Was tun gegen Unreine Haut und Pickel?

Es ist ein Problem, das viele Menschen betrifft, jung wie alt. Man steht auf, geht ins Bad, begibt sich an den Spiegel und da ist sie: Unreine Haut. Ein Pickel. Hautunreinheiten. Und egal wie schlank man ist, wie schön die Haare liegen, wie gut man sich ernährt oder wie viel Sport man treibt. Man fühlt sich in seiner Haut einfach nicht wohl, wenn sie unrein ist. Vor allem haben wir immer das Gefühl, dass diese Pickel und Hautunreinheiten immer zu den ungünstigsten Momenten kommen. Nicht etwa dann, wenn wir Zuhause bleiben, wenn wir krank sind und ohnehin nicht aus dem Haus gehen oder vielleicht an Stellen, wo es nicht gleich jeder sieht. Nein, die Pickel kommen immer zu den schlechtesten Augenblicken.

Kurz vor einem Klassenfoto, einen Tag vor einem Date, unmittelbar vor wichtigen Ereignissen. Immer! Wie du Pickel und unreine Haut loswerden kannst, lernst du hier und heute in diesem Beitrag. Mach Schluss mit unreiner Haut!

Frische Küche

Die frische Küche ist die gesündeste und beste Küche für die Gesundheit und für reine Haut. Je gesünder, abwechslungsreicher, frischer und vitaminreicher es ist und desto weniger Zucker, Fett und Chemie es enthält, desto besser ist es für uns und unsere Haut. Mit einer gesunden und abwechslungsreichen Küche gemischt aus frischem Obst und frischem Gemüse tun wir uns, unserem Geist, unserer Sehle, unserer Gesundheit und unserem Körper (und damit auch der Haut) einen großen Gefallen.

Bewegung und schwitzen

Bewegung ist immer gesund. Dabei muss man nicht jeden Tag 8 Stunden aufs Trimmrad steigen oder jeden Tag einen Marathon laufen. Es genügt, wenn man sich jeden Tag 30 bis 60 Minuten bewegt und dabei ein paar Kalorien verbrennt. Wenn man ins Schwitzen gerät ist es sogar noch besser für die Haut, da so die ganzen Unreinheiten, die sich in und unter den Poren sammeln nach außen geschwemmt werden.

Und wenn man nicht so sportlich ist? Wenn man noch nicht so sportlich ist oder nur sehr schwer ins Schwitzen gerät, sollte es unbedingt mit einer Sauna versuchen. Dort dauert es nicht lang, bis die Poren sich öffnen und der ganze Dreck an die Hautoberfläche geschwemmt wird.

Ausreichend Wasser

Trinken ist wichtig – sehr wichtig sogar. Es spült die Blutgefäße und die Nieren durch, versorgt die anderen Organe mit ausreichend Flüssigkeit und hilft dabei, dass sich die Gefäße besser regenerieren. Zudem spült ausreichend Wasser sämtlichen Unrat aus unserem Körper. Dabei gilt: Je heller und durchsichtiger der Urin, desto besser ist es.

Andere Getränke, insbesondere die die Zucker und chemische Inhaltsstoffe aufweisen, sind meist nicht nur ungesund, sie beschleunigen und fördern das Auftauchen und Wachstum von Pickeln und anderen Hautunreinheiten.

Rauchen

Wer raucht, hat nicht nur auf Dauer eine kaputte Lunge, sondern eine bedeutend größere Wahrscheinlichkeit unreine Haut zu bekommen. In der Zigarette ist nämlich nichts anderes als Tabak, Teer und andere gesunheitsschädliche Inhaltsstoffe. Wir fügen uns damit sozusagen pures Gift zu – das kann nur schlecht sein.

Selbst beim Passivrauchen ist die Wahrscheinlichkeit unreine Haut zu bekommen bedeutend größer als wenn man gar keinem Rauch ausgesetzt ist.

Das waren die für mich wichtigsten Tipps, du findest noch weitere Tipps um Schluss mit unreiner Haut zu machen unter https://www.scincare.de/

Was tun, wenn man Pickel hat?

Wenn es schon zu spät ist und man bereits Pickel hat, gibt es ein paar wichtige Grundlagen, die man beachten sollte, um Pickel und unreine Haut möglichst schnell wieder los wird und die Haut im alten Glanz erstrahlen kann:

Erstens:
Waschen. Wer sein Gesicht gründlich wäscht, hat ein geringeres Risiko Pickel zu bekommen – und wenn man trotz Pickel sein Gesicht wäscht, wird man sie viel schneller los, als wenn man sie nicht wäscht. Dazu braucht man keine kostspieligen Reinigungsmittel. Es genügt mit einem Peeling, einer Gesichtsseife und klarem lauwarmem Wasser.

Zweitens:
Nicht drücken. Auch wenn es sehr verführerisch ist, da es sehr unhygienisch aussieht, sollten Pickel nicht ausgedrückt werden. Der Grund: Wenn der Pickel offen ist, können weitere Unreinheiten eintreten und es sorgt für eine Entzündung, zwar nur geringfügig, aber die roten Stellen bleiben länger erhalten als nötig. Außerdem macht man durch das Drücken feine Haut- und Gewebezellen kaputt und drückt den Schmutz eventuell sogar tiefer ins Gewebe.

Drittens:
Behandeln. Ist der Pickel doch geöffnet, hilft es mit Wundsalben oder frischer Aloe Vera dran zu gehen und die entsprechenden Stellen zu betupfen. Die Wirkungen von Wundsalben und Aloe Vera helfen die Wundheilung zu beschleunigen und die Haut zu reparieren. Zudem wird die Haut durch die Aloe Vera mit Flüssigkeit versorgt und macht sie geschmeidig.

Viertens:
Eiswürfelbehandlung. Ist der Pickel noch dabei zu wachsen, kann man seinen Wachstum hämmen und ihn ohne das Zerquetschen eliminieren, indem man ihn mit Kälte behandelt. Man kann einen Kühlakku nehmen, einen Eiswürfel oder aber auch etwas anderes tiefgefrorenes Produkt. Wichtig ist nur, dass nur die Pickel bzw. der Pickel gekühlt wird und nicht sämtliche unnötigen Stellen.

Fünftens:
Keine Kosmetik. Auch wenn es mit der Kosmetik sehr verführerisch ist, um die Hautunreinheiten zu kaschieren, ist es nicht empfehlenswert. Denn dadurch, dass fettige und dickschichtige Cremes, deckende Puder und andere Kosmetik benutzt werden, ist die Haut nicht länger atmungsaktiv, was wiederum dafür sorgt, dass zum einen, der Pickel sich besser entwickelt oder stillsteht, dass kaputte Stellen schlechter heilen und womöglich weitere Mitesser sprießen. Mehr Tipps zum Thema Pickel unter https://www.focus.de/kultur/leben/endlich-reine-haut-das-wirkt-gegen-pickel-mitesser-co_id_10633323.htm

Tut das auf keinen Fall!

Ein weit verbreiteter Irrtum, der bei einigen Menschen immer noch gemacht wird, ist Zahnpasta auf die betroffene Stelle zu schmieren. Angeblich, so heißt es, sollen die Inhaltsstoffe von der Zahnpasta dafür sorgen, dass der Pickel schneller kaputt geht und sich verzieht. In Wahrheit ist es aber so, dass die Inhaltsstoffe das Wachstum beschleunigen können und wenn der Pickel mit der Zahnpasta abgedeckt wird, gelangt keine Luft mehr dran. Gerade an die offenen Stellen soll keine Zahnpasta gegeben weren, da diese sich schneller entzünden können.

Und ihr?

Was macht ihr um Hautunreinheiten los zu werden? Wie haltet ihr eure Haut jung, rein und strahlend schön? Habt ihr ein Lieblingsprodukt oder zwei? Oder habt ihr eine bestimmte Anti-Pickel-Behandlung? Erzählt von euren Tipps und Tricks in den Kommentaren! Tauscht euch aus und helft anderen dabei, die immer widerkehrende oder ständige Pickel-Probleme haben, damit sie ebenfalls wunderschöne und strahlende Haut haben.

About the author

Verena Walter

2 Comments

Leave a comment
  • Bei dem Sohn sind die Pickel auffallend. Die Haut ist zu fett. Danke für Aloe Vera! Es soll vielleicht das Reinigungsmittel ersetzt werden.

  • Ein Freund von mir hat immer auf Zahnpasta geschworen. Die Haut muss Atmen können sonst kann diese auch nicht heilen. Mein Tipp ist nicht ins Gesicht zu fassen und die Hände oft waschen. Wer schon lange Probleme damit hat sollte vielleicht auch einen Hautarzt aufsuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.