21 Dinge, die mir an die Sims 4 gefallen

Ich spiele sehr gerne die Sims 4 und freue mich über die vielen Neuerungen, die ich bei alten Spielen (soweit mir bekannt) nicht vorhanden waren. Und davon habe ich gleich 21 Dinge gefunden, die mir an dem Spiel gut gefallen. Hierbei gehe ich nicht nur vom Standardspiel aus, sondern unter anderem auch von einigen Zusätzen, ob nun große Gameplays, Erweiterungspakete oder kleine Accessoire-Zusatz.

1. An die Arbeit – Mit zur Arbeit

Anders als vorher, kann man nun auch bei einigen Berufsgruppen (Arzt, Polizist und Wissenschaftler) mit zur Arbeit gehen und dort die verschiedenen Herausforderungen abschließen, um schlechte, mittelmäßige, gute oder herausragende Arbeit zu leisten und so seine Beförderung zu begünstigen. Dafür sind einige Voraussetzungen wichtig, wie zum Beispiel in der Arztkarriere die Voraussetzung „ein Baby entbinden“.

Man kann aber auch selbstständig sein eigenes Business eröffnen und zum Beispiel ein Bekleidungsgeschäft leiten. Dafür muss man ein paar Angestellte einstellen und diesen die jeweiligen Aufgaben zuweisen. Man kann ihnen zum Beispiel sagen, dass sie die Waren neu aufstocken sollen, dass sie die Kundengespräche führen, für Ordnung im Laden sorgen oder aber die Kunden abkassieren sollen. Bei dieser Karriere fängt man aber mit nur einem Mitarbeiter an und muss ihn sich (ähnlich wie bei dem Bonussystem der Zufriedenheitspunkte) weitere Mitarbeiter, sowie auch andere Boni, dazu verdienen. Der Sim kann aber auch andere Geschäfte eröffnen, wie etwa eine Bäckerei.

2. Neue Fähigkeiten lernen

Die Sims können wieder völlig neue Dinge lernen, neben den bereits bekannten Fähigkeiten wie Kochen, Charisma, Fitness und so weiter. Mit die Sims 4 können die Sims im Zusatzpaket „Zeit für Freunde“ auch die Fähigkeiten Tanzen und Singen erlernen. Zudem können Sims mit ihrem Handy, aber auch mit einer professionellen Kamera Fotos machen und die Fotografie-Fähigkeiten erlernen und ausbauen. Wer beim Kochen schon seinen Spaß hatte, darf sich bei die Sims 4 auf die Zusatzfähigkeit „Feinschmecker-Kochfähigkeit“ freuen. Nun kann der Sim lernen ganz besondere Leckerbissen zuzubereiten und kann mit dem Erweiterungspaket „An die Arbeit“ seinem Sim sogar das Backen beibringen. Wer schon einmal ein eigenes Raumschiff im Garten haben wollte, kann dies bei die Sims 4 umsetzen – dazu erlernt man beim Aufbau die Raumfahrttechnik-Fähigkeit.

Seit kurzem ist ein neues Update erschienen und es gibt wieder Kleinkinder bei die Sims. Diese können nicht nur die üblichen Sachen erlernen, wie Laufen, aufs Töpfchen gehen und sprechen, sie können zusätzlich folgende Fähigkeiten erlernen: Bewegung, Fantasie, Kommunikation, Denken und aufs Töpfchen gehen. Sind die Fähigkeiten auf Level 3 hoch gearbeitet oder sogar vollständig ausgebaut, werden dem Sim (wenn er vom Kleinkind heranwächst) neue Interaktionen freigeschaltet. Welche das sind, verrate ich nicht 😉

3. Aufteilung auflösen – Männer – Frauen

Früher war immer klar, dass nur Männer das eine tragen können und Frauen das andere, aber nun kann man auch Frauen Männerkleidung anziehen und umgekehrt. Die Frisuren, das Make-Up, so ziemlich alles kann man auf einen anderen Sim übertragen. Sogar Schwangerschaften sind bei männlichen Sims möglich. Ist jetzt nicht der Punkt, bei dem die meisten „Wow“ schreien, aber es ist auf jeden Fall revolutionär – und (wie ich finde) ein absolut witziges Plus.

4. Versteckte Aliens

In alten Sims-Teilen musste man sich von Aliens entführen lassen, um schwanger zu werden und einen Alien in der Familie zu haben – nun kann man aber auch einen Alien erstellen und ihn – wenn man möchte, mit einer Menschlichen Fassade erstellen, sodass er zwischen all den anderen Sims gar nicht auffällt. Das Chaos, das dabei entsteht, ist riesig!

5. Neue Technik

Wenn ein Sim mit einem anderen Sim telefonieren will, braucht er nicht länger ein Telefon, sondern kann mit seinen Nachbarn und Freunden über das Handy Kontakt aufnehmen. Sei es online via Chat, ein kleiner Anruf oder eine SMS. Die SMS kann auch emotional ausfallen, zum Beispiel traurig, glücklich, energiegeladen oder wütend. Mit dem Handy können Sims nun Fotos machen! Von sich selbst als Selfie, als soziale Interaktion mit anderen, oder sie fotografieren ihr Essen. Außerdem kann man seinem Sim ein Tablet kaufen, damit sie sich auch dann mit Spielen beschäftigen können, wenn der PC gerade belegt ist.

Wer auf besonders abgefahrene Spiele steht und seinen Sim eine große Freude machen will, der kauft seinem Sim eine Motion Gaming Ausrüstung. Hierbei steigt der Sim auf eine 4-eckige Platzform und spielt mit dem ganzen Körper. Mittlerweile gibt es auch Spielekonsolen, damit man mit mehreren Menschen spielen kann.

6. Wellness & Erholung

Dank des Zusatzpakets Wellness-Tag kann man es seinem Sim ermöglichen es sich jetzt noch gemütlicher zu machen. Es gibt neue Sportgeräte, Meditationshocker, Yogamatten, Massagestühle um sich die Füße und die Hände durchkneten zu lassen und auch eine Massageliege, bei der man sich in verschiedene Emotionen massieren lassen kann. Sims können zudem in die Sauna gehen und in ihrer Badewanne (es darf keine Bade-Dusch-Kombi sein) ganz besondere Bäder nehmen. Wie wäre es mit einem Duftbad oder einem erholsamen Schlammbad? Mit der Yogamatte kann ein Sim sich auch für einen längeren Zeitraum in 3 verschiedene Stimmungen versetzen. Mit dem Gehirndoping ist der Sim inspiriert, bei Gedankenkonzentration lässt man ihn konzentriert werden und wer die Energiezentrierung wählt, macht seinen Sim energiegeladen. Die Wirkung der Yogamatte hält ganze 8 Simstunden an – allerdings dauert es auch länger, bis der Sim in die entsprechende Stimmung kommt. Wer seinen Sim also für 8 Stunden konzentriert, energiegeladen oder inspiriert haben will, sollte rechtzeitig anfangen.

7. Herausforderungen

Herausforderungen gab es bereits im dritten Sims-Teil, aber auch im vierten gibt es zu vielen verschiedenen Gelegenheit eine Herausforderung – auf der Arbeit, bei besonderen Ereignissen und auch zwischendurch als kleine Anregung. Wer schafft es diese Herausforderung (beispielsweise Pflanzen-Herausforderung) zu meistern? Wer kriegt sein Ziel erreicht?

8. Downloadbare Inhalte

Andere Mitspieler können ihre Figuren, aber auch ihre Räume anderen Spielern zur Verfügung stellen und als downloadbaren Inhalt in der Bibliothek präsentieren. Nun haben andere Spieler die Möglichkeit sich diese Räume, Häuser oder auch Haushalte runter zu laden und mit diesen zu spielen. Völlig kostenlos und unkompliziert. Man kann aber auch seine eigenen Kreationen zur Verfügung stellen und anderen seine Werke anbieten.

9. Gruppen bilden

Bei die Sims 4 Zeit für Freunde ist es möglich einer Gruppe beizutreten. Das kann eine reine Sportgruppe sein, eine Gruppe fürs Kochen, fürs Backen, fürs Angeln oder ähnliches. Man kann aber auch seine eigene Gruppe erstellen und die positiven und negativen Merkmale festlegen. So kann man beispielsweise für sportliche Aktivitäten Pluspunkte erhalten, mit denen man sich dann wieder vom Belohnungssystem der Gruppe ein paar Zusätze holen kann, oder aber man tut etwas, das der Gruppe schadet, zum Beispiel man flirtet und erhält Minuspunkte. Man kann in bis zu 3 Gruppen dabei sein und seine Mitglieder selbst auswählen. Diese Gruppen sind unheimlich gut für die Aufstockung des Spaß- und Sozialbalkens.

10. Babys Füttern

Das Füttern von Babys ist ja nichts weiter ungewöhnliches, aber bei die Sims 4 kann man das Baby nun nicht nur mit dem Fläschchen füttern, sondern ihm die Brust geben. Dazu wird das Bild (wie immer wegen des Jugendschutzes) verpixelt, aber es ist insofern eine schöne Sache, weil es die Simulation noch realistischer macht. Nun kann man als Mama entscheiden, ob man dem Kind die Brust gibt oder es mit der Flasche aufzieht (oder sich vielleicht sogar abwechselt).

11. Neue Charakterzüge

Es gab bislang immer eine Hand voll Merkmale, die man sich ausgesucht hat, um seinen Sim charakterlich zu formen. Beispielsweise hat man seinen Sim sehr materialistisch, hat ihn kinderlieb gemacht oder er ist interessiert am Kochen. Nun gibt es aber neben den üblichen Charakterzügen wie ordentlich und Co. noch ein paar andere Merkmale, wie zum Beispiel Eifersucht, snobistisch oder Genießer. Das gibt dem Sim noch mehr charakterliche Tiefe und bietet mehr Möglichkeiten – schade, dass es nur 3 Merkmale sind.

12. Bestreben jederzeit neu wählbar

Früher war es so, dass man nur ein einziges Bestreben wählen konnte und anschließend genoss der Sim eine lebenslange Zufriedenheit. Für die neuen Spiele ist das jedoch zu einfach und der Sim kann nun, mehrere Bestreben abschließen. Man kann auch zwischendurch (wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet oder es bis zu dem Meilenstein noch etwas dauert) das Bestreben wechseln, ohne einen Fortschrittsverlust zu erleiden. Es wird sich gemerkt, wie weit man beim jeweiligen Bestreben schon gekommen ist und kann später bei genau diesem Punkt wieder ansetzen.

13. Sim erstellen – noch mehr Details

Beim Erstellen der Sims sind im 4ten Teil noch mehr Details möglich. Nun kann man die Augen weiter zusammen und auseinander schieben, kann einzelne Teile des Körpers größer oder kleiner machen (zum Beispiel dünne Oberschenkel und dicke Waden) und ganz feine Details umsetzen. Bei einigen Zusätzen kommen sogar noch Feinheiten für das Gesicht hinzu, wie etwa Leberflecken, Sommersprossen und Zähne (Zahnlücken, Goldzähne, Zahnspange usw.).

Außerdem kann man auch den Sim auf der Basis von virtueller DNA anders erstellen – beispielsweise wenn man zwei Sims erstellt, Mann und Frau, und die sollen ein gemeinsames Kind haben, dann klickt man auf das DNA-Symbol und es wird ein Kind erstellt, das die DNA beider Sims per Zufall kombiniert.

14. Sims haben Emotionen

Wie auch bei den anderen Teilen der Sims gibt es im vierten Teil Emotionen, und diese Emotionen wirken sich auf die Aktionen aus, aber auch auf die emotionsbedingten Wünsche der Sims, sowie auch auf die Karriere. Für die jeweiligen Karrieren gibt es eine ideale Stimmung, zum Beispiel konzentriert, energiegeladen, selbstsicher, inspiriert oder verspielt. Diese Emotionen kann man auf verschiedene Weisen erhalten. Manche Stimmungen lassen sich durch soziale Interaktionen hervorrufen (Man hilft dem Kind bei den Hausaufgaben und wird dadurch selbstsicher) oder man lässt den Sim eine normale Tätigkeit ausüben und er gelangt dadurch zu dieser Emotion. Beispielsweise recherchiert der Sim am Computer nach Trainingstipps und wird dadurch Energiegeladen.

Gelegentlich kommt es vor, dass Emotionen auch aufgrund der Charaktermerkmale hervorgerufen werden, beispielsweise ist ein aktiver Sim schnell energiegeladen, und Genies sind manchmal einfach so beim Aufstehen konzentriert. Sims können aber auch negative Emotionen bekommen und durch diverse Tätigkeiten, äußere Umstände oder sozialen Interaktionen mit anderen Sims wütend, traurig, beschämt, gelangweilt sein oder sich unwohl fühlen. Je nach Stimmung werden zum einen neue Interaktionen freigesetzt. Ist ein Sim beispielsweise beschämt, kann er selbstironische Witze machen, sich im Bett vor allen verstecken oder sich am Spiegel zu beruhigen versuchen. Ist der Sim danach wieder glücklich, energiegeladen oder inspiriert, schalten sich andere Interaktionen frei und die Aktionen, die mit der vorherigen Emotion verbunden sind, sind erst wieder verfügbar, wenn der Sim in besagter Emotion ist.

Die Emotionen lassen sich aber mit einigen wenigen Tätigkeiten beeinflussen. Sims, die sich unwohl fühlen, weil sie beispielsweise Muskelschmerzen haben, können diese schnell lindern, indem sie sich schlafen legen und den Schmerz weg schlafen, oder sie nehmen ein erholsames Bad. Ist der Sim wütend, weil er von einem Kollegen auf der Arbeit angebrüllt wurde, kann es dem Sim schnell besser gehen, wenn er seinem Ärger Luft machen kann oder er sich an einem Spiegel zu beruhigen versucht. Ebenso lassen sich Emotionen erzeugen. Viele Emotionen können beim Duschen oder baden erreicht werden, sowie auch beim Trinken von Tee. Zu den emotionsbeeinflussenden Tätigkeiten gehören auch Massagen, Yoga-Übungen, Kochen, Malen, Angeln, Sammeln, Interaktionen mit dem Spiegel, Schach spielen oder eine Aktion am Computer.

Besonders gut gefällt mir, dass die Grafik der Sims unten links in der Ecke ebenfalls verändern!

15. Neue Gerichte

Zusätzlich zu den Feinschmecker-Kochfähigkeiten und der Fähigkeit Backen kann man neue einzigartige Gerichte zaubern. Mehr Gerichte werden freigeschaltet, indem man beim Level aufsteigt, Kochbücher liest, neue Gerichte auf Festivals probiert (Siehe Punkt 16) oder auch in der Erweiterung „Gaumenfreuden“ experimentelle Speisen kochen. Dadurch hat der Sim auch immer etwas anderes auf dem Teller – und es macht sehr viel Spaß dem Sim beim Kochen zuzuschauen.

Außerdem kann man beim Belohnungsmerkmal Frischekoch (erhältlich beim abgeschlossenen Bestreben Meisterkoch) besonders hochwertige Speisen zubereiten, die nie mehr verderben.

16. Festivals!

Die Sims können nun endlich auf Festivals gehen und sich dort mit Freunden treffen, um etwas zu erleben. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Flohmarkt, auf dem man Trödel kaufen oder verkaufen kann? Oder dem Gewürzfestival, bei dem man an der Curry-Herausforderung teilnehmen kann? Es gibt auch das das Festival Schräger Humor und Krasse Späße auf der es darauf ankommt viel Spaß zu haben und mit lustigen Interaktionen sein Team zum Sieg zu verhelfen. Wer es romantisch haben will, kann auch dem Romantikfestival beiwohnen und dort Gemälde verkaufen. Und zu guter Letzt für Spieleliebhaber und Programmiergenies: Die GeekCon. Wer dort beim Programmierwettbewerb gewinnt, kann tolle Preise gewinnen.

Auf jedem dieser Festivals kann man neue Gerichte erlernen, Festival-Shirts kaufen, Fähigkeiten ausbauen (zum Beispiel Raumfahrttechnik, Programmieren, Spielefähigkeit, Humor) oder sich Souvenirs für seine Sammlung zulegen.

17. Grundstücksmerkmale

Man kann nun auch Grundstücke (egal ob Wohn- oder Gemeinschaftsgrundstück) mit bis zu 3 Merkmalen ausstatten. Diese Merkmale erhöhen die Wahrscheinlichkeit auf gute oder schlechte Ereignisse, wirken sich auf die Emotionen der Sims aus und können dabei helfen Fähigkeiten schneller zu lernen. Will man also einen Sim mit künstlerischer Arbeit beschäftigen, ist es günstig das Grundstück mit dem Merkmal „Apartment-Atelier“ auszustatten, denn dann erzielt man bessere Ergebnisse im Bereich Malen, Schreiben und Schreinern.

18. Neue Bestreben

Ein Sim kann viele neue Bestreben auswählen – bei denen es sogar noch untergeordnet weitere Bestreben gibt. Wie wäre es mit dem Bestreben Beliebt? Dem Bestreben musikalisches Genie? Es gibt viel zu entdecken, wenn man sich das Bestreben Kurator aussucht. Und je nach abgeschlossenem Bestreben bekommt man noch ein Bonusmerkmal, um seinen Sim interessanter zu gestalten.

19. Fang an zu sammeln!

Neben den Souvenirs und den gefangenen Fischen, kann man allerhand Blumen, Frösche, Obst- und Gemüsesorten, Edelsteine, Sammelfiguren, Postkarten, Metalle und andere Gegenstände sammeln. Beim Bestreben Kurator, hat man besonders gute Chancen auf seltene Objekte und wenn man im Weltall umher fliegt, findet man ebenfalls schneller etwas.

20. Nachbarschaftsübergreifend reisen

Bislang konnte man immer nur in der eigenen Nachbarschaft herum reisen und dort die Geschäfte und Freunde besuchen. Jetzt hat man bei die Sims 4 auch die Möglichkeit zu anderen Welten zu reisen. Zum Beispiel von Willow Creek zu Oasis Springs. Zusätzliche Nachbarschaften werden erst mit den Erweiterungspaketen freigeschaltet. Beim Zusatzpaket „An die Arbeit“ gibt es die Magnolia Promenade, mit dem Outdoor Leben erhält man Granite Falls, durch das Paket Zeit für Freunde gewinnt man die Nachbarschaft Windenburg und die Welt San Myshuno bekommt man, mit dem Zusatzpaket Großstadtleben. Die Möglichkeiten sind nun bedeutend größer und die Sims können sich stets in neuen Umgebungen aufhalten, neue Büchereien, Museen und Fitnessstudios betreten und es wird nie langweilig.

21. Komplette Räume verschieben

Beim Bauen der Räume kann es mal passieren, dass der eine Raum (dort wo er jetzt ist) mit einem Mal völlig ungünstig liegt. Man hat es sich anders vorgestellt, es sind neue Umstände eingetreten oder es gefällt einem schlicht und ergreifend nicht mehr. Früher hätte man das ganze Zimmer eingerissen und anderswo aufgebaut. Bei die Sims 4 kann man nun im Baumodus das Zimmer nehmen und es einfach verschieben. Passt es nicht mehr ins Erdgeschoss? Dann schnell rauf damit in die obere Etage!

Was gefällt euch so gut an die Sims 4? Oder was gefällt euch nicht? Hinterlasst einen Kommentar und schreibt was ihr zu sagen habt.

21 Dinge, die mir an die Sims 4 gefallen
5 (100%) 1 vote

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.