Fällt uns Kritik leichter als Lob?

Eine gute und berechtigte Frage, bei der ich zwiegespalten bin. In manchen Punkten sind die Menschen halt kritischer als in anderen. Beispielsweise, wenn sie von etwas Ahnung haben. Wer ein Kunstgenie ist, wird sich von einfachen Künsten vermutlich nicht beeindrucken lassen, und wer es gewohnt ist, dass die Wohnung sauber ist, wird mit seinem Partner wohl schnell Ärger haben, wenn der es anders sieht.

Es passiert einem immer mal wieder, dass man jemanden kritisiert oder auch selbst kritisiert wird und man muss damit umgehen – aber fallen uns Lob und Gratulationen so schwer? Ich habe es bei einigen Mitmenschen aber auch bei mir selbst beobachtet, dass so eine Kritik wirklich öfter fällt als ein Lob – was schade ist. Wobei es natürlich auch darauf ankommt, mal angenommen es ist folgende Situation:

Der Partner hat gelobt sich mehr um den Haushalt zu kümmern, macht dann aber folgendes: Am Montag lässt er die Wäsche liegen, am Dienstag lässt er ebenfalls die Wäsche liegen, mittwochs sagt er zu sich um den Geschirrspüler zu kümmern und tut es nicht, am Donnerstag liegt wieder neue Wäsche auf dem Boden, am Freitag krümelt und kleckert der Partner alles in der Küche voll, am Samstag sieht das Badezimmer nach dem Duschen aus, als wäre ein Rohr gebrochen und am Sonntag räumt er die Wäsche auf und macht den Geschirrspüler. … Dann gab es ja nun auch nicht viele Gelegenheiten ein Lob auszusprechen, und für manche Dinge, die einfach zum Alltag und zu einem harmonischen Miteinander gehören, verteilt man kein Lob. Angenommen ich bin irgendwo zu Besuch und mache bei einer Toilettensitzung die angefangene Toilettenpapierrolle leer und wechsele die Rolle einfach aus, weil ich weiß wo sich neue Rollen befinden. Da erwarte ich ja auch keine Lobhuldigungen und ein 1.000faches Dankeschön, dass ich etwas völlig normales gemacht habe.

Ja, gut. Die Beispiele sind sehr einfach dargestellt, aber bestimmt versteht ihr, was ich meine. Ein anderes Beispiel: Man ist Abteilungsleiter und trägt seinen Mitarbeitern ein paar Aufgaben auf. Wer die Aufgabe normal leistet, kriegt in der Regel auch kein Lob, einfach weil es dazu gehört (wobei es auch schön ist, zu wissen wenn man wertgeschätzt wird und ein gelegentliches: „Gute Arbeit“ hat noch keinem Chef einen Zacken aus der Krone gebrochen) und wer seine Arbeit gar nicht oder nur schlecht macht, der bekommt natürlich eins auf den Deckel.

 

fehler

 

Und wer hingegen herausragende Arbeit leistet, der bekommt natürlich erst recht ein Lob. Ist doch klar!

Wie erlebt ihr das in eurem Umfeld? Bekommt ihr eher viel Lob oder viel Kritik? Und was verteilt ihr öfter?

Ich bin ja schon versucht eine Strichliste zu führen, in der ich dokumentiere, wer mehr Lob gibt und mehr kritisiert, mein Schatz oder ich… ich hab mich nicht getraut 😀

Fällt uns Kritik leichter als Lob?
Rate this post

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.