Unsere Hochzeit auf Mallorca

Ich hatte in einem Beitrag ja schon mal erzählt von unserer wunderschönen Hochzeit in Las Vegas und dabei ist mir aufgefallen, dass ich von meiner zweiten Hochzeit auf Mallorca noch gar nicht richtig berichtet habe – und das würde ich sehr gerne nachholen.

Mal kurz zum Verständnis: Ja, ich habe zweimal geheiratet, und zwar zweimal den gleichen Mann. Die Hochzeit in Las Vegas in der Kapelle gilt als standesamtliche Trauung, hat aber durch die Kapelle den kirchlichen Touch, weswegen es auch deutlich romantischer ist, als so manche standesamtliche Trauung in Deutschland.

Standesamtliche Trauung in Deutschland

Ich war mal bei einer standesamtlichen Trauung in Deutschland dabei und natürlich wurden ein paar Blumen aufgestellt, der Raum selbst wirkte aber eher wie ein großer Konferenzsaal an dem die Familie und Freunde an einem großen Tisch Platz genommen haben, während das Brautpaar ziemlich verlassen vorne beim Notar am Schreibtisch saß und sich dort das Ja-Wort gegeben hat. Es war nicht schlecht, aber im Vergleich doch ziemlich unromantisch.

Zwar kann man eine standesamtliche Trauung auch an anderen, schöneren, Orten vollziehen, die sind jedoch genehmigungspflichtig. Einige Orte, wie beispielsweise ein Biergarten, müssen als solches genehmigt werden – während andere Locations zwar generell in Ordnung sind, aber gebucht werden müssen, wie etwa ein Teil des Schlosses in dem geheiratet wird.

Kirchliche Trauung in Deutschland

Die kirchliche Trauung in Deutschland ist gerade für die Damen meist die wichtigere Zeremonie, da hier nicht nur die Religion im Vordergrund steht, sondern auch die Romantik. Während man beim Standesamt meist prunklos heiratet, muss es bei der kirchlichen Zeremonie prunkvoll zugehen. Die Kirche wird aufwendig mit Blumen geschmückt, kleine Mädchen verstreuen Rosenblüten und nicht nur die Familie, auch die gesamte Gemeinde ist für das Ja-Wort anwesend. Allerdings gibt es auch Trauungen, bei denen nur Freunde und Verwandte an der Trauung teilnehmen dürfen – diese findet dann außerhalb des üblichen Gottesdienstes statt.

Auf dem Papier, und um vor dem Staat als verheiratet zu gelten, ist jedoch nur die standesamtliche Trauung von Nöten – nicht die kirchliche. Allerdings möchten die Frauen sich dieses romantische Erlebnis nicht nehmen lassen, sondern wenigstens einen Tag lang Prinzessin sein.

Kirchliche Trauung auf Mallorca

Mein Mann und ich hatten die standesamtliche Trauung in Las Vegas gemacht, die zwar unter Ausschluss von Familie und Freunde stattgefunden hat, aber durch die Kapelle, die Blumen und den Fotografen einfach nur atemberaubend schön und romantisch war. Das gleiche Feeling wollten wir auch auf Mallorca haben, also haben wir uns genau umgeschaut, wo und wie wir heiraten wollten. Da wir zu dem Zeitpunkt auf der Insel gewohnt haben, war es für uns deutlich einfacher eine Hochzeit zu organisieren, als wenn wir nicht dort gewohnt hätten (wobei es hier mit Sicherheit auch die eine oder andere gute Agentur gibt, die das für uns übernommen hätte.

Wir haben also eine Finca gefunden, auf der wir unsere Hochzeitsfeier abhalten konnten, es wurde ein DJ gebucht, wir hatten wunderbares Wetter, ein schönes Buffet, unsere Hunde waren dabei und der Pastor sprach deutsch, was unsere komplette Hochzeit viel einfacher gemacht hat – schließlich waren deutsche Freunde und Familienangehörige da; und da war es uns wichtig, dass sie ebenfalls jedes Wort verstehen konnten.

Und selbstverständlich haben wir alles auf Fotos festgehalten. Der deutschsprachige Hochzeitsfotograf aus Mallorca war sehr sympathisch, kompetent und preislich konnten wir uns auch nicht beschweren. Wer einmal selbst Fotos geschossen hat und sich dann die Werke eines Profis anschaut, wird schnell merken, dass sich ein Hochzeitsfotograf absolut lohnen kann.

Wie teuer war die Hochzeit?

Da wir rund 20 Gäste hatten und eine komplette Finca mit Grundstück gebucht hatten, kam natürlich schon ordentlich was zusammen. Aber wir haben uns auch gesagt: „Wir heiraten nur einmal“ und dann wollten wir es auch richtig machen. Natürlich haben wir kein Interesse daran gehabt unnötig viel Geld aus dem Fenster zu schmeißen und haben die Fahrgemeinschaften selbst gebildet, einige Freunde und Verwandte in unserem Haus schlafen lassen, aber bei einer Hochzeit, wollten wir, dass alles stimmte.

Da brauchte ich auch weder eine Kutsche noch Pferde oder irgendwelchen anderen übertriebenen Mumpitz. Alles in Allem waren wir mit der Finca für einen Tag, dem DJ, den Speisen und Getränken, dem Pastor, dem Styling,  und unseren Hochzeitsoutfits bei rund 3.000 Euro. Die Ringe hatten wir bereits im Vorfeld durch die standesamtliche Trauung in Las Vegas, was es etwas günstiger machte.

Ansonsten wäre unsere Hochzeit um einiges teurer geworden, man muss ja bei den Gästen immer viel beachten. Je nach Location können locker zwischen 150 und 2.000 Euro bezahlen, eine Hochzeitstorte kostet in der Regel zwischen 150 und 350 Euro, beim Restaurant zahlt man pro Kopf zwischen 30 und 80 Euro für Speisen und zwischen 30 und 60 Euro für Getränke. Wer einen Partyservice organisiert, zahlt bei Getränken meist zwischen 5 und 10 Euro pro Nase und bei Speisen zwischen 20 und 60 Euro.

Wir hatten ein Buffet vor Ort gemacht, bei dem die Besitzer der Finca auch den Service mit Speisen und Getränken gemacht und sogar die Torte für uns gebacken haben. Dabei wollten wir aber nicht nur vegane Speisen für uns haben, sondern wollten, dass unsere Gäste ebenfalls Fleisch, Fisch und Käse genießen konnten. Dabei hatten wir von einem Preis von 40 Euro pro Kopf gerechnet, inklusive Getränke und dem Pastor haben wir gerne ein wenig mehr Geld gegeben, weil er so eine schöne Rede gehalten hat. Das Gleiche galt für den Fotografen, der uns so schön auf Bildern festgehalten hat, wie kein anderer.

Was gibt es für schöne Locations?

Auf Mallorca gibt es die verschiedensten und tollsten Locations. Angefangen von wunderschönen Fincas, über alte und romantische Schlösser bis hin zu irrsinnig schönen Stränden. Überall kann man heiraten – zumindest theoretisch. Zwar müssen auch ein paar Orte auf Mallorca genehmigt werden, aber generell ist es kein Problem eine romantische und schöne Location zu finden, die nicht gleich tausende von Euro kostet, leicht zu erreichen ist und sowohl für die Braut, als auch für den Bräutigam genau richtig ist, um den wichtigsten Tag in ihrem Leben zu zelebrieren.

Ich habe unter anderem auch von einer Hochzeit auf einem Partyboot und sogar von Hochzeiten auf einer Yacht gehört. Das klingt ebenfalls sehr romantisch und ist, je nach Anbieter, sogar recht preiswert.

Wo würdet ihr heiraten?

Wenn ihr euch die Hochzeitslocation aussuchen könntet, wo ihr (noch mal) heiraten könntet, wo wäre das? Worauf kommt es bei euch bei einer Hochzeit an und wie viel wärt ihr bereit auszugeben? Würdet ihr im Kreis der engsten Freunde und Familie feiern oder nur die wichtigsten Menschen einladen, die euer Leben bereichern? Wo habt ihr schon mal geheiratet und würdet ihr es wieder tun?

Hinterlasst einen Kommentar und erzählt mir von euren Träumen und euren Geschichten. Ich wünsche euch einen fantastischen Tag und wenn euch der Beitrag gefallen hat, freue ich mich über eine 5-Sterne-Bewertung. Besten Dank und bis bald.

Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.