Quirkle – Nur was für kluge Köpfe

Auf der Suche nach einem schönen Spiel für kluge Köpfe? Wie wäre es dann mit Quirkle?

Bei Quirkle geht es (wie in den meisten Spielen) darum möglichst viele Punkte zu erzielen. Und das geht so:

Jeder Spieler darf sich 6 Spielsteine aus dem Beutel ziehen und stellt diese so vor sich auf, dass die Mitspieler nicht sehen können was man aufgenommen hat. Nun muss jeder sagen von welchem Muster oder welcher Farbe er besonders viele hat. Beispielsweise 3 Sterne oder 4 gelbe oder was er gerade hat.

Es gibt von jedem Spielstein 3 Stück, und es gibt 6 verschiedene Bilder und 6 unterschiedliche Farben. Man darf eine Reihe legen, allerdings ist dabei immer folgendes zu beachten: Die Reihen müssen entweder in der gleichen Farbe gespielt werden oder mit dem gleichen Muster.

 

dsc02775

 

In beiden Variationen dürfen aber keine Wiederholungen auftreten. Nehmen wir das Beispiel hier im Bild. Es gibt zwei Reihen, eine Reihe besteht aus verschiedenen Mustern der Farbe blau und es gibt einmal die Reihe mit den Kleeblättern. Nun hat man ein blaues Kleeblatt, kann es aber an dieeinzelnen Reihen nicht anlegen. Was man aber wiederum dürfte, wäre beispieslweise den Spielstein oben rechts an den 8-zackigen Stern und das orangene Kleeblatt legen. das blaue Kleeblatt wird in keiner der beiden Reihen wiederholt – und schräge Berührungen sind erlaubt.

 

dsc02776

 

Ebenso dürfen die Spielsteine in einer Reihe nicht abweichen. Ist festgelegt, dass die gelegte Reihe aus maximal 6 Steinen der gleichen Farbe, aber unterschiedlichen Mustern, bestehen soll, darf man selbstverständlich keinen Spielstein legen, der eine abweichende Farbe aufweist.

Man muss immer so anlegen, dass man mit den anderen Reihen nicht kollidiert und diese dann von den Regeln abweichen. Will man beispielsweise eine Reihe mit Karos legen und eine Reihe einer abweichenden Farbe kommt dazwischen, kann man die Reihe in dieser Richtung nicht weiter legen.

Ebenfalls ist drauf zu achten, dass man bei seinem Zug nur eine Spielreihe legt. Hier ein Beispiel:

 

dsc02777

 

Hier wäre nun die Reihe mit dem roten Karo, dem roten Kreis und dem roten 4-Eck-Stern neu, und die dürfte man ruhig an die Karos anlegen, allerdings dürfte man nicht gleichzeitig über Eck eine weitere Reihe legen (in diesem Fall die andersfarbigen 4-Eck-Sterne).

Jeder Spieler darf einen Zug machen. Dann ist der nächste Spieler dran.

 

Die Punkte werden wie folgt gezählt:

3 Spielsteine in einer Reihe gelegt bedeutet 3 Punkte. Legen diese aber noch an einer Reihe an, mit der es zusammen passt, dann wird die angebundene Reihe mitgezählt. Im oben genannten Beispiel, wären es dann 4 Punkte. Einmal die blaue Reihe (der 8-zackige Stern und das blaue Kleeblatt) und die Kleeblatt-Reihe (der blaue und der orangene Klee-Stein) = 2 + 2 = 4.

Wer eine Reihe mit 6 Mustern oder 6 Farben vervollständigt, hat einen sogenannten Quirkle und erhält satte 12 Punkte.

 

dsc02778

 

Das Spiel ist beendet, wenn alle Steine aus dem Beutel abgelegt wurden, und gewonnen hat der mit den meisten Punkten.

Ein wunderbares und zuweilen kniffliges Spiel für das man ein gutes Auge und Strategie benötigt.

Eins meiner absoluten Lieblingsspiele!

Quirkle – Nur was für kluge Köpfe
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.