Hilfreiche Tipps für traumhaft schöne und gesunde Nägel

Finger- und Zehennägel sind für viele Dinge hilfreich, zum Beispiel beim Kratzen, beim Öffnen von Dosen und schön gepflegt sehen die gut aus. Schöne und gesunde Nägel sind zudem ein Zeichen für gute Gene, wobei nicht nur die Gene wichtig sind, sondern auch wie man sie behandelt.  Für schöne und gesunde Nägel, braucht man nämlich ein paar wichtige Voraussetzungen.

Was ihr tun müsst, um wunderschöne und starke Nägel zu bekommen, erfahrt ihr hier und heute in diesem Beitrag.

Nägel gestalten

Damit die Nägel gepflegt aussehen, ist es eine schöne und einfache Methode, indem man Nagellack verwendet und die Nägel in die richtige Form schneidet. Die bekanntesten 5 Formen für Nägel nennen sich Oval, Squoval, Square, Round und Almond. Dabei kann man die Nägel in verschiedenen Längen anwenden. Das kann zwei Zentimeter beinhalten, aber genauso fünf Zentimeter. Wer besonders kreativ und fingerfertig ist, kann nicht nur die Finger- und Fußnägel in einer Farbe lackieren, sondern mit verschiedenen Mitteln und Wegen dekorieren. Das geht beispielsweise mit verschiedenen Farben und Mustern, aber auch mit unterschiedlichen Elementen, wie kleinen Glitzersteinchen, Schleifen oder auch mit kleinen Perlen.

Hierfür braucht man viel Geduld, ruhige Finger und ein künstlerisches Talent, damit die Nägel am Ende so aussehen, wie man sie haben möchte. Nicht umsonst haben viele Kosmetikerinnen diesen Beruf in einer mehrjährigen Ausbildung gelernt – denn dieses Talent ist nichts, was man von Kindesbeinen an beherrscht. Zwar kann man auch als Privatperson diese und andere Designs schaffen, aber das dauert ebenfalls seine Zeit, bis man diese Kunst beherrscht.

Wer es nicht schafft die Nägel von alleine lang wachsen zu lassen und sie nicht schön gestalten kann, sollte einen Fachmann beziehungsweise eine Fachfrau für Nageldesign aufsuchen, um sich die Nägel professionell gestalten zu lassen. Der Vorteil bei einem Profi ist, dass dieser erkennen kann, welche Nagelprobleme man hat, wie man diese bekämpfen kann und kann auch die eine oder andere Nagelkrankheit (zum Beispiel Nagelpilz) erkennen.

Bevor ihr jedoch frei nach Schnauze die Nägel eurer Träume wählt, solltet ihr immer euren Job dabei beachten. Denn in einigen Berufsgruppen und Tätigkeiten sind Fingernägel mit einer bestimmten Form und / oder Länge ungünstig und sogar nicht gestattet. Beispielsweise in Berufen, die mit Lebensmitteln zu tun haben, sind lange Nägel äußerst ungünstig und in Berufen, wie etwa auf dem Bau oder als Pflegekraft sind lange Fingernägel ebenfalls nicht gestattet. Auch als Polizist oder als Feuerwehrmitarbeiter sind lange Fingernägel verboten und brandgefährlich.

Solltet ihr den Nagellack wieder entfernen wollen, achtet unbedingt auf einen Nagellackentferner ohne Aceton. Aceton greift nämlich die Nägel an und macht sie auf lange Sicht hässlich.

Fingerschutz

Damit die Nägel lange hübsch aussehen, ist es wichtig, dass die Nägel ein wenig geschützt werden, wenn man harte Hausarbeiten erledigt. Besonders mit einigen Stoffen, wie Farbe oder Chemikalien, können die Nägel erheblich drunter leiden. Auch zu viel Seife und Spülmittel (aber auch Haushaltsreiniger) können die Nägel beschädigen.

Die Lösung hierfür ist ganz einfach: Handschuhe. Damit könnt ihr eure Nägel, aber auch die sensible Haut schützen und bekommt keine raue und spröde Haut.

Nährstoffe für schöne und gesunde Nägel

Für schöne und gesunde Nägel, aber auch Haut und Haare, sind verschiedene Nährstoffe wichtig. So unter anderem Vitamin D, das nur auf zwei Wegen in den Körper gelangt. Zum einen über Nahrungsergänzungsmittel (meist auch erhältlich als Multi-Vitamin-Komplex mit anderen Vitaminen gemischt) aber auch über Sonnenlicht. Hierzu ist es sinnvoll täglich um die fünfzehn bis zwanzig Minuten in der Sonne zu sein. Dafür ist es empfehlenswert möglichst viel nackte Haut zu zeigen, sprich: Kurze Hose, kurzärmelige Oberteile und keine Sonnencreme. Einmal, weil Sonnencreme für die kurze Zeit nicht gebraucht wird; zum zweiten, weil man nicht zwangsläufig die Mittagssonne nutzen muss, die milde Morgen- oder Abendsonne reicht völlig, und drittens hemmt Sonnenschutz die Aufnahme von Vitamin D.

Weitere Nährstoffe, die gut für die Nägel sind, sind unter anderem Eiweiss, Eisen, Zink, Biotin und Silizium. Wer diese Nährstoffe nicht in ausreichender Menge zu sich nimmt, muss mit zahlreichen Problemen rechnen und darunter können auch die Nagelgesundheit und das Aussehen der Nägel negativ beeinflusst werden. So können die Nägel brüchig werden, ausdünnen oder der Nagel biegt sich in den Finger beziehungsweise in den Zeh hinein, sodass eine Aushöhlung entsteht wie bei einem Löffel.

Nägel reinigen und kürzen

Es ist wichtig regelmäßig die Nägel zu reinigen, damit Schmutzrand entsteht und die Nägel nicht abbrechen. Ab einer gewissen Länge ist es völlig normal, dass Nägel abbrechen. Schlimmer und schmerzhafter ist es jedoch, wenn die Nägel nicht einfach abbrechen, sondern (wie in den meisten Fällen) einreißen und man damit irgendwo hängen bleibt.

Das ist mir schon etliche Male passiert; und das ist sehr schmerzhaft, da der Nagel nicht nur an der weißen Seite entlang reißt, sondern auch mal in den rosafarbenen Abschnitt reißen kann – sprich dort hin, wo Haut und Nagel zusammen gehören. Im Schlimmsten Fall kann dies sogar bluten und in Kontakt mit Bakterien und Viren zu einer Infektion führen.

Wer hingegen seine Nägel regelmäßig kürzt, geht diesem Risiko schon mal aus dem Weg. Zudem ist ab einer bestimmten Länge die Verletzungsgefahr viel Größer. Man spielt ein wenig herum, tut so, als wollte man nach jemandem Greifen – und ehe man es sich versieht, hat der eine lange Fingernägel im Auge.

Ich möchte hier jetzt nichts prophezeien, aber eine Verletzungsgefahr ist mit kürzeren Nägeln einfach deutlich geringer.

Was ist eure Meinung zu Nägeln?

Habt ihr kurze oder lange Nägel lieber? Mögt ihr sie einfarbig oder bunt? Welche Form von den Nägeln benutzt ihr am liebsten? Lasst ihr euch die Nägel machen oder macht ihr das selbst? Was bezahlt ihr für schöne Nägel und was habt ihr neues aus diesem Artikel mitnehmen können?

Wie pflegt ihr eure Nägel und könnt ihr in eurem Beruf lange Nägel tragen? Was war das ausgefallenste Muster, das ihr bisher genommen habt? Für welche Gelegenheiten lasst ihr eure Nägel machen und wie lang lasst ihr sie selbst wachsen? Gibt es ein besonderes Material, das ihr benutzt? Wie oft im Jahr, im Monat oder in der Woche lasst ihr euch die Nägel verschönern?

Schreibt mir gerne einen Kommentar mit euren Ansichten, Gedanken, Geschichten und weiteren Tipps, die ihr für mich und die Leser parat habt? Wenn ihr wollt, könnt ihr den Artikel gerne bewerten und ihn auf Facebook und anderen sozialen Medienplattformen teilen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag, viel Erfolg und schöne und gesunde Nägel, ganz gleich was kommen mag.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>