Blauregen Wisteria floribunda

Die Wisteria floribunda ist eine wunderschöne blühende Pflanze, die in Japan beheimatet ist. Die Blüten dieser Pflanze sind in der Regel violett, es gibt aber auch weiße und rosa Sorten. Die Blüten wachsen in Büscheln und duften sehr stark. Wisteria floribunda-Pflanzen können recht groß werden, einige Exemplare erreichen eine Höhe von über 9 Meter. Diese Pflanzen sind in Gärten sehr beliebt und werden oft als Zierreben verwendet.

Blauregen

Blauregen ist eine deutsche Bezeichnung für die Glyzinie (Wisteria floribunda) und ist eine in Japan beheimatete Blütenpflanzenart aus der Familie der Schmetterlingsblütler (Fabaceae). Sie wird bis zu 30 m hoch und hat verzweigte Stämme mit gefiederten Blättern und langen Trauben duftender, erbsenartiger Blüten im Frühjahr. Auf die Blüten folgen lange, samtgrüne Samenkapseln, die im Herbst reifen und braun werden und bis zum nächsten Frühjahr an der Pflanze verbleiben können. Es gibt zwei Unterarten: W. f. floribunda (syn. W. floribunda var. floribunda) und W. f. kitaiensis ( syn. „Wister ia floribunda“ var. „kitaiensis“, W. sinensis var. „kitaiensis“). Beide sind im Anbau weit verbreitet und existieren als eingebürgerte Populationen in China, Korea, Taiwan und im Südosten der Vereinigten Staaten.

Wisteria floribunda ist eine sommergrüne Kletterpflanze, die sich mit ihren Stämmen um andere Pflanzen oder Strukturen windet. Sie kann bis zu 30 m hoch werden und hat eine rotbraune oder graubraune Rinde, die im Alter schwarz wird. Die wechselständigen Blätter sind 20-35 cm lang und haben 9-19 Fiederblättchen, die jeweils 2-6 cm lang und 1-3 cm breit sind. Die Blüten stehen in 20-40 cm langen, hängenden Trauben und blühen im Mai bis Juni. Die Blüten sind malven-, violett- oder lilafarben und haben eine erbsenartige Form. Die Frucht ist eine dünne, flache Schote, die 15-25 cm lang und 0,5-2 cm breit ist. Sie reift im September bis Oktober und bricht im Januar bis Februar des folgenden Jahres auf, um die Samen freizugeben.

Wisteria floribunda ist in Japan heimisch, wo sie in Wäldern, an Berghängen und entlang von Flüssen wächst. Sie wurde im 6. Jahrhundert in China eingeführt und verbreitete sich von dort aus nach Korea und Taiwan. Nach Europa wurde sie 1816 und in die Vereinigten Staaten 1860 eingeführt. In China wird die Pflanze „qīng ti“ genannt.

Wächst Wisteria floribunda auch in Deutschland?

Ja, die Wisteria floribunda wächst auch in Deutschland. Sie ist eine beliebte Pflanze in Gärten und wird oft als Zierpflanze verwendet.

Wisteria floribund im Schrebergarten oder Garten anpflanzen?

Ja, Wisteria floribunda kann im Kleingarten oder im Garten angebaut werden. Es ist eine schöne blühende Pflanze, die jedem Garten Farbe und Interesse verleihen kann. Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Pflanze ziemlich groß werden kann und möglicherweise etwas Unterstützung benötigt, um aufrecht zu bleiben. Außerdem produziert die Pflanze lange Samenkapseln, die unordentlich sein können, wenn sie nicht regelmäßig von der Pflanze entfernt werden.

About the author

Verena Walter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>