Kalorienreiche Sünden

Wir lieben und hassen sie gleichzeitig, die vielen leckeren süßen aber auch die salzigen Sünden, mit denen wir uns mal richtig was gönnen wollen. Der Arbeitstag war lang und hart, unsere Energiereserven sind aufgebraucht und weil wir schon länger darauf verzichtet haben, wird es doch mal wieder an der Zeit. Es zieht uns in die Küche, direkt zu dem Schrank in dem sich das Objekt unserer Begierde befindet und wir holen Eis aus dem Gefrierfach, Kekse aus der Schublade, Chips aus dem Schrank über uns, ein wenig Schokolade und Cola aus dem Kühlschrank. So ein kleines Bisschen kann doch nicht schaden.

Wenn es denn auch hin und wieder bei einem kleinen Bisschen bleibt, ist dagegen auch nichts einzuwenden, aber oftmals wird das, was wir essen unterschätzt. „Es ist doch nur ein kleiner Schokoriegel“ heißt es dann, oder aber auch „Was soll bei einer kleinen Tüte Chips schon passieren?“ Es sieht nicht nach viel aus, und doch sind die jeweiligen Knabbereien und der Naschkram alles andere als harmlos.

Fangen wir an mit de Kinder Schokolade. Nicht nur, dass sie nicht diese „Extra Portion Milch“ enthalten, wie es uns in der Werbung erzählt wird (genau genommen hat sie sogar weniger Milch als eine normale Schokolade) ein einziger Riegel, gerade mal 12,5 Gramm, schlägt mit 71 Kalorien zu Buche. Nur mal so zum Vergleich: 200 Gramm Paprikaschoten enthalten etwa 66 Kalorien! Und wer eine ganze Tafel Kinder Schokolade verzehrt, belastet seinen Körper nicht nur mit jeder Menge Zucker und Fett, sondern auch mit rund 566 Kalorien. Das ist fast so viel wie ein ganzer Döner mit 600 Kalorien. Und drei mal darf man raten womit man sich und seinem Körper den größeren Gefallen tut.

 

chips-843993_1920

 

Chips kommen bei dem Gesundheitsfaktor und den Kalorien aber nicht besser davon. Nimmt man die Chipsfrisch ungarisch, ist man bei 100 Gramm von der Sorte bereits bei 530 Kalorien, fast so viele wie bei einer Tafel Kinder Schokolade. Allerdings schafft es nicht jeder etwas in der Packung zu lassen und isst es komplett auf. Dann hat man nicht nur 100 Gramm Chips gegessen, sondern (wenn wir bei der gleichen Sorte bleiben) 175 Gramm, was eine Kalorienmenge von satten 927,5 Kalorien ausmacht. Das ist fast die Hälfte dessen, was eine gesunde Frau im Durchschnitt verzehren sollte – und bei Männern sind es knapp 2/5 dessen was er essen darf. Bei der Kalorienmenge hätte man genauso gut ins Restaurant gehen und sich ein Schnitzel mit Pommes bestellen können.

Wer bei dem ganzen Naschwerk nicht zunehmen möchte, sollte sich generell gesund und kalorienarm ernähren, aber auch Bewegung in sein Leben bringen – und das wird dank der jeweiligen Sünden umso mehr.

Wer mit 70 Kilo den Kalorienverbrauch einer Tafel Kinderschokolade weg haben will, muss eine Stunde langsam joggen. Wer beim gleichen Gewicht die Kalorien für ein Magnum Classic (260 Kalorien) loswerden möchte, muss mindestens 40 Minuten gemütlich Fahrrad fahren. Will man hingegen die Kalorien einer Chipstüte (927,5 Kalorien) abtrainieren, muss 90 Minuten schnelles Brustschwimmen machen.

 

swimming-78112_1920

 

Bei all der Anstrengung und den wenigen Nährstoffen, die man von diesen „Belohnungen“ bekommt, sollte man sich fragen, ob es a) überhaupt notwendig ist, diese Sachen zu essen, und b) was daran eigentlich eine Belohnung sein soll! Mal ehrlich, man belohnt sich doch so gesehen mit Müll. Wie gesagt, im Rahmen einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sind Naschkram und Knabberzeug keine schlechte Sache, aber weshalb man sich damit belohnen möchte, ist mir unverständlich.

Wie handhabt ihr das? Belohnt ihr euch auch mit diesen ungesunden Leckereien oder habt ihr ein anderes, vielleicht sogar ein besseres System?

Kalorienreiche Sünden
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.