Mehr Selbstbewusstsein durch Körperpflege

Ich habe für eine Freundin neulich ein wenig Recherche betrieben und nach Dingen geschaut, die für mehr Selbstbewusstsein sorgen. Und ich meine, da gibt es ja allerhand. Ratgeber, Geschichten, Musik, Hypnose-CDs, Mantren, Tipps und Tricks zu verschiedenen Themen. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Selbstbewusstsein nicht von einer speziellen Sache abhängig ist, sondern dass viele verschiedene Bereiche einwirken.

Hier ein paar Beispiele:

→ Wenn ich unvorbereitet zu einem Bewerbungsgespräch, wird mein Gesprächspartner meine Unsicherheit merken.

→ Wenn ich ungeübt versuche mit Menschen in einer anderen Sprache zu kommunizieren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das schief geht.

→ Wenn ich mich an eine neue Aufgabe wage, jedoch Angst habe zu versagen, weil womöglich viel auf dem Spiel steht, bin ich nervös.

So und so ähnlich ist es aber auch mit unserem äußeren Erscheinungsbild. Fühlen wir uns in unserer Haut wohl, gehen wir viel glücklicher und selbstbewusster durch das Leben. Damit ihr auch ein wenig mehr Selbstbewusstsein gewinnt, solltet ihr euch, wenn ihr es bislang vernachlässigt habt, einen oder mehrere der nachfolgenden Tipps aussuchen und umsetzen.

Ich wünsche euch, wie immer viel Spaß beim Lesen und Umsetzen.

Gewicht verlieren

Unliebes Übergewicht ist eine der Hauptsursachen, warum man sich in seiner Haut nicht wohl fühlt. Da hilft nur eine gesunde Mischung aus Bewegung und Ernährung, um den überflüssigen Pfunden zur Leibe zu rücken. Hierzu kann eine feuchtigkeitsspendende und Narben heilende Creme helfen, um rote Dehnungsstreifen zu entfernen. Die werden nämlich bei dem Gewichtsverlust besser durchblutet und färben sich von dem blassen weiß in ein kräftiges Rot.

Frisch geduscht

Man muss nicht jeden Tag duschen oder baden, um sich gut und wohl zu fühlen, schließlich schwitzt man nicht jeden Tag als hätten wir 30 Grad im Schatten. Aber dennoch ist ein regelmäßiges Duschen oder Baden hilfreich, um das eigene Selbstbewusstsein anzuheben. Man riecht viel besser, fühlt sich frischer und hat sich zusätzlich ein wenig entspannen können. Mit angenehmen Düften im Duschgel und Shampoo ist diese Aromatherapie nicht nur etwas für den Körper und die Nase, sondern es belebt auch die anderen Sinne und macht Lust auf mehr Pflege, auf mehr Freude, auf mehr Abwechslung.

Haarpflege

Die Haare müssen regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört nicht nur das übliche Waschen, sondern auch spezielle Haarpflege mittel, die speziell für eure Bedürfnisse geeignet sind. Wer viel mit einem Fön arbeitet, sollte Haarpflegeprodukte wählen, die verhindern, dass die Haare austrocknen und sie strapazierfähig machen. Das gleiche gilt auch für Haare, die man regelmäßig lockt, die gefärbt, geknotet oder durch die Stadtluft strapaziert werden. Mit Pflegespülungen und der einen oder anderen Haarkur, kann man seine Haare schön und seidig machen, ihnen Volumen geben und sie reanimieren.

Für Herren gehört hierzu, wenn sie einen Bart behalten möchten, dass dieser ebenfalls gepflegt ist. Das bedeutet, ihn regelmäßig in Form schneiden, Bartwachs für die Form und ein Aftershave für die Partien, bei denen man die Haare entfernt hat. Das sieht nicht nur viel schöner aus, man fühlt sich insgesamt viel wohler, wenn man sich im Spiegel ansieht und nicht wirkt wie ein Höhlenbewohner, sondern wie ein zivilisiertes Mitglied der Gesellschaft.

Hautpflege

Natürlich gehört zu einem schönen Aussehen und einem tollen Selbstbewusstsein nicht nur schönes Haar, sondern auch schöne Haut. Hierzu gibt es Gesichtsmasken, Feuchtigkeitscremes, Peelings, Puder und vieles mehr. Für mehr Feuchtigkeit, gegen Falten, gegen Mitesser, gegen Hautrötungen, gegen kleine Wunden, gegen Pickel und andere Hautunreinheiten, für ein ebenmäßiges Hautbild, für kleinere Poren und vieles mehr.

Das gilt aber nicht nur für das Gesicht, den Hals und das Dekollete, sondern auch für andere Körperregionen. Feuchtigkeitsspendende und schnell einziehende Cremes für die Hände, Salben und Tinkturen für seidenglatte Füße und vieles mehr.

Haarentfernung

Die unlieben Haare auf dem Rücken, der Brust, der Bikinizone, unter den Armen oder an den Beinen sind nicht nur lästig, sondern für die meisten Menschen sehr unattraktiv, weswegen es der einen oder anderen Person da draußen helfen kann, das Bewusstsein zu steigern, indem man sich von ihnen lossagt.

In einem anderen Beitrag bin ich etwas genauer auf das Thema Haarentfernung eingegangen, wobei ich an dieser Stelle noch das Sugaring erwähnen möchte, was ich im letzten Beitrag nicht getan habe. Es ist ähnlich wie das Wachsen, nur dass es sich hierbei um eine Zuckerpaste handelt, mit der man die Haare ohne weitere Zusätze entfernen kann. Einfach die Paste auftragen und wieder abziehen. Sie ist sogar mehrmals verwendbar. Man kann für das Sugaring DM Produkte verwenden, die sind besonders preiswert und halten was sie versprechen.

Weitere Informationen zur Haarentfernung findet ihr hier: https://haare-ratgeber.de/

Augenbrauenkorrektur

Andere Haare brauchen weder die Pflege wie unser Kopfhaar, noch müssen sie wie die Bein-, Brust-, Rücken-, Achsel-, Bikini- oder Beinhaare radikal entfernt werden. Bei unseren Augenbrauen ist es so, dass sie zwar zielgenau über unseren Augen wachsen, allerdings schadet es nichts sie hin und wieder ein wenig Korrektur zu zupfen. Denn wie bei vielen anderen Haaren auch, sind die Augenbrauen kein gerader Strich. Ein paar Haare wachsen ein wenig abseits weiter oben oder unten, sodass die Augenbrauen nicht gepflegt, sondern ziemlich wild wirken. Dazu bedarf es weder besonderes Werkzeug, noch Vorkenntnisse. Man braucht nur einen vernünftigen Spiegel, eine Pinzette und eine ruhige Hand, um die abstehenden kleinen Haarpartien zu entfernen. Auch wenn die Haare drum herum nur vereinzelt sind und kaum auffallen – der Unterschied von vorher zu nachher ist erstaunlich.

Schöne Nägel

Wenn man schon die Haare, die Hände, die Füße, das Gesicht und den ganzen Körper hübsch gemacht hat, dann sollten die Nägel nicht hinten dran stehen. Sie sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil dessen, wie wohl wir uns in unserer Haut fühlen. Dabei muss nicht jede Frau ellenlange Silikonnägel auf ihre natürlichen Nägel kleben. Es genügt, sowohl für die Dame wie auch den Herren, wenn die Nägel sauber geschnitten, gereinigt und gepflegt sind. Das bedeutet die Nagelhaut zurück schieben, das Nagelbett von Fusseln und anderem Unrat reinigen und dafür sorgen, dass die Nägel nicht unnötig beschädigt werden.

Die Ernährung hilft vielerseits

Viele Probleme, wie ein gutes Hautbild, faltenfreie Haut, schöne Nägel, schönes Haar und ein rundum gutes Gefühl kann man bereits mit einer guten, gesunden und ausgewogenen Ernährung bestehend aus viel Obst und Gemüse, ausreichend Wasser, wenig Fett, wenig Zucker und wenig Chemie erreichen. Man fühlt sich insgesamt besser, ist bedeutend weniger von Depressionen, Unwohlsein, Übersäuerung und anderen Problemen betroffen. Auch die Gedanken über andere und einen selbst kann sich mit der richtigen Ernährung wandeln, wenn man sich zuvor immer von ungesunden, zuckerlastigen und fetthaltigen Fertiggerichten ernährt hat.

Glaubt ihr nicht? Dann versucht es mal, ihr werdet den Unterschied schnell merken.

Wie wohl fühlt ihr euch in eurer Haut?

Was macht ihr alles, um euch in eurer Haut wohl zu fühlen? Habt ihr die eine oder andere Problemzone oder hattet ihr sie mal? Was habt ihr dagegen unternommen oder was wollt ihr gerade tun, um das Problem in den Griff zu bekommen? Gab es etwas, das euch dazu bewegt hat mehr für euch zu tun oder habt ihr das Gefühl ihr vernachlässigt euch? Wenn ja, warum ist das so und wie war es früher? Was wollt ihr tun oder was habt ihr schon in die Wege geleitet? Erzählt von euren Erlebnissen, euren Plänen oder was ihr allgemein hiervon haltet.

Mehr Selbstbewusstsein durch Körperpflege
4 (80%) 1 vote

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.