Hypnose – Vorteile und Risiken

Hallo, meine Lieben.

Ich freue mich, dass ihr wieder auf meinen Blog gefunden habt und hoffe, dass euer Tag bislang erfolgreich war. Ich habe mich heute ein wenig mit Hypnose beschäftigt, denn Hypnosen haben mich schon länger interessiert und ich war sehr gespannt, was man damit alles machen kann. Also habe ich mich heute etwas eingelesen und habe für euch die wichtigsten Fakten zusammen getragen!

Was ist eigentlich Hypnose?

Bei der Hypnose handelt es sich um eine Methode, bei der der Hypnotiseur in die tiefen des Bewusstseins gelangen kann. Hierzu wird der Betroffene in einen Trance ähnlichen Zustand versetzt, der ähnlich dem Schlafen ist. Aber der Betroffene bekommt weiterhin alles mit. Nun kann der Hypnotiseur mit ihm reden und dabei die verschiedensten Tiefen des Bewusstseins gelangen, um so das eine oder andere Geheimnis zu lüften.

So hat der Hypnotiseur schon so manches Mal herausgefunden, warum der eine oder andere Patient sich nicht heilen lässt. Gerade bei älteren Menschen kam heraus, dass sie krank bleiben wollten, weil sie dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommen, als wenn sie gesund wären. Auch andere Dinge, sind durch die Hypnose ans Licht gekommen.

Zudem kann der Hypnotiseur dem Patienten etwas einflößen, sodass dieser bessere Lebensentscheidungen macht oder von schlechten Gewohnheiten ablässt. Hier sind ein paar Beispiele, wie man das Leben mit Hypnose verbessern kann.

Rauchfrei mit Hypnose

Es gibt viele Menschen, die bereits in ihrer Jugend mit dem Rauchen angefangen haben. Diese Gewohnheit haben sie beibehalten und rauchen seit mehreren Jahren oder auch Jahrzehnten. Und wir alle wissen, je länger man eine Gewohnheit beibehält, desto schwieriger ist es, diese Gewohnheit fallen zu lassen oder durch eine andere auszutauschen. Viele fangen an ihren Zigarettenkonsum zu reduzieren, wechseln auf Light-Zigaretten oder verwenden Hilfsmittel aus der Apotheke, wie etwa Nikotinpflaster.

Aber bedauerlicherweise gibt es zahlreiche Menschen, die aufgrund der Abneigung, ihre Gewohnheiten zu ändern, aus Angst vor Veränderungen, Faulheit, mangelndem Willen oder ähnlichen Gründen nicht von ihrer Sucht loskommen.

Allerdings hatten viele Menschen bereits großartige Erfolge nach der Rauchentwöhnung Hypnose erreicht. Es ging bereits nach der ersten Sitzung viel besser.

Alkoholfrei mit Hypnose

Alkohol ist ebenfalls ein schlimmes Laster für viele Menschen. Mit dem Alkohol trinken aufzuhören ist für viele unglaublich schwierig. Aber es soll auch hier Fälle gegeben haben, in denen bereits der erste Besuch beim Hypnotiseur kleine Veränderungen bewirkt haben soll!

Abnehmen mit Hypnose

Vor allem das Abnehmen ist für viele Menschen sehr schwierig. Abgesehen davon, dass viele Menschen es sich nach einem intensiven Arbeitstag lieber auf der Couch gemütlich machen und fettige und ungesunde Snacks genießen, anstatt Sport zu treiben und einen Salat zu essen.

Mithilfe von Hypnosen kann man jedoch seine Psyche ändern lassen. Dadurch verliert man die Lust auf ungesunde Speisen und wählt automatisch gesündere Optionen. Außerdem bekommt man viel mehr Freude an sportlichen Tätigkeiten und nimmt dadurch mehr ab.

Bei all den oben genannten Punkten kann man natürlich keine Wunder erwarten. Es hängt immer davon ab, wie tief die Wunden sitzen, wie lange man sich schon dieser Gewohnheit hingibt und wie intensiv die Hypnose funktioniert.

Ebenso kann die Hypnose zusätzlich andere Dinge bewirken, wie zum Beispiel: Ängste lindern, Selbstbewusstsein steigern, den Schlaf verbessern und vieles mehr.

Nachteile bei einer Hypnose

Generell ist eine Hypnose sehr positiv, denn die Betroffenen können dadurch ihr Leben verbessern. Aber es kommt drauf an, wer die Hypnose macht und wie dieser Mensch tickt. So gibt es zum Beispiel eine Hypnotiseurin, die in ihrer Kindheit schlimme Dinge erlebt hat und diese Dinge auf ihre Patienten projiziert, woraufhin diese ebenfalls anfingen ihre Väter des sexuellen Übergriffs zu bezichtigen und vieles mehr.

Ebenfalls kann es viele Sitzungen dauern, bis man eine Veränderung bemerkt. Das hängt ganz davon ab, wie fähig der Hypnotiseur ist und wie sehr die Gewohnheit in einem selbst verankert ist. Das kann dementsprechend ziemlich teuer werden.

Außerdem wird eine Hypnose in der Regel nicht von der Krankenkasse bezahlt, weswegen man diese Behandlung selbst tragen muss. Es gibt zwar Hypnosen, die von der Krankenkasse übernommen werden, dies ist aber nicht der Regelfall und es hängt auch davon ab, welche Art der Krankenkasse man hat, was die Versicherung abdeckt und wie viele Besuche man machen muss.

Bevor ihr also von dem Falschen ausgeht, solltet ihr euch im Vorfeld darüber erkundigen, wer die Sitzungen beim Hypnotiseur bezahlen muss.

Ebenfalls ist nachteilig, dass der Hypnotiseur nicht jedes Problem lösen kann. Denn auch wenn man bei der Hypnose viel erreichen kann, so gibt es die oben genannten Fälle, weswegen man beispielsweise nicht geheilt werden kann.

Hypnose zum Anhören

Es gibt unterdessen aber viele Möglichkeiten Hypnosen zum Anhören wahrzunehmen. So kann man nach den entsprechenden Hypnosen suchen, die einem zusagt, bei dem die Stimme passend ist und was einem hilft die verschiedenen Probleme zu beheben. So kann man beispielsweise nach Hypnose gegen Ängste suchen, Hypnose Selbstbewusstsein, Hypnose zum Abnehmen, Hypnose zum Einschlafen und vieles mehr. Diese Hypnosen kann man sich hervorragend zum Schlafen anhören, morgens, nachdem der Wecker geklingelt hat oder man mischt es mit einer Meditation.

Die Meditationen gibt es in unterschiedlichen Längen, sodass sich für jeden die richtige Meditation findet. So gibt es kurze Meditationen, die 10 Minuten laufen, entspannende Hypnosen für 30 Minuten und auch Hypnosen, die eine Stunde und länger. Wer also wenig Zeit mitbringt, nutzt einfach die 10-minütige Hypnose und lässt sich über einen längeren Zeitraum davon kurieren.

Habt ihr schon mal eine Hypnose ausprobiert?

Wie denkt ihr über Hypnosen? Habt ihr es schon mal mit einer Hypnose ausprobiert und wenn ja über welchen Zeitraum? Gegen oder für was habt ihr euch hypnotisieren lassen und wie regelt das eure Krankenkasse? Was für eine Hypnose würdet ihr gerne in Anspruch nehmen oder haltet ihr die ganze Angelegenheit für Unfug? Hinterlasst gerne einen Kommentar und teilt mir und den anderen Leser mit, was ihr für Erfahrungen ihr mit der Hypnose gemacht habt, wie ihr es mit der Krankenkasse regeln konntet oder was ihr pro Sitzung bezahlt? Ihr könnt auch gerne eure Meinung bezüglich der Heimhypnose niederschreiben und welche Meditationen ihr euch gerne anhört.

Zudem steht euch frei diesen Beitrag positiv zu bewerten und wenn ihr möchtet, könnt ihr den Beitrag mit euren Freunden, Familienangehörigen und Kollegen auf Facebook und anderen sozialen Medien teilen.

Ich wünsche euch einen fantastischen Tag, viel Erfolg mit der Hypnose und ich hoffe, ihr bleibt alle gesund und munter.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>