Sag es mit Blumen

Blumen sind, wie ich finde, eine der wundervollsten Arten jemandem zu sagen, dass man ihn gern hat. Blumen gibt es in einer farbenfrohen Vielfalt und sie sind sowohl eingetopft als auch als Strauß ein waschechter Blickfang. Besonders die Damenwelt freut sich über dieses Geschenk und liebt es mit dieser Form der Dekotation die Wohnung zu verschönern.
Bei Männern, muss ich jedoch sagen, habe ich bislang noch nie gehört, dass sie sich so sehr über blumige Geschenke freuen. Das liegt nicht unbedingt daran, dass Männer Blumen nicht mögen – sie haben oftmals einfach keine große Freude daran – es sei denn sie sind im Garten und sie können sie verschönern. Dies gilt aber auch nur für Gartenfreunde.

Für welche Anlässe eignen sich Blumen?

Blumen kann man eigentlich immer verschenken und jederzeit jemanden geben. Bei einer Trauerfeier, bei Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubileen, als Dankeschön, als Wiedersehensgeschenk oder einfach nur zwischendurch. Eine Blume sagt oftmals mehr als tausend Worte. Gerade bei einem Date sagen rote Rosen viel mehr als beispielsweise eine Kette.
Rote Rosen sagen: „Ich liebe dich, und mir ist nichts zu teuer für dich.“

Was bedeuten die Blumen?

Im Volksmund heißt es, dass das Verschenken von Blumen immer mit einer Symbolik verbunden ist. Was bedeutet es, wenn man jemandem rote Rosen schenkt? Wie kommt es an eine Lilie zu verschenken? Und warum sind gelbe Nelken keine gute Wahl?
Hier ein kurzer Umriss verschiedener Blumen und ihrer Bedeutung.

Die Rose: Die Rose steht für Leidenschaft und Liebe, zumindest wenn sie rot ist. Ist sie rosa, bedeutet sie Jugend und Schönheit. Eine weiße Rose bedeutet Unschuld und Treue.

Die Gerbera: Bekommt man eine Gerbera geschenkt, bedeutet dies: „Durch dich wird alles schöner.“

Die Sonnnenblume: Die Sonnenblume steht für Spaß, Fröhlichkeit und Wärme, weswegen diese als Geschenk so viel heißt wie: „Ich mag dich!

Die Nelke: Die Nelke hat in der heutigen Zeit mehrere Bedeutungen, die von der Farbe abhängig sind. Ist sie rot, steht sie für starke Leidenschaft. Weiße Nelken bedeuten ewige Treue. Gelbe Nelken bedeuten hingegen Antipatie („Ich mag dich nicht.“).

Die Lilie: Sie ist einer der schönsten und beliebtesten Blumen der Welt. Besonders in weiß wird sie sehr gerne weiter verschenkt, da sie für Licht, Reinheit, Unschuld, Jungfräulichkeit und echte Liebe steht.

Die Orchidee: Die Orchidee ist ebenfalls sehr beliebt und steht unter anderem für Schönheit und Intelligenz.

Die Calla: Die Calla stand einst als Symbol für Unsterblichkeit und wurde oftmals aufs Grab oder in den Sarg gelegt. Mittlerweile hat sich die Symbolik gewandelt und sie steht für Faszination sowie Schönheit.

Und wenn man die Symbolik nicht weiß?

Das ist nicht schlimm. Schließlich empfindet jeder etwas anderes als schön – und viele legen keinen Wert auf Symbole. Meine Lieblingsblumen sind beispielsweise die Rose, die Gerbera und die Lilie (und ich hatte zu dem Zeitpunkt keine Ahnung von Symbolik). Eine Freundin von mir hingegen liebt gelbe Nelken. Bei ihr könnte man also mit der gelben Nelke nichts falsch machen. Wer sich aber gerne mit der Bedeutung von Blumen auseinander setzt und dem viel Wert beimisst, der wird sich über das Geschenk einer gelben Nelke wahrscheinlich nicht besonders freuen.
Die Bedeutung von Blumen kann auch von Land zu Land variieren. Eine Bekannte von mir (Kroatin) hat gesagt, dass Nelken in ihrer Heimat zu den Trauerblumen zählen, die man somit auf gar keinen Fall verschenken darf.

Was schenkt man am besten?

Im Idealfall hat man in Erfahrung gebracht was die Lieblingsblumen der beschenkten Person sind und schenkt dem Menschen genau diese. Jemand liebt gelbe Rosen? Dann sollten unbedingt gelbe Rosen dabei sein. Jemand liebt Tulpen? Bloß nicht vergessen!
Bei mehereren Lieblingsblumen kann man sich vom Blumenprofi ein hübsches Bouquet zusammen stellen lassen, indem mehrere Blumen, auch in den richtigen Farben, besonders zur Geltung kommen. Aber auch bei einer Lieblingsblume findet der Profi die richtigen Füllblumen, um den Strauß traumhaft schön zu gestalten.

Und wenn der Beschenkte keine Lieblingsblumen hat?

Sollte der Beschenkte keine Lieblingsblumen haben, dann ist es ihm womöglich egal, welche Blumen man ihm schenkt oder vielleicht sogar, dass man ihm Blumen schenkt. Man achte hierbei unbedingt auf die Wortwahl.
„Ich hab keine Lieblingsblumen, sie sind alle schön.“ Das bedeutet, jede Blumensorte darf geschenkt werden.
„Ich mag Blumen, aber bei mir gehen sie immer ein.“ In diesem Fall wären Schnittblumen angebracht. Diese müssen nicht regelmäßig bewässert werden und lassen früher oder später ohnehin die Köpfe hängen.
„Ich finde Blumen ganz okay.“ Ein eindeutiges Indiz, dass derjenige vielleicht ab und an Blumen ansehen mag, aber keine Blumen im Haus oder Garten pflegen will. Wahrscheinlich besteht auch kein großes Interesse an Blumen für die Vase.
„Ich hab keine Freude an Blumen.“ Hier hat sich das Thema eindeutig erledigt. Wer keine Freude an Blumen hat, wird nicht plötzich in Freudengeschrei ausbrechen, weil man ihm welche schenkt.

Blumen aus der Ferne schenken

Man ist viel unterwegs oder ist aus beruflichen Gründen weit weg von der alten Heimat? Dann sollte man unbedingt einen Blumenversand in Anspruch nehmen. Ich habe beispielsweise auf Anruf beim Floridee Blumenversand einen schönen Strauß Blumen für meine Mutter bestellt. Der Preis war angemessen und meine Blumen kamen pünktlich zu ihrem Geburtstag. Sie hat sich sehr gefreut und war begeistert von dem Blumenstrauß. Als ich das Foto anschaute, war es sogar noch schöner als ich es mir vorgestellt habe.
Natürlich kann man auch persönlich zum Floristen und ihn darum bitten, die Blumen zu verschicken. Viele machen das und bieten berufstätigen und viel beschäftigten Menschen ihnen den Tag zu vereinfachen. Kein Stress, keine Hektik. Einfach entspannt anrufen oder vorbei fahren und für den besonderen Tag eine Lieferung der schönsten Blumen planen.
Gerade dann, wenn man aufgrund einer Geschäftsreise oder anderen Umständen nicht bei den Liebsten sein kann, ist es dennoch eine liebevolle Geste, bei der die anderen wissen, dass man es nicht vergessen hat. Außerdem sind Blumen ein sehr persönliches und individuelles Geschenk, da sie nicht in Massenabfertigung gemacht, sondern sorgfältig ausgewählt im Korb, Kranz, Strauß oder Bouquet landen.

Mögt ihr Blumen? Welche Blumen habt ihr gern? Habt ihr schon mal Blumen verschickt oder habt ihr es vor? Gibt es auch Blumen die euch gar nicht gefallen? Erzählt mir von eurer Meinung.

Rate this post

About the author

Verena Walter

One Comment

Leave a comment
  • Da ich für meine Beerdigung vorsorgen möchte, überlege ich auch, welche Blumen als Sarggesteck schön wären. Callas in Orange würden sich sicher gut machen auf einem Nussbaumsarg. Abgesehen von dieser Planung, sollte man wirklich öfter mal Blumen sprechen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.