Werkzeuge – Ein paar wichtige Fragen, die du dir stellen solltest

In jedem Haushalt sollten ein paar grundlegende Werkzeuge vorhanden sein. Es kann immer etwas kaputtgehen, es kann immer mal vorkommen, dass man etwas zusammenbauen muss und wenn man es im Haus hat, muss man nicht immer bei anderen nachfragen, ob man es sich leihen kann.

Aber bei Werkzeugen gibt es so viele Arten von Werkzeugen, Hersteller von Werkzeugen und enorme Preisunterschiede, dass es die Wahl schwer macht. Aber das muss weder schwer noch kompliziert sein.

Man muss nur ein paar wichtige Fragen dazu klären, wie zum Beispiel die erste Frage:

Was braucht man an Werkzeug?

Die Frage, welches Werkzeug man benötigt, richtet sich nach verschiedenen Gesichtspunkten. Nicht in jedem Haushalt sind die gleichen Werkzeuge notwendig.

Der Bedarf richtet sich nach folgenden Fragen:

Frage 1: Welche Möbel, Geräte und Baustoffe befinden sich im Haus?

Arbeite ich vorwiegend mit Hölzern oder habe ich viel mit Plastik zu tun. Möchte ich Dinge aufbauen oder nur reparieren? Bin ich gut darin Umbauten vorzunehmen oder sollte ich das lieber dem Profi überlassen?

Wie beantwortest du diese Fragen für dich? Wie gut bist du im Umgang mit solchen Dingen oder wäre das alles eher improvisiert? Mit Geduld und etwas Know-How kann man die tollsten Dinger erstellen und zusammenbauen. Aber meist ist einem das Glück nicht so hold, wenn man etwas zum ersten Mal macht.

Manchmal möchte man den großen Bauprofis nacheifern, will großartige Kunstwerke erstellen und schafft sich alle möglichen Arten von Werkzeug an, um dieses oder jenes zu erstellen. Doof wird es nur, wenn man davon keine Ahnung hat und am Ende das Werkzeug in der Ecke liegt.

Frage 2: Was bin ich berechtigt zu erledigen oder ist es jemand anderes im Haushalt?

Wer mit technischen Geräten, wie der Waschmaschine, dem Herd, dem Trockner oder einem anderen Haushaltsgerät arbeiten will, es vielleicht sogar reparieren möchte, braucht dafür ebenfalls spezielles Werkzeug. Aber in erster Linie auch Ahnung. Es ist weder klug noch sinnvoll, wenn man Werkzeug-technisch für jede Eventualität gewappnet ist, praktisch aber keinen Handschlag tun kann.

Ich gehöre beispielsweise zu dem typischen PC-Benutzern. Ich weiß, wie das defragmentieren geht, ich benutze des Öfteren den CC-Cleaner und ich mache (wenn ich dran denke) regelmäßig Backups. Auch benutze ich den Staubsauger, um Staub und Tierhaare von meinem Tower zu entfernen. Wenn ich das Gerät aber öffnen würde, hätte ich keine Ahnung, womit ich es zu tun hätte. Ebenso wie beim Auto wäre ich völlig ratlos.

Und wer beispielsweise nichts aus dem Bereich der KFZ-Dienstleistung gelernt hat, wird wohl kaum ein Auto reparieren können. Und sind wir mal ehrlich, die meisten, die einen Computer, eine Waschmaschine, einen Herd, deinen Geschirrspüler, einen Trockner, einen Ofen, den Kühlschrank, eine Mikrowelle oder ein Auto bedienen, haben kaum eine Ahnung über das, was sich im Inneren abspielt.

Muss man aber auch nicht. In vielen Fällen ist es günstiger und einfacher jemandem diese Arbeit zu überlassen, der dafür ausgebildet ist.

Frage 3: Was kostet die Anschaffung und kann ich mir etwas vom Nachbarn leihen?

Nicht immer ist es notwendig, dass man alles Zuhause hat. Wenn ich beispielsweise ein einziges Mal einen Akkuschrauber benötige, um einen Schrank zusammen zu bauen, dann ist es nicht besonders rentabel, wenn ich mir einen eigenen kaufe.

Natürlich ist ein Akkuschrauber für viele verschiedene Dinge hilfreich, hier mal ein interessantes Video dazu:

Aber dennoch ist es nicht hilfreich, sich ein Werkzeug zu kaufen (insbesondere eins, das viel Geld kostet), wenn man es höchst wahrscheinlich eh nicht mehr braucht.

Wenn man weiß, dass der Nachbar ein solches Gerät hat, kann man ihn auch fragen, ob man es sich leihen kann. Vielleicht kann man sich auch einigen ein Gerät gemeinsam zu kaufen, sodass jeder die Hälfte zahlt und man es sich immer dann borgt, wenn man es braucht.

Frage 4: Kann ich mit dem Werkzeug umgehen?

Die wichtigste Frage überhaupt! Kann ich überhaupt bedienen, was ich mir gekauft habe? Nun muss man nicht automatisch der Handwerker Meister und der Werkzeugprofi sein, um sich Hammer und Nagel zu kaufen. Aber bei einigen Geräten, wie dem Akkuschrauber (siehe oben) oder einem Hobel, sollte ich wissen a) womit habe ich es zu tun?, b) wie gehe ich damit um?, c) was gibt es bei der Bedienung und Lagerung zu beachten?

Hier ein kurzes Video über den Umgang mit einem Elektrohobel:

Es ist nicht besonders hilfreich und spart auch keine Kosten, wenn man diese 4 Fragen nicht klärt und am Ende auf zahlreichen ungenutzten Werkzeugen sitzt. Zwar gibt es einige Werkzeuge, wie Schraubenzieher, Hammer, Nägel und Dübel, die man jederzeit gebrauchen kann. Aber nicht in jedem Haushalt ist ein Akkuschrauber notwendig, nicht jeder Mensch braucht eines Säge und erst recht muss nicht jeder ein Werkzeugset für die Reparatur und Instandhaltung von elektrischen Geräten besitzen. Falls du dir einen Akkuschrauber kaufen möchtest, solltest du die Preise und Leistungen vergleichen, um Zeit zu sparen, empfehle ich dazu www.werkzeug-abc.de zu nutzen.

Wichtig: Was kannst du und was traust du dir zu?

Hast du im Laufe der Kindheit gelernt mit verschiedenen Werkzeugen umzugehen? Hast du von deinem Opa, deinem Vater, dem Onkel oder dem Vater eines Freundes gelernt, wie man mit verschiedenen Werkzeugen umgeht und du kannst damit umgehen? Du hast nicht das Gefühl 2 linke Hände zu haben und kannst verschiedene Dinge bauen und sogar reparieren? Hast du diesen Beruf vielleicht sogar gelernt und bist in der Lage verschiedene Reparaturen, Umbauten oder Instandhaltungen vorzunehmen?

Wenn du weißt was du tust und über genügend Selbstbewusstsein verfügst, kannst dich der Sache selbstverständlich annehmen und weißt am besten, welches Werkzeug du für welche Sache brauchst, welche Anschaffung sich lohnt und welche Geräte sich nicht lohnen.

Wie wichtig ist es, dass man Dinge selbst reparieren kann?

Nun, ich bin sicherlich keine Koryphäe auf dem Gebiet, aber ich weiß wie gut und wichtig es ist, wenn man zumindest ein wenig im Bereich der Reparatur selbst machen kann. Man muss ja nicht alles reparieren können. Aber es ist schon ein Unterschied, ob man beispielsweise einen Tisch zum Schreiner bringt oder die Oberfläche selbst abhobeln kann, ob man jemanden kommen lassen muss, nur um ein paar Bilder an die Wand zu hängen oder ob man dazu alleine in der Lage ist.

Wie gesagt, man muss nicht alles können – aber wenn man etwas machen will, sollte man wissen worauf es ankommt, was zu beachten ist und sich notfalls Hilfe holen, wenn man es partout nicht alleine bewältigen kann.

Wie ist es bei euch?

Seid ihr die Werkzeug-Profis und seid ihr handwerklich begabt? Könnt ihr verschiedene Dinge im Haushalt reparieren oder installieren? Welche Werkzeuge habt ihr Zuhause und welche werden tatsächlich genutzt? Habt ihr einen Macher Zuhause oder jemanden, der zwar immer schwärmerisch von den verschiedenen Ideen erzählt, aber zwei linke Hände hat?

Hinterlasst einen Kommentar und erzählt eure atemberaubenden, interessanten und lustigen Geschichten. Ich freue mich sehr darauf. 🙂

Werkzeuge – Ein paar wichtige Fragen, die du dir stellen solltest
5 (100%) 2 vote[s]

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.