Wunderwaffe Essig – Preiswerte Hilfe im Haushalt

Ich mag Essig – und das nicht nur im Kartoffelsalat oder als Vinaigrette, sondern auch, weil der geliebte Essig so vielseitig im Haushalt einsetzbar ist. Eine Zeit lang habe ich den (Geheim-)Tipp angewendet und Apfelessig mit Wasser gemischt, bevor ich ihn getrunken habe. Ein paar Esslöffel in ein Glas Wasser, Nase zu und runter damit. Warum Nase zu? Anders kriegt man (oder zumindest ich) das Zeug nicht runter! Es sollte der Verdauung helfen, den Kreislauf ankurbeln und beim Abnehmen helfen. Mir hat es nur geholfen, dass mir morgens schlecht war – zwar nicht für lange Zeit, aber das war auch der einzige Effekt gewesen.

Da nutze ich doch lieber den Essig für andere Dinge. Zum Beispiel ist Essig ein fantastisches Mittel, um Fruchtfliegen zu fangen. Einfach eine Schale mit Wasser und etwas Essig, sowie einem Tropfen Seife dort hinstellen, wo sich die Biester am meisten aufhalten, und am nächsten Tag hat man lauter kleiner Punkte darin. Die Seife ist deshalb wichtig, weil die Fliegen sonst auf der Wasseroberfläche herumlaufen, aber nicht hinein fallen würden.

Des Weiteren benutze ich den Essig gerne für Kartoffelsalat – allerdings auch nicht jeden Essig, es sollte einer sein, der hell ist und aus Trauben gewonnen wird. Richtig gemischt mit Öl, Gewürzen, Kräutern und so weiter, ist es genau richtig – und wesentlich leichter als die Variante mit Mayonnaise.

 

Kalk

 

Ebenso ist der Essig ideal, um Kalk preiswert loszuwerden. Sicher kann man auch die teuren Kalkentferner nehmen – ab einem gewissen Härtegrad bleibt einem vielleicht auch nichts anderes übrig – aber mit Essig geht es in der Regel genauso gut. Beim Wasserkocher beispielsweise brauche ich nur ein wenig Essig, etwas Wasser, bis alles bedeckt ist, dann koche ich es nach Bedarf ein- oder zweimal auf und der am Boden abgelagerte Kalk ist verschwunden! Natürlich funktioniert der Essig auch an anderen Stellen, an denen sich Kalk ablagert, beispielsweise beim Waschbecken. Da kann man den Wasserhahn über Nacht entweder mit einem Lappen, der in einem Essig-Wasser-Gemisch getränkt gewesen ist, einwickeln, oder man montiert den vorderen Teil, der meist immer verkalkt ist, ab und lässt ihn über Nacht (oder nur für ein paar Stunden) in einem warmen Wasser-Essig-Bad liegen. Später lässt sich der Kalk ganz einfach herunter kratzen.

Und wer glaubt, dass das alles ist, was der Essig kann, der irrt: Essig ist zudem auch noch ein gutes Mittel zum sterilisieren. Die ganze Bude damit geputzt und Keime haben keine Chance. Allerdings ist Essig nicht so aggressiv wie diese Sagrotan-Putzmittel und mit Sicherheit viel verträglicher. Es riecht zwar ein wenig nach dem Essig, wenn man fertig ist, doch der Geruch ist schnell verflogen.

Zum Schluss habe ich noch eine Station übrig, in der der Essig ein hervorragendes Hilfsmittel abgibt, und zwar bei der Wäsche! Beim Waschen hat der Essig gleich drei Funktionen. Zum einen ist der Essig, wie bekannt, gut gegen den Kalk – also auch gegen den Kalk in der Waschmaschine. Zum anderen hilft Essig gegen Keime, die gerade bei der Unterwäsche des einen oder anderen für Unbehagen sorgen. Und nicht zuletzt ist Essig ein besonders preiswerter Weichspüler. Zugegeben, es riecht vielleicht im ersten Moment nicht besonders anziehend – Essig halt – aber an der frischen Luft getrocknet verzieht sich der Essiggeruch in Windeseile.

 

Essig - Wäsche

 

Wofür benutzt ihr den Essig? Benutzt ihr überhaupt Essig? Kennt ihr noch andere Tipps und Tricks für die der Essig gut ist?

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.