaugen.

Daher wird auch oft empfohlen die Gartenmöbel bei schlechtem, verregneten und verschneitem Wetter in Sicherheit zu bringen. Allerdings funktioniert das auch nur, wenn man einen passenden Unterschlupf für die Möbel hat und diese auch leicht auseinander bauen oder zusammenklappen kann, und notfalls eine helfende Hand hat. Wer weder das eine, noch das andere hat, sollte sich einen Wintergarten zulegen oder die Möbel mit dem Schutzlack vor dem Schlimmsten bewahren.

Gartenmöbel aus Metall

Es gibt viele Metallsorten, die sich für Gartenmöbel eignen. Sie sind deswegen so praktisch, weil sie robust sind und auch das eine oder andere schlechte Wetter vertragen. Aber auch da ist Vorsicht geboten. Denn je nachdem welches Metall man nimmt und oft und lange es im Regen steht, kann es vorkommen, dass diese anfangen zu rosten.

Auch für diese Möbel gibt es Schutzlacke, mit denen man, zumindest für einen bestimmten Zeitraum, seine Möbel schützen kann. Je nachdem wie das Wetter in der Umgebung ist und wie viel das jeweilige Metall aushält, muss auch hier regelmäßig nachgebessert werden.

Das gleiche gilt auch für Zäune, Geländer und sämtliche Möbelarten. Ganz gleich, ob es sich dabei um Gartenbanke, Esstisch samt Stühle oder einen Kaffeetisch samt Lounge-Sesseln handelt. Oft werden aber auch Kleinteile, wie Schrauben und Muttern vergessen, die bei den jeweiligen Witterungsverhältnissen auch gerne vergessen werden.

In beiden Fällen ist es aber notwendig, sowohl beim Metall, wie auch beim Holz, dass man die jeweilige Farbe, die man für das Möbelstück vorgesehen hat, regelmäßig neu nachstreichen muss. Hierfür sollte man aber nicht einfach die alten Farbreste überpinseln, sondern wie folgt vorgehen: Nehmt etwas Schleifpapier oder ein (für das entsprechende Material) anderes Utensil, um die alte Farbe zu entfernen. Danach kommt erst die Farbe drauf, und wenn diese getrocknet ist, gibt man eine Schutzschicht über die Farbe, damit diese länger hält. Bei einigen Farben ist sogar der Schutz für das Möbelstück und die Farbe direkt dabei, sodoass man beides in einem Zug erledigen kann.

Gartenmöbel aus Rattan

Rattan ist ein sehr beliebtes Material, da es im Gegensatz zu Holz und Metall nicht so pflegeintensiv ist. Abgesehen von metallischen Füßen, damit das Rattan nicht direkt auf dem Boden steht, ist Ratttan bei Wind und Wetter absolut robust. Hier muss nichts lasiert, neu gestrichen oder lackiert werden. Jedoch kann auch Rattan kaputt gehen, das liegt jedoch nicht ausschließlich am Wetter, sondern auch daran wie oft und wie stark das Rattan beansprucht wird.

Generell gilt: Je pfleglicher man mit den Möbelstücken umgeht und je besser man darauf Acht gibt, desto länger hat man Freude daran.

Was ist euer liebstes Material für Gartenmöbel?

Freut ihr euch besonders über hölzerne Möbel, seid ihr ein Fan von Metalltischen oder bevorzugt ihr die Gemütlichkeit von Rattan-Möbeln?

Ich freue mich von euch zu lesen und bin gespannt, was ihr zu erzählen habt. Ich wünsche euch einen tollen Tag und viel Gemütlichkeit.

About the author

Verena Walter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>