Gute Gründe für Whirlpool und Badewanne

Ich für meinen Teil liebe die Dusche – das hat aber nur damit zu tun, dass ich aufgrund meiner vielen Haustiere und meiner Arbeit nicht so viel Zeit habe mich in die Badewanne zu setzen und dort zu entspannen. Ich springe lieber unter die Dusche, weil es mich wenig Zeit kostet und weniger Wasser verbraucht.

Aber sowohl die Badewanne wie auch der Whirlpool haben ihre Daseinsberechtigung – und ich habe dabei auch einiges lernen müssen! Ich nenne euch hier und heute meine wichtigsten guten Gründe für einen Whirlpool und für eine Badewanne.

Grund 1: Entspannend

Die Dusche ist schön schnell und spart viel Geld beim Wasser. Aber ein Whirlpool und eine Badewanne sind großartige Möglichkeiten um sich zu entspannen. Insbesondere mit Nackenstütze und Düsen ist es besonders angenehm und sehr entspannend. Die Düsen sind in verschiedenen Stärken einstellbar, damit es jeder für sich individuell wählen kann.

Zusätzlich kann man es sich mit einem Glas Wein, einem TV-Programm, guter Musik oder einem Buch gut gehen lassen. Das ist jedem selbst überlassen.

Grund 2: Massagen

Die Düsen können, je nach Einstellung, auch als Massage fungieren, was die Entspannung unterstützt und vor allem nach dem Sport eine gute Möglichkeit sich zu relaxen. Auch kurz vorm Schlafengehen ist das eine gute Variante die Nachtruhe einzuleiten. Auf diese Wiese spart man sich den Masseur und unterstützt gleichzeitig die Durchblutung.

Grund 3: Großartig gegen Erkältung

Sowohl die Badewanne wie auch der Whirlpool sind großartig gegen eine Erkältung. Das funktioniert mit der richtigen Temperatur, den Düsen, einer Dufttherapie und auch mit den entsprechenden Badezusätzen, die beim Atmen helfen. Hierfür eignen sich besonders Pfefferminze, Eukalyptus und natürlich auch eine Mischung aus beidem.

Hierfür ist bei einem Whirlpool aber im Vorfeld wichtig zu schauen ob und mit welchen Duftstoffen und Zusätzen die Maschine arbeiten kann. Schließlich möchte man seine neue Errungenschaft nicht gleich wieder kaputt machen.

Grund 4: Pflegeleicht

Sowohl die Badewanne wie auch der Whirlpool sind leicht zu reinigen und zu pflegen. Die Pflege besteht hauptsächlich in der regelmäßigen Reinigung, um die Maschine und die Maschinenteile vor Kalk und Verschmutzungen.

Hierzu habe ich ein kleines Video gefunden, wie eine solche Reinigung ganz einfach geht.

Überzeugt euch selbst:

Grund 5: Romantisches Flair

Vor allem beim gemeinsamen Baden ist es wunderbar, wenn man zusammen in den Whirlpool beziehungsweise in die Badewanne steigen kann. Insbesondere die Paarwannen sind großartig, um etwas zusammen zu machen und um ein paar Intimitäten auszutauschen. Hierzu braucht man nur noch die richtige Musik, ein paar Rosenblüten, ein paar Kerzen und die vielleicht noch einen schönen Drink. Wie wäre es mit Wein, Sekt, Champagner, einem Cocktail oder dem Lieblingsgetränk des Partners?

Ihr seid jetzt auch gehyped und wollt euch einen Whirlpool oder eine Badewanne zulegen? Exklusive Badewannen und Whirlpools findet ihr hier.

Grund 6: Drinnen wie draußen

Der Vorteil bei vielen Whirlpools und einigen Badewannen ist der, dass man sie zum einen verschieben kann, wenn man sie drinnen oder draußen haben möchte, und sind dementsprechend in beiden Regionen nutzbar. So kann man auch unter einem wundervollen Sternenhimmel und bei Eiseskälte draußen sitzen und das warme Wasser im Whirlpool genießen.

Diese Methode wird schon seit sehr vielen Jahren in den skandinavischen Ländern praktiziert. Dort steigen die Männer aus der Sauna oder dem heißen Whirlpool, springen ins eiskalte Wasser oder in den Schnee und gehen dann wieder ins Warme. Diese Wechselwirkung ist großartig für die Durchblutung, stärkt das Immunsystem und ist ein wirksames Mittel gegen Cellulite und Orangenhaut. Allerdings kostet es einen viel Überwindung dies zu machen – aber irgendwann wird es zur Routine und man merkt bereits nach kurzer Zeit, wie gut es einem tut.

Grund 7: Linderung bei Schmerzen und Gelenkbeschwerden

Sowohl der Whilrpool, wie auch die Badewanne sind großartige Hilfsmittel bei Rückenschmerzen und Gelenkbeschwerden. Bei dem Whirlpool sind es die Massagedüsen, die schmerzlindernd wirken und die Durchblutung unterstützen und bei der Badewanne kann man mit speziellen Badezusätzen dafür sorgen, dass die Rücken- und Gliederschmerzen nachlassen.

Dafür werden gerne Schlammbäder genommen, aber auch Badezusätze mit Rosmarin, Thymian oder Meersalz.

Beides ist auf alle Fälle gut, weil man damit bis zum Hals im warmen Wasser ist, was bei Schmerzen und Beschwerden immer eine gute Wahl ist. Dementsprechend ist auch das Liegen im Bett mit warmen Decken sehr hilfreich – allerdings ist es so, dass das Wasser hilft den Druck von den entsprechenden Stellen zu nehmen. Denn das Wasser nimmt die Schwere vom Körper, was wiederum dafür sorgt, dass das Gewicht von den Gelenken

Grund 8: Perfekt für verschiedene Altersklassen

Ich finde es fantastisch, dass die Badewannen und Whirlpools für alle Altersklassen nutzbar sind. So ist es ein Riesenspaß und eine fantastische Erholung für Jung und Alt. Natürlich müssen Erwachsene aufpassen, dass ihre Kinder sich nicht verletzten oder ertrinken. Und allgemein sollte man zusehen, dass man rutschfeste Matten hat, damit die Verletzungsgefahr verringert wird.

Grund 9: Einfach ein- und aussteigen

Sowohl im Badezimmer bei der Badewanne, wie auch bei den Whirlpools gibt es Griffe, mit denen man sicher ein- und  aussteigen kann. In Kombination mit rutschfesten Matten für außerhalb und in der Wanne, ist es eine sichere Angelegenheit.

Grund 10: Nicht nur für Singles

Die Badewannen und Whilrpools gibt es in verschiedenen Größen. Sowohl für Singles, aber auch für Paare und größere Gruppen. So kann man auch eine Pool Party veranstalten und nicht nur mit einer sondern zwei oder drei weiteren Personen in den Pool springen und eine großartige Zeit verbringen ohne viel vorzubereiten.

Was sagt euch am meisten zu?

Bevorzugt ihr die Badewanne oder die Dusche? Habt ihr mal Erfahrungen mit einem Whirlpool gemacht? Und wenn ja, welche? Wie geht es euch mit den einzelnen Geräten? Wie entspannt ihr euch nach dem Sport und was gefällt euch besonders gut? Wann und wozu nutzt ihr einen Whirlpool und was haltet ihr von Whilrwannen?

Hinterlasst gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen, Ansichten, Ideen und Meinungen und nehmt den Beitrag, um ihn mit Freunden und Verwandten zu teilen. Ich freue mich über euer Feedback und hoffe, dass ihr dem Beitrag ein positive Bewertung gebt.

Ich bedanke mich für eure Zeit und wünsche euch viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Whirlpool oder der richtigen Badewanne.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>