Chiemgauer Volkstheater

Kennt ihr schon das Chiemgauer Volkstheater? Nein? Dann solltet ihr das unbedingt nachholen! Ein herrliches Theater, auf dessen Bühne zahlreiche wunderschöne Stücke gespielt werden, die zuweilen im Bayrischen Rundfunk und anderen Sendern zu sehen ist. Bei dem Theater muss man sich, anders als beim Ohnsorg Theater, nicht mit etwas Plattdeutsch zurecht finden, sondern mit Bayrisch. Wer sich aber damit arrangieren kann oder dem Dialekt ohnehin zugehörig ist, der wird am Chiemgauer Volkstheater seine helle Freude haben!

Ich muss zugeben, dass ich nun auch nicht jedes bayrische Wort kenne, und mir daher der eine oder andere Kalauer entgeht – aber im Großen und Ganzen hat das Chiemgauer Volkstheater bei mir für jede Menge schöne Stunden gesorgt. Die Stücke sind ähnlich wie beim Ohnsorg-Theater breit gefächert und handeln von den schönsten Begebenheiten.

Um mal zwei meiner liebsten Stücke zu nennen: Die Gangsterfalle und Schauts doch mal vorbei.

Die meisten Theaterstücke gehen etwa eineinhalb Stunden (quasi Spielfilmlänge) und spielen zeitweise auf dem Land, in der Stadt, im Früher und auch im Heute, womit die ganze Bandbreite an Zuschauern bedient wird.

Ich liebe an den Theaterstücken besonders, dass sie aus dem Leben gegriffen sind, dass sie Niveau haben, und dass man sich mit einigen der Menschen identifizieren kann – genauso wie bei den Stücken im Pidax-Theater, beim Ohnsorg-Theater, beim Millowitsch Theater und vielem mehr.

Wollt ihr mal so einen kleinen Einblick in eins der Theaterstücke rein werfen? Dann zeige ich euch nun hier und heute das Stück: Schauts doch mal vorbei.

Dieses Stück handelt von einem Ehepaar, das wider Erwarten spontan Besuch bekommt – ein paar Urlaubsfreunde, denen sie ihre Nummer gegeben haben – der sich mit Sack und Pack, und einem Hamster namens Felix bei ihnen ein paar schöne Tage macht. Die Familie möchte ihrem Besuch natürlich ein guter Gastgeber sein und tut alles Menschenmögliche, irgendwann hat die Gastfreundlichkeit aber seine Grenzen:

Ein herrliches Stück, nicht wahr?

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.