Online-Abwicklungen – Pros und Cons

In der heutigen Zeit können wir absolut alles online abwickeln. Wir können Online Arzt Dienste nutzen, können den Service einer Online-Apotheke in Anspruch nehmen, wir können Lebensmittel, Schuhe, Kleidung, Schmuck, Hygieneartikel, Sanitärprodukte und viele andere Dinge online erwerben.

Die Online-Abwicklung hat sehr viele Vorteile – aber auch Nachteile. Welche das genau sind und worauf man unbedingt achten sollte, erkläre ich euch hier und heute in diesem Artikel:

Vorteile

Beschäftigen wir uns zunächst einmal mit den Vorteilen von Online-Geschäften, bevor wir uns den Nachteilen widmen.

Da wäre zunächst einmal die Zeitersparnis, die man durch den Online-Kauf hat. Man geht einfach auf die entsprechende Seite vom Supermarkt, packt alles in den Einkaufskorb und kann sich alles liefern lassen. Das macht man mit allen Supermärkten, aus denen man was braucht – und damit hat man nur einen Bruchteil der Zeit gebraucht, die man normal mit Autofahren und mit dem Einkauf im Supermarkt gebraucht hätte.

Gerade bei Bekleidung macht es die Suche viel einfacher, da man sowohl die Kleidungsart, die Farbe und die Größe sortieren kann.

Sollte es vorkommen, dass man das Falsche geliefert bekommt, dass etwas zu Burch gegangen ist oder die Größe bei der Kleidung doch nicht stimmt. Was macht man in diesem fall? Man schickt den Artikel zurück und bekommt das Geld zurück erstattet.

Bei zerbrochenen oder beschädigten Waren ist es im Vorfeld klug telefonisch oder per E-Mail Rücksprache zu halten und dem Verkäufer zu erklären, was schief gelaufen ist. Meist wird das Geld zurück geschickt oder man bekommt eine Ersatzlieferung. Dieser Vorgang dauert nur wenige Augenblicke- und nach der üblichen Bearbeitungszeit, ist entweder das Geld zurück gebucht oder man bekommt die Ware neu zugeschickt.

Online-Zahlung ist auch ein wichtiger Punkt, den wir nicht außer Acht lassen sollten, denn so muss man kein Geld im Portemonnaie haben und kann direkt den Einkauf online bei der Bestellung bezahlen.

Wenn man in einem Geschäft öfter einkauft, kann man sogar noch mehr Zeit sparen, wenn man die Daten dort angibt und intern speichert, sodass man nur noch bestätigen und nicht bei jedem Einkauf die Daten neu angeben muss.

Ein weiterer Vorteil des Onlinekaufs ist die große Auswahl an Produkten und Herstellern, die man in einem einzigen Supermarkt gar nicht haben würde. Auf Internetportalen wie Amazon, E-Bay und ähnlichen Webseiten kann man auf verschiedene Anbieter zugreifen und nach dem besten Angebot suchen. Im Supermarkt kann man die Produkte nicht nach Preis, Größe, Farbe oder Art des Produktes wählen, ehe man es zu sehen bekommt. Im Geschäft muss man durch die jeweiligen Gänge (und in manchen Supermärkten auch durch mehrere Etagen) laufen, um alles zusammen zu bekommen, was man haben will.

Online gibt man entweder in der Suchleiste ein wonach man sucht oder filtert die Waren nach den jeweiligen Untergruppen und kann sie dort wiederum nach Preisen sortieren. Auf anderen Webseiten, wie Amazon, kann man sogar darüber hinaus auch nach der Kundenbewertung suchen und dort aus der Vielfalt verschiedener Anbieter und Produkten genau das wählen, was die beste Bewertung bekommen hat.

Des Weiteren ist es im Internet kein Problem nach zusätzlichen Informationen zu den einzelnen Geschäften, Herstellern und Anbietern zu suchen. Zum Beispiel kann man, wenn man auf der Suche nach einer guten Online Apotheke ist.

Beispiel Telemedizin

In Zeiten des digitalen Zeitalters, kann man sogar Online Arzt Dienste in Anspruch nehmen wie z.B. Medzino, ein Online-Arzt und Apothekenservice, der es erlaubt z.B. Verhütungsmittel verschrieben durch den Online Arzt zu bestellen.

Diese Online-Portale haben den Vorteil, dass man nicht auf Menschen reinfällt, die unwissende Kunden schamlos ausnutzen und austricksen, sondern dass man im Vorfeld gewappnet ist, wobei es leider auch schwarze Schafe unter den Online Dienstleistern gibt, daher muss man auch hier immer genau hinschauen.

Nachteile

So schön und angenehm das Online-Shopping auch ist. Es hat ebenfalls ziemlich viele Nachteile, die da folgende währen.

Zunächst einmal ist beim Online-Shopping die Gefahr groß, dass man auf einer nicht geprüften Seite seinen Einkauf tätigt und man an einen Schwindler gerät, der mit technischen Mitteln das Konto leer räumt oder zumindest einen Teil des Geldes stiehlt. Das ist zwar nichts, was man ständig befürchten sollte, aber es ist eine Gefahr, die überall im Netz lauern kann. Ebenso ist es ziemlich leicht bei Online-Käufen den Überblick über die Finanzen auf dem Konto zu verlieren. Wer immerzu mit der Kreditkarte bezahlt und kein Finanzbuch darüber führt, der wird schnell die Übersicht über die Ausgaben aus den Augen verlieren.

Vor allem die kleinen Beträge sind so tückisch, dass man gar nicht merkt, dass man bereits 3 Dosen Cola, 4 Croissants und 10 Schokoriegel gekauft hat. Anstatt nur, wie eigentlich geplant, 3 Euro auszugeben, hat man plötzlich 20 Euro verprasst und wenn man dies öfter tut, sind schnell 100 Euro unter die Leute gebracht.

Onlinekäufe haben auch den Nachteil, dass man zuweilen vor lauter Angeboten gar nicht mehr weiß wo einem der Kopf steht. Man möchte am liebsten alles auf einmal haben und wenn man auf Verkaufsseiten wie Amazon herumstöbert, ist es ganz einfach plötzlich Waren im Wert von 100 Euro und mehr im Einkaufskorb zu haben. Dadurch, dass man auch nichts tragen oder transportieren muss, fehlt einem auch oft die Übersicht über das, was man geliefert bekommt. Es klingt zwar gut, wenn man mehrere Dosen an Lebensmittel günstig kaufen kann, wenn man aber nur eine sehr geringe Ablagefläche oder nur einen sehr kleinen Stauraum hat, kann das ziemlcih in die Hose gehen.

Ebenfalls eine beliebte Gemeinheit, die im Internet passieren kann, ist die, dass man ein Bild gezeigt bekommt, sich über den günstigen Preis freut, das Produkt bestellt, aber was ankommt, sieht völlig anders aus. Das passiert bei Kleidung, Möbeln, elektrischen Geräten, Kuscheltieren, Kissen und Decken, sowie etlichen anderen Produkten. Das ist häufig der Fall aus Ländern wie Indien, China und Thailand, kann aber auch in anderen Ländern passieren. Es kommt auch vor, dass man etwas bestellt, es auf dem angepriesenen Bild in der richtigen Größe gezeigt wird, und in Wirklichkeit ist das Produkt nur ein winziger Bruchteil dessen, was bestellt wurde. Zum Beispiel sieht man ein Stofftier, das eine ausgewachsene Person im Arm hält – demnach muss es ziemlich groß sein. Aber was kommt an? Ein kleines Stofftier, das hervorragend in die Hand passt.

Und was ist besser?

Das ist schwer zu sagen, denn auch wenn die Vorteile toll sind und die Nachteile von online-Käufen einen abschrecken können, kann man nicht sagen was besser oder schlechter ist. Bei Online-Käufen muss man eben genau hinsehen und auf seine Ausgaben achten. Genauso wie man bei Direktkäufen im Idealfall nur das Geld mit hat, was man auch zum Einkauf braucht und auch nur das ausgibt, was sich im Portemonnaie befindet.

Wenn euch der Artikel gefallen hat, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Ansonsten könnt ihr euch zu dem Thema gerne in den Kommentaren austoben. Ich wünsche euch viel Spaß dabei und einen großartigen Tag.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>