Was macht glücklich?

Glück ist schwer zu spezifizieren, weil jeder mit Glück auch etwas anderes verbindet. Manche sind glücklich, wenn sie viel arbeiten können, andere sind glücklich, wenn sie mit ihrer Familie zusammen sind.

Ein paar allgemeine Punkte zum Glück gibt es aber doch, die zumindest für einen großen Teil dafür sorgen, ob man glücklich ist, oder nicht!

 

Die eigene Einstellung:

Die eigene, persönliche Einstellung macht viel aus. Wenn man dazu neigt alles von der schlechten Seite zu betrachten und nie die positiven Aspekte zu beleuchten, wird es kaum schaffen Glück zu empfinden. Menschen mit so einer Einstellung suchen stets das Haar in der Suppe, sind dabei so akribisch, dass sie etwas finden, über das sie sich beschweren können – und über die Tatsache, dass sie etwas gefunden haben, sind sie natürlich auch nicht glücklich.

Das soziale Umfeld:

Menschen, die in einem guten und freundlichen sozialen Umfeld leben, Freunde haben, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen und sich für einen freuen, wenn etwas gut läuft, sind natürlich deutlich glücklicher, als die Menschen, die sich mit schlecht gelaunten, keifenden Mitmenschen abgeben müssen, die kaum Freunde oder viele Freunde haben, die aber nicht mehr sind als gute Bekannte, und wenn man laufend nur von seinen Mitmenschen gemobbt, drangsaliert oder angeblafft wird, kann man einfach nicht glücklich sein. Das gilt sowohl für die Freunde als auch für die Familie.

Liebe:

 

wmg-liebe

 

Natürlich sind Menschen, die lieben und genauso stark zurück geliebt werden deutlich glücklicher, als die, die eine einseitige Liebe erfahren oder überhaupt nicht das Gefühl von Liebe zu spüren bekommen. Liebe ist mit das stärkste Gefühl auf Erden, und Menschen, die davon nichts erhalten, gehen auf Dauer ein wie eine Blume, die man nicht mit Wasser versorgt.

Bewegung:

Auch wenn es manchen sicherlich gut gefallen würde, wir Menschen sind nicht für das ewige Sitzen gemacht. Wir brauchen Bewegung – und das mehr als nur 10 Minuten am Tag. Lange Spaziergänge und regelmäßiger Sport machen gesund und halten fit – und das wirkt sich auf unser Bewusstsein und unser Selbstvertrauen aus – wir bekommen bessere Laune und wir fühlen uns in unserer Haut deutlich wohler. Wer immer nur in seinen eigenen 4 Wänden sitzt und sich nicht viel bewegt, fühlt sich in seiner Haut schnell unwohl.

Geld:

In einem gewissen Rahmen gehört auch Geld zum Glücklichsein dazu – die einen brauchen viel Geld um glücklich zu sein, weil sie sich so vieles leisten wollen, andere benötigen nicht so viel und sind einfach nur glücklich, wenn sie das was sie haben behalten können. Aber Geld ist in unserer Gesellschaft unumgänglich, wer kein Geld hat, der kann sich keine Kleidung kaufen, kann nicht zum Friseur, bekommt kein Essen und muss auf viele Attraktionen, wie Kino oder Fahrten auf dem Rummel verzichten. Wie oft sorgen sich die Menschen darüber, dass sie kein Geld verdienen oder zu wenig haben? Viele! Jeden Tag! Überall!

Arbeit:

 

wmg-arbeit

 

Wer nicht gerade eine stinkfaule Socke ist, ist froh, wenn er arbeiten kann – vor allen Dingen, wenn er den Job ausüben kann, der ihm Spaß macht! Es macht nämlich einen deutlichen Unterschied, ob man irgendeinen Job macht, oder einem Beruf nachgehen kann, für den man töten würde. Wenn jemand liebend gerne mit Kindern arbeitet und dafür Sorge trägt, dass sie etwas beigebracht bekommen, wird er als Grundschullehrer oder Kindergartenhelfer sicher sehr glücklich werden – wer mit Kindern nicht umgehen, sie vielleicht sogar nicht ausstehen kann, keine Ahnung hat wie man sich in Kinder hinein versetzt und absolut nicht den richtigen Umgangston hat, wird in den beiden genannten Berufen mit Sicherheit kein Glück finden.

Ernährung:

Die richtige Ernährung wirkt sich ebenso auf unser Wohlbefinden aus, wie die Bewegung. Wenn wir uns falsch ernähren – und sich in dem was wir essen hauptsächlich bloß Zucker und Fett befinden – werden wir auf Dauer mit Mangelerscheinungen zu kämpfen haben, was sich auf unsere Laune, die Hormone, das Aussehen und unser Umgang mit anderen auswirkt. Ernähren wir uns ausgewogen und mit vielen Obst- und Gemüsesorten, sind wir deutlich ausgeglichener und unsere Mitmenschen lieben uns.

Erfolge:

Sicher muss jeder von uns lernen zu verlieren, schließlich kann man nicht immer gewinnen, aber wer immer nur eine Niederlage weg zu stecken hat, wird auf Dauer auch nicht glücklich. Jeder Erfolg macht uns glücklich – und sei er auch noch so klein. Ein Kilo abgenommen? Super! Man hat daran gedacht die Kleidung von der Reinigung abzuholen? Hervorragend! Ein Gericht, das man zuvor noch nie gekocht hat, ist gelungen! Spitzenmäßig!

Zeit für sich:

So schön die Zeit mit anderen auch ist, man muss auch etwas Zeit für sich haben, um sich mit sich selbst zu beschäftigen und sich um sein eigenes Leben Gedanken zu machen. Zeit für sein liebstes Hobby, Zeit für eine Serie, die man gerne guckt, Zeit für Sport. Jeder wie er mag.

Kinder und Haustiere:

Manche Menschen brauchen Kinder um sich rum oder ihre geliebten Vierbeiner um richtig glücklich zu sein – auch wenn die Zeit mit ihnen nicht immer Friede Freude Eierkuchen ist und es manchmal zum Streit kommt – das macht nichts. Auf die Momente, in denen es Ärger gibt, kommt es schließlich auch nicht an.

Aussehen:

 

wmg-aussehen

 

Klingt für manche vielleicht etwas oberflächlich, aber es stimmt. Wer sich in seiner Haut und mit seinem Aussehen nicht wohl fühlt, der ist auch nicht glücklich. Jemand, der es gewohnt ist hübsch gestylt raus zu gehen, wird sich in einer Jogginghose und Schlabbershirt nicht wohl fühlen. Überhaupt fühlt man sich ganz anders, wenn man sich ein wenig zurecht macht und die Leute sich nach einem umdrehen.

Sex:

Mit Sex fühlt man sich attraktiv und begehrenswert, Sex macht Spaß und ist gut für unsere Gesundheit. Wie viel Sex jeder braucht, ist jedem selbst überlassen, aber wenn er ihn braucht, sollte er sich hübsch machen und seinem Partner deutlich machen was er braucht – vielleicht (mit etwas Geschick) bekommt man den Partner ja auch rum?

 

Und was macht euch glücklich?

Was macht glücklich?
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.