Geld verdienen mit dem Hobby: Schreiben

Viele Menschen brauchen Geld und wissen nicht, wie sie es erwirtschaften sollen. Die meisten hangeln sich mit Nebenjobs über Wasser, die nächsten hängen bei schlecht bezahlten 1-Euro-Jobs fest, die nächsten werden vom Amt in unterschiedliche Kurse, Weiterbildungen und Umschulungen geschickt und wieder andere bewerben sich täglich und bekommen keine Stelle.

Es wird auf dem Arbeitsmarkt nicht leichter, vor allen Dingen nicht, wenn man nach einer Arbeit sucht, die einem Freude bereitet. Aufgrund der verschiedenen Dinge, die man in der heutigen Gesellschaft braucht, um vernünftig zu leben, wie etwa das Dach über dem Kopf, bequeme und hübsche Möbel, anständige Kleidung, ein vernünftiger Haarschnitt, Kosmetikprodukte und Hygieneartikel, Lebensmittel, Strom, Wasser, Gas und vieles mehr, ist es wichtig, dass wir Geld verdienen. Vor allen Dingen, wenn wir viel vom Leben haben wollen.

Allerdings ist aufgrund des zum Teil sehr stark ausgelasteten Arbeitsmarktes gar nicht so einfach einen Job zu finden, der einem Spaß macht. Nicht umsonst gehen viele Menschen in eine Zeitarbeitsfirma, um von Betrieb zu Betrieb immer nach Bedarf weiter gerecht zu werden – und nicht immer ist jede Reinigungskraft, die ihrer Arbeit nachgeht glücklich damit.

Im Gegenteil: Vielen Menschen geht es bedauerlicherweise so, dass sie von morgens bis abends in einer Arbeit feststecken, die ihnen nicht gefällt, um überhaupt etwas Geld in die Kasse zu bringen.

Aber das muss nicht sein. Wenn du zu den Menschen gehörst, die gerne und viel schreiben, die Freude daran haben lange und interessante Texte zu schreiben, die es lieben kreativ zu sein und ihrer Fantasie freien Lauf lassen können, dann könnte dieser Artikel dir weiter helfen.

Tipp dich reich

Es gibt viele Tätigkeiten bezüglich des Schreibens, mit denen man Geld verdienen kann. Die meisten Tätigkeiten kann man freiberuflich beziehungsweise selbstständig Zuhause machen, was nicht nur viel Zeit und Geld auf dem Weg zur Arbeit spart, sondern auch Stress und Ärger mit nervigen Kollegen aus bleibt.

Beschäftigen wir uns mal mit den verschiedenen Verdienstmöglichkeiten.

Tätigkeit 1: Freier Texter

Als freier Texter kann man in verschiedenen Bereichen tätig sein. Dafür meldet man sich bei einem Portal an, das als Plattform für Angebote und Nachfrage für Tätigkeiten dieser Art zur Verfügung steht, und stellt entweder sein eigenes Angebot ein oder bewirbt sich bei einem existierenden Angebot. Dabei kann es sein, dass man einen langen Blogartikel verfassen muss, als freier Texter einen Werbetext schreiben soll oder Onlinetexte für die Suchmaschinenoptimierung tippen wird.

Das Angebot ist vielfältig und als freier Texter findet sich überall etwas. Auf einigen Internetportalen kann man die Qualität seiner Texte bewerten lassen. Dafür schreibt man einen Beispieltext und das Bewertungsteam liest sich diesen Text durch. Bei dem Beispieltext kann man ein Thema wählen, das einem liegt und Freude bereitet. Wichtig ist nur, dass man die Mindestwortlänge einhält. Danach bewertet das Team den Text und man bekommt eine Note. Diese Note kann zum Beispiel so aussehen, dass man 3 von 5 Sternen erhält.

Wozu ist diese Note gut? Die Note dient dazu, dass man als 3-Sterne Texter keine Aufträge annimmt, die vom Kunden als 4- oder 5-Sterne Auftrag eingegangen sind. Der Kunde kann selbst entscheiden, in welcher Qualität er den Auftrag erledigt haben will und verlangt zu den Sternen beziehungsweise der Qualität passend einen Preis. Die Note ergibt sich aus 3 wichtigen Punkten: Lesbarkeit (wie flüssig liest sich der Text?), Rechtschreibung und Grammatik. Man kann demnach einen 3-Sterne Auftrag annehmen, wenn man für 5-Sterne schreibt, sollte sich dann aber mit dem Auftraggeber auseinandersetzen, ob er bereit ist mehr zu zahlen.

Tätigkeit 2: Blogger

Die Blogger-Szene wird immer größer und es gibt zahlreiche Menschen, die auf verschiedenen Wegen mit ihren Blogs viel Geld verdienen. Dabei haben sie sich auf ihrem Blog in der Regel auf ein bestimmtes Thema fokussiert und bewerben auf ihrer Seite Produkte von Amazon oder bestimmten Herstellern. Dabei handelt es sich in der Regel um Produkte (oder ein einziges Produkt), das mit dem Thema des Blogs zu tun hat.

Bei einem Rezepte- und Küchenblog wären das zum Beispiel Kochartikel, Schneidewerkzeug, Küchenhelfer, Töpfe, Pfanne, Woks, Servietten, Messerschleifer, Scheren oder vielleicht sogar das eine oder andere Kochbuch. Mit einem Beauty-Blog kann man zu etlichen Themen etwas schreiben, Produkte testen und die besten bewerben. Dazu gehören verschiedene Kosmetik- und Hygieneartikel. Und bei einem Gesundheits- und Fitnessblog finden sich ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten etwas zu bewerben. Zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel, Abnehm-Kochbücher, Smoothie-Maker, Mixer, Fitnessgeräte und Bücher für einen starken Muskelaufbau.

Hierfür muss man nur bei Amazon oder einer anderen Webseite eine Anfrage stellen, ob man auf seinem Blog Werbung für die Produkte machen darf und kann entweder Links einfügen oder aber Banner auf der Seite verteilen.

Tätigkeit 3: Autor

Wer sich mit bestimmten Themen auskennt, aber sich nicht jeden Tag neu informieren und einen Blog füllen möchte, kann auch als Autor sein Geld verdienen. Dazu ist es nur wichtig, dass man sich mit den Themen weitreichend beschäftigt, sich mit den Fürs und Widers auseinandersetzt und die Inhalte des Buches festlegt. Dabei muss ein Inhaltsverzeichnis entstehen und die Inhalte müssen in einer logischen Reihenfolge niedergeschrieben werden. Dass zum Beispiel die Frage nach dem „Was ist das?“ vor dem „Warum braucht man es?“ steht und dass alles Sinn ergibt. Es liest sich zum Beispiel sehr schräg, wenn es um das Thema „Gesunde Ernährung“ geht und man erst einmal mit Rezepten startet, bevor man die Vorteile einer gesunden Ernährung aufdröselt.

Als Autor ist es wichtig, dass man sich einen Namen macht und nicht in zu vielen Nischen herumstöbert, sondern sich auf eine klare Linie einstellt. Das gilt auch für Romanautoren. Hierbei sind aber noch viele andere Punkte zu beachten, wie etwa, dass die Geschichte von vorne bis hinten durchdacht ist, dass der Leser sich in die Figuren hineinversetzen kann, dass die Art des Schreibens spannend, aber verständlich ist und dass die Zielgruppe getroffen wird.

Man kann auch Bücher für andere schreiben – allerdings gibt es dafür nicht viele gute Angebote – traurig, aber wahr.

Tätigkeit 4: Journalist

Wer gerne im Geschehen ist und sich für die Nachrichten interessiert, kann auch als Journalist sein Geld dazu verdienen. Dazu braucht man aber nicht immer an einem Tatort zu sein oder schlimme Dinge zu Papier bringen. Einige Artikel in der Zeitung (ob nun online oder auf Papier gedruckt) sind auch positiv und informativ. So kann man zum Beispiel einen Artikel verfassen, der über den hiesigen Zoo und eine damit verbundene Spendenaktion verbunden ist, oder man schreibt etwas über ein anstehendes Fest. Viele Zeitungen und Redakteure freuen sich über zusätzliche Artikel, um ihre Zeitung zu füllen. Allerdings sollte auch hier zuvor eine Absprache entstehen, damit man die Zeitungen nicht mit zahlreichen Artikeln bombardiert, die sie nicht brauchen.

Ebenso kann man einen eigenen Nachrichtenblog eröffnen und darauf über bestimmte Themen berichten und so diverse Produkte verkaufen, die ebenfalls themenrelevant sind.

Was haltet ihr von diesen Arbeiten?

Würde es euch gefallen mit dem Schreiben Geld zu verdienen oder ist das für euch eher uninteressant? Welche der oben genannten Möglichkeiten ist für euch attraktiv und welche Möglichkeiten fallen euch noch ein? Womit verdient ihr euer Geld und was haltet ihr von den Angeboten im Internet? Seid ihr schon mal kleineren Tätigkeiten im Internet nachgegangen? Und wenn ja, welchen? Erzählt von euren Erlebnissen in den Kommentaren und tauscht euch aus.

Geld verdienen mit dem Hobby: Schreiben
5 (100%) 1 vote[s]

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.