Viele gute Gründe für eine Fußbodenheizung

Baut ihr gerade ein Haus oder wollt ihr das Heizsystem in eurer Wohnung renovieren, dann solltet ihr euch genau überlegen, welche Heizung ihr dafür verwenden möchtet. Neben der Badezimmerheizung, die sich auch hervorragend für das Trocknen der Handtücher eignet, gibt es nämlich neben der normalen Heizung auch die Fußbodenheizung. Ich kenne beide Formen der Heizung und muss sagen, dass ich um jeden Preis die Fußbodenheizung bevorzugen würde.

Warum das so ist, und warum ich euch zu einer Fußbodenheizung rate, erfahrt ihr in diesem Beitrag:

Woher habe ich die Erfahrung?

Schon seit frühester Kindheit haben meine Eltern beschlossen einen Anbau ans Haus zu machen und wollten das zum neuen Wohnzimmer umbauen. Dabei waren die Fußbodenheizungen gerade total im Kommen und meine Eltern hatten viel gutes darüber gehört. Das war zwar eine Menge Arbeit, bis alles am Ende so aussah und so stand, wie es sollte, aber es hat sich gelohnt. Meine Mama hat sich sehr darüber gefreut immer warme Füße zu haben und auch unsere Katzen fanden es im Winter großartig und haben sich liebend gern auf den Boden gelegt.

Selbst mit einem Teppich war es immer warm und gemütlich an den Füßen. Diese Erfahrung habe ich über mehr als 10 Jahre genießen können, weswegen ich sagen kann, dass ich weiß wovon ich rede.

Grund 1: Warme Füße

Jeder Mensch, der öfter mal unter kalten Füßen leidet, wird diesen Pluspunkt lieben. Denn auch ohne einen Teppich wird man auf dem Boden immer warme Füße haben. Dabei braucht man nur die Fußbodenheizung einstellen lassen oder selbst richtig einstellen, und schon hat man in der kalten Jahreszeit immer warme Füße.

Davon profitieren auch die Kinder, die sich dadurch auch weniger erkälten, weil ihre Füße immer gut gewärmt sind. Gerade bei Regen und Schnee kann man so wunderbar die Füße wieder aufwärmen und auch bei einem Fußbad kühlt das Wasser nicht so schnell wieder runter – und auch wenn man die Füße aus dem Fußbad nimmt und wieder auf den Boden stellt, sind die

Grund 2: Bessere Verteilung

Generell ist gegen eine Wandheizung nichts zu sagen, aber das Problem ist, dass man diese immer wieder von ahnungslosen Menschen vollgepackt werden, sodass die Wärmeverteilung nic ht mehr so optimal läuft, wie sie eigentlich laufen soll. Dabei genügen kleine Möbelstücke, wie ein Nachtschrank, aber auch große Möbel, wie ein Sofa, ein Bett und selbst Gardinen können den Wärmefluss erheblich einschränken.

Dadurch verteilt sich zwar die Wärme hinter dem Möbelstück beziehungsweise der Gardine, aber es bleibt dann entweder nur da an der Wand oder die Wärme kriecht zum Fenster hinauf.

Bei einer Fußbodenheizung ist es was anderes. Auch wenn ein Teppich ausgelegt ist, Möbelstücke überall sind und die Füße gar nicht auf dem Boden hat, ist die Wärme viel besser verteilt. Warum? Weil über einen Großteil des Bodens die Fußbodenheizung ist, sodass die Wärme von unten in den Raum getragen wird. Dadurch ist eine Fußbodenheizung viel effektiver als eine herkömmliche Heizung.

Grund 3:  Platzsparend

Anders als andere Heizungen ist die Fußbodenheizung sehr Platzsparend. So kann man alle Wände für sich nutzen und muss nicht Rücksicht auf irgendeine Heizung nehmen. So verbrennt man sich bei zu hohen Temperaturen auch nicht den Rücken oder andere Körperteile.

Man kann mit einer Fußbodenheizung viel Platz sparen, sodass man viel mehr Dekorationsmöglichkeiten hat.

Grund 4: Wertsteigerung

Dadurch, dass die Fußbodenheizung eine angenehme Wärme verteilt, wirtschaftlich ist, platzsparend ist und im Winter immer die Füße warm hält, sind die Fußbodenheizungen zwar teuer, aber sie steigern den Wert des Hauses. Das heißt, wer sich dazu entschließt beim Hausbau eine Fußbodenheizung einzubauen, der wird den Wert seines Hauses auf lange Sicht steigern. Auch beim Vermieten oder beim Verkauf ist diese Bleibe viel mehr wert als bei anderen Unterkünften.

Grund 5: Wirtschaftlich

Durch die großflächig verstreute Wärme, kann man bei niedrigen Temperaturen bis zu 12 Prozent an den Energiekosten im Vergleich zu herkömmlichen Heizungen sparen. Darüber hinaus kann man in Kombination mit einer guten Isolation und/oder ein paar Solarkollektoren viel erreichen.

Grund 6: Schonend für Pflanzen

Steht die Pflanze zu dicht an der Heizung, bekommt ihr die trockene Heizungsluft meist gar nicht, wodurch sie meist schnell eingehen. Aber dank der indirekten und sanfteren warmen Luft von unten ist die Wärme für Pflanzen deutlich erträglicher, weswegen die Pflanzen auch im Winter mit der Heizungsluft nicht kaputt gehen.

Grund 7: Gesundheit!

Die indirekte Heizungsluft von unten ist nicht so fürchterlich trocken, wie man es von einer normalen Heizung kennt, was sich wiederum positiv auf die Schleimhäute auswirkt. Diese trocknen nicht aus, was laufende und verstopfte Nasen auf ein Minimum reduziert.

Außerdem hat man auch nicht das Gefühl ständig am Verdursten zu sein, weil die Luft so trocken und zu warm ist. Das wirkt sich insgesamt positiv auf unsere Gesundheit aus und wir kommen viel besser durch die verregnete und kalte Jahreszeit.

Was kostet eine Fußbodenheizung?

Der Preis der Fußbodenheizung ist von mehreren Faktoren abhängig. So kommt es drauf an, wie viele Quadratmeter an Fußbodenheizung gelegt werden sollen und mit welcher Art Fußbodenheizung der Boden künftig geheizt werden soll. Wer eine wassergeführte Fußbodenheizung nutzen möchte, muss mit Kosten in Höhe von 30 bis 70 Euro pro Quadratmeter. Dabei kommt es drauf an, welche Materialien man verwendet. Bei einer elektrischen Fußbodenheizung muss man mit einem Preis von rund 40 Euro rechnen. Aber ganz egal wofür ihr euch entscheidet: Ihr könnt euch einen Teil der Handwerkskosten vom Staat zurück bekommen. Ihr braucht nichts weiter tun, als eure Handwerkerrechnung bei der nächsten Steuererklärung absetzen zu lassen.

Wie denkt ihr von einer Fußbodenheizung?

Hättet ihr Interesse an einer Fußbodenheizung oder ist das gar nicht euer Fall? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht? Und wenn ja, welche? Wie viel habt ihr für eure Fußbodenheizung bezahlt und welche Art von Fußbodenheizung nutzt ihr? Wie sehr seid ihr daran interessiert? Freut ihr euch darüber oder ist eine Fußbodenheizung für euch völlig uninteressant?

Schreibt mir gerne einen Kommentar mit eurer Meinung und wenn euch der Beitrag gefallen hat, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Darüber hinaus ist es für mich eine Hilfe, wenn ihr den Artikel auf Facebook und anderen sozialen Medien teilt, aber es ist kein Muss.

Ich wünsche euch auf alle Fälle viel Freude, warme Füße und einen fantastischen Tag. Bleibt gesund und munter <3

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>