Terry Pratchett – Gevatter Tod

Wenn ich euch mal ein schönes Buch empfehlen darf, dann einen wunderbaren Roman von Terry Pratchett: Gevatter Tod (im Original: Mort).

In dem Buch geht es um den jungen Mort, der eine Lehrstelle antreten soll und mit seinem Vater zu dem Markt in Schafrücken geht, wo Mort von seinem künftigen Ausbilder ausgesucht werden soll. Als es am Abend so aussieht, als würde die Chance für Mort einen Ausbildungsplatz zu bekommen, dahin sein, tritt Gevatter Tod in sein Leben und bietet Mort eine Ausbildungsstelle an. Mort reist mit Tod in sein Zuhause und lernt neben seiner Tochter Ysabell und dem Diener Albert, die Arbeit von seinem Herrn, Gevatter Tod, kennen. Nicht lange und Mort soll sich alleine um die Aufgabe, die Todgeweihten abzuholen, kümmern.

Trotz ein paar kleiner Schwierigkeiten, gelingt es Mort die Aufgaben pflichtgemäß zu erfüllen, als es jedoch darum geht Prinzessin Keli ins Jenseits zu befördern, unterläuft Mort ein folgenschwerer Fehler, der schlimme Konsequenzen mit sich zieht.

Ein Roman voller Humor und Tiefe, wie ich sie bislang selten kennen gelernt habe. Ein schönes Buch, in das man sich fallen lassen und das sich (finde ich) ziemlich schnell lesen lässt. Solche Bücher gefallen mir, und euch bestimmt auch!

Terry Pratchett – Gevatter Tod
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.