Warum haben viele Deutsche einen Wohnsitz im Ausland?

Ein paar Menschen können nicht nachvollziehen, weshalb sich so viele Menschen vermehrt einen (zweiten) Wohnsitz im Ausland zulegen. Die Gründe dafür sprechen aber für sich.

1. Die Situation in Deutschland

Aus vielen verschiedenen Gründen ergibt sich, dass Deutschland nicht mehr zu einen der sichersten Länder der Erde gehört. Natürlich ist hierbei nicht die Rede von den Flüchtlingen, die Deutschland aufgenommen hat, wobei das stellenweise auch zu einer Katastrophe geführt hat. Die Rede ist vielmehr von den unsicheren Arbeitsplätzen und den (unnötig) hohen Steuern. Habt ihr euch mal angeschaut, wofür unzählige Steuergelder ausgegeben werden? Nein? Dann schaut euch dieses Beispiel an:

So und so ähnlich wird mit den Steuergeldern umgegangen. Die Bürger werden gar nicht gefragt ob sie so etwas haben wollen bzw. brauchen, dann bestimmen Architekten, Bürgermeister und Beamte, dass das aber so sein muss und dann werden solche Sachen gemacht. Dabei klagen genügend Menschen über die schlechten Straßen, die fehlenden Mittel in der Schule und dergleichen. Warum kümmert man sich nicht um so etwas?

Abgesehen davon sind die Steuern ziemlich hoch, sodass man letztendlich auch als guter Geschäftsmann nicht sein ganzes finanzielles Potenzial nutzen kann, da ein großer Prozentsatz von seinem Geld an den Staat gehen. Wenn man sich nur mal vorstellt, wie viel man mit all seinem Geld machen könnte!

2. Das Wetter in Deutschland

Nicht nur die finanzielle Situation in Deutschland stimmt einen eher traurig, es ist auch das Wetter, das den meisten Deutschen nicht gefällt. Der Sommer ist den meisten viel zu kurz und nicht wirklich warm, man kann immer wieder mit Regenfällen rechnen, und im Winter friert man sich regelrecht zu Tode. Gerade in Herbst und Winter sind viele Tage eher grau und trüb, weshalb viele Deutsche nach sonnigen Gefilden sehen. Ein guter Grund für viele Deutsche im Urlaub nach Mallorca zu reisen. Party machen, Kultur schnuppern, am Strand liegen und Sonne genießen. Aber auch andere Urlaubsorte mit Sonne und Stränden zieht die Menschen von Deutschland weg. Das spanische Festland, Portugal, Italien und Griechenland sind sehr populäre Reiseziele. Aber auch andere kleine Inseln wie Ibiza und Menorca werden gerne besucht. Ihnen gefällt es dort so gut, vor allem mit den freundlichen und entspannten Einheimischen, dass sie sich vornehmen irgendwann einmal im Ausland zu wohnen.

3. Die beruflichen Aussichten in Deutschland

Im ersten Punkt habe ich sie bereits erwähnt, die unsicheren Arbeitsplätze. Diese haben in Deutschland über die letzten Jahre vermehrt zugenommen. Minijobs, Ein-Euro-Jobs, Praktika, Zeitarbeit und so weiter. Selbst bei einer Festanstellung kann man sich nicht mehr sicher sein, ob man den Job auch nach mehrjähriger Anstellung immer noch behalten wird. Man nehme nur mal den Fall (einige erinnern sich wahrscheinlich noch daran) vom Oktober 2009, als eine Sekretärin von ihrem Chef gefeuert wurde, weil sie eine einzige Frikadelle vom Chef-Buffet gegessen hatte. Diese Dame war fast 35 Jahre in ihrem Job und zu dem Zeitpunkt 59 Jahre alt. Natürlich hatte sie sich nicht während eines wichtigen Meetings an dem Buffet bedient, sondern erst, als die Konferenz vorbei war.

Es sind auch andere Fälle mit so einer Bagatelle bekannt geworden, wie die Geschichte über eine Supermarktkassiererin, die wegen zwei Pfandbons (48 und 82 Cent), die sie unterschlagen hat, fristlos gekündigt wurde. Und in Friedrichshafen am Bodensee gibt es die Geschichte von einer Bäckerei-Verkäuferin, die von ihrem Chef gekündigt wurde, weil in der Kasse 1,36 gefehlt haben. Nun streiten sich die Geister, weil zum Einen ja der Diebstahl ein Diebstahl bleibt, aber auf der anderen Seite muss man sich fragen: Steht das in irgendeinem Verhältnis?

Mal angenommen man arbeitet über einen langen Zeitraum in einer Firma, und eines abends, wenn alles getan ist, macht der Chef einen Kassensturz und es fehlt ein Euro in der Kasse. Wäre dann, trotz jahrelanger guter Arbeit und weißer Weste, eine fristlose Kündigung sinnvoll? Natürlich gibt es Chefs, die ihre Mitarbeiter kündigen wollen und solche Situationen als gefundenes Fressen betrachten, aber mal ehrlich: Wie ist es dann um den eigenen Job bestellt?

4. Selbstständige und Bürokratie in Deutschland

Wer in Deutschland schon einmal die Selbstständigkeit gewählt hat und dann vermehrt mit den Steuern zu tun hatte, der wird wissen wovon ich rede. Selbstständige können nicht einfach den Prozentsatz zahlen, den sie bei ihren Einnahmen erwirtschaftet haben, sondern das Finanzamt schätzt die Gewinne. Und dabei geht das Finanzamt wie folgt vor: Hat die Firma X im Jahr 2016 Einnahmen von 120.000 Euro gemacht, dann rechnet das Finanzamt damit, dass diese Firma im darauf folgenden Jahr mehr verdient. Punkt. Da wird keine Prognose erstellt, man geht nicht erst einmal vom gleichen Gewinn aus, das Amt berechnet einem direkt höhere Abgaben an den Staat.

Was ist also, wenn man diesen Prozentsatz bezahlt und die Firma aber gar nicht so viel eingenommen hat? Ganz einfach: Die Firma gibt dann die entsprechenden Steuerunterlagen ab und darf dann so lange auf die Rückzahlung warten, bis es dem Finanzamt genehm ist und sie einem das Geld wieder zurück geben. Das kann (je nachdem wie viel es zu tun gibt) auch schon mal ein paar Monate dauern. Außerdem ist alles immer zugepackt mit jeder Menge Bürokratie.

Nein, das soll nicht heißen, dass wir alle Unterlagen wegwerfen sollen und die Bürokratie komplett über Bord werfen müssen. Aber es gibt einen großen Unterschied zwischen einer notwendigen Bürokratie und einem Haufen unnötigem Papierkram.

Und wo gehen die Menschen hin?

Es gibt viele schöne Gegenden, in die die Menschen gehen, um ein schönes und erfolgreiches Leben zu genießen. Klar gibt es viele gute Gründe beispielsweise nach Mallorca oder Spanien zu gehen; finanziell gesehen sind aber zwei Länder deutlich interessanter.

Ein Wohnsitz im Ausland will gut gewählt sein, vor allem, wenn man selbstständig (vielleicht auch online über diverse Webseiten und Partnerprogramme) sein Geld verdient und es dementsprechend keine Rolle spielt wo man lebt. Dennoch sind für viele Menschen diese beiden Länder besonders vielversprechend:

Zypern

Eine Insel im östlichen Mittelmeer, auf der sich sowohl Griechen (die Einheimischen nennt man aber nicht Griechen, sondern Zyprioten) als auch Türken das Land teilen. Der griechische Teil befindet sich auf der westlichen und südlichen Seite der Insel, die Türken sind im Norden und Osten angesiedelt. Diese kleine aber feine Insel wird sehr gerne von Engländern besucht und bewohnt, aber es finden sich auch immer mehr Deutsche auf der sonnigen Mittelmeerinsel ein. Aufgrund der Übernahme der Engländern vor vielen Jahren, wird auf der Insel links gefahren, und so ziemlich jeder Bewohner des Landes spricht englisch. Neben dem warmen und sonnigen Klima in dem der Urlaub so viel Entspannung bietet, findet man zahlreiche Sandstrände, jede Menge Kultur und Unterhaltungsangebote und einen einmaligen Steuersatz, der für Selbstständige ein echter Knüller sein dürfte. Ist man auf der Insel ansässig und erhält den Non-Dom-Status (der ist nur dann erhältlich, wenn man nur zur Miete auf der Insel wohnt, und nicht ein Haus, ein Apartment, ein Loft oder eine Wohnung kauft), ergeben sich für die Firma folgende Vorteile:

1. Sowohl die Zinserträge, als auch die Dividenden werden nicht besteuert. (Dividenden sind Teil des Gewinns, den eine juristische Person an ihre Gesellschafter ausschüttet, viele kennen Dividenden in Verbindung mit Aktiengesellschaften und Aktien. Der Ausdruck Dividenden ist meistens eher bekannt als „auszuschüttender Betrag“.)

2. Da Dividenden steuerfrei sind, können Gewinne der Zypern LTD mit 12,5% Steuern entnommen werden, denn sie wird nur mit der Körperschaftssteuer besteuert. Auch Rechnungen der Gesellschaft z.B. in Dubai an Zypern LTD sind möglich, so reduziert sich die Steuerlast noch einmal deutlich auf ca 5 – 6%!

3. Eine ausländische Firma z.B. in Belize oder Dubai kann völlig steuerfrei agieren und die Gewinne können legal und offiziell in Form von Dividendenauszahlung ausbezahlt wrden.

Kein Wunder, dass viele Deutsche es immer mehr und mehr nach Zypern zieht, nicht wahr?

Denkst Du auch über das Zypern Auswandern nach? Warum Du Auswandern nach Zypern solltest, erfährst Du auch unter: https://www.auswandern-zypern.com/

Dubai

Bei Dubai handelt es sich um die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Dubai befindet sich am Persischen Golf und die größte Anzahl an Einwohnern des Emirats. Dubai ist bekannt für die vielen großen Shoppingmöglichkeiten, viele Unterhaltungsangebote, exklusive Restaurants, jeder Menge Kultur und schöne Strände, sowie dem heißen Klima, jede Menge Wohlstand, fantastischen Wohngelegenheiten und traumhaften Sehenswürdigkeiten. Neben vielen Museen und Theatern findet man in Dubai auch den Burj Khalifa, der mit einer Höhe von 828 Metern der höchste Wolkenkratzer der Welt ist. Die Sicherheit für Männer und Frauen sind in Dubai sehr beachtlich, so gibt es in den Bahnen Abteile nur für die Frau, und es gibt sogar Taxis, die nur für Frauen und Kinder bestimmt sind, sodass Belästigungen in dieser Hinsicht gar nicht entstehen können.

Neben den vielen Unterhaltungsangeboten und dem schönen Wohnraum, gibt es in Dubai aber noch enorme Steuervorteile für Firmen und deren Gründer. Anders als in Zypern muss man in Dubai auch nicht zur Miete wohnen, sondern kann sich dort das Haus, die Wohnung, das Apartment oder das Loft seiner Träume kaufen. Das dürfte mit dem richtigen Konzept nicht allzu schwer sein, denn Selbstständige in Dubai müssen für ihre Firma und dessen Einkommen keine Steuern zahlen. Ganz richtig, die Steuer beläuft sich dort auf 0 %!

Warum sollte man die Steuervorteile nicht nutzen und seinen Wohnsitz ins Ausland wechseln?

Ich für meinen Teil kann verstehen, dass die Menschen gerade diese beiden Länder in Erwägung ziehen. Im Vergleich zu Deutschland und einigen anderen Ländern der EU, sind die Steuervorteile sowohl von Zypern als auch von Dubai einmalig und wahnsinnig interessant.

Was haltet ihr von den beiden Ländern? Würdet ihr eine der beiden Länder in Erwägung ziehen? Welches Land würde euch eher zusagen oder auch gar nicht gefallen?

Warum haben viele Deutsche einen Wohnsitz im Ausland?
5 (100%) 1 vote

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.