Esta Visa – was man drüber wissen sollte

Hallo ihr Lieben. In einem Beitrag von letztem Monat habe ich euch von meiner Hochzeit in Las Vegas erzählt und einmal kurzu das Thema Esta Visa angeschnitten. Nun wollte ich das aber nicht einfach so stehen lassen, sondern ein paar zusätzliche Infos zu dem Thema bieten, damit ihr genau wisst worum es sich dabei handelt und was ihr darüber wissen solltet.

Was ist das Esta Visa eigentlich?

Beim Esta Visa handelt es sich um ein System zur elektronischen Erteilung von Reisebewilligungen. Esta steht für Electronic System for Travel Authorization. Das Esta Visa (bzw. Esta Visum) bezieht sich ausschließlich auf die Vereinigten Staaten von Amerika. Dahinter verbirgt sich ein automatisiertes System, das die Berechtigung von Besuchern ermittelt, die mithilfe eines Visa Waiver Programms (kurz VWP) reisen.

Hierbei solltet ihr aber wissen, dass es sich bei ESTA nicht um ein Visum handelt, auch wenn es von Reisenden gerne sogenannt wird. Für einen dauerhaften Aufenthalt ist ein entsprechendes Visum notwendig und wer aus beruflichen Gründen nach Amerika geht, muss ein Nicht-Immigration-Geschäftsvisum mit sich führen. Wer nur über einen bestimmten Zeitraum und als Tourist verreist, braucht neben dem Esta kein zusätzliches Visum.

Was ist das VWP?

Beim VWP, Visa Waiver Programm, handelt es sich um ein US-Regierungsprogramm. Dahinter steht das Department of Homeland Security (vergleichbar mit dem deutschen Innenministerium), das die Einreise in die Vereinigten Staaten für nicht amerikanische Reisende aus 37 Ländern mit niedrigen illigalen Einwanderungsraten in die Vereinigten Staaten genehmigt. Durch dieses Programm ist die Beantragung eines US-Visums unnötig.

Das VWP gestattet den Reisenden einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen (sprich 3 Monaten) in die Vereinigten Staaten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um touristische, wirtschaftliche oder medizinische Gründe handelt.

Wie lange darf ich als Tourist in den USA mit einem Esta Visa bleiben?

Für gewöhnlich wird eine Aufenthaltsdauer von 90 Tagen festgelegt. Allerdings muss im Antrag weder die Fluggesellschaft oder das Endziel nennen. Dadurch ist man zwar in der Lage für 90 Tage nach Amerika zu reisen, hat aber 2 Jahre Zeit für die Reise.

Wie lange gilt die Esta-Genehmigung?

Nach Erhalt des Esta Visums kann man zwei Jahre mit ihm verreisen, es sei denn der Reisepass läuft vorher ab. Daher ist es ratsam, wenn man vorhat öfter oder länger zu verreisen, einen möglichst neuen Reisepass zu besitzen.

Kann man einen neuen Esta-Antrag einreichen?

Ja, das kann man. Es gibt verschiedene Dinge, die sich im Laufe von 2 Jahren ändern können. So kann man einen neuen Antrag einreichen, wenn man einen neuen Reisepass bekommen hat (Jeder Esta Antrag ist nämlich nur für einen Reisepass gültig – gibt es einen neuen Reisepass, muss auch ein neuer Antrag gestellt werden.

Ebenso muss man einen neuen Antrag stellen, wenn der Name, das Geschlecht, die Staatsangehörigkeit oder der Wohnsitz geändert wurde oder wenn etwaige Umstände die Antworten auf dem Formular von einem „Nein“ in dein „Ja“ geändert werden müssen.

Kann der Esta Antrag abgelehnt werden?

Ja, wie bei vielen anderen Anträgen kann es hierbei ebenfalls zu einer Ablehnung kommen. Wird die Reise nicht genehmigt, man möchte oder muss dennoch in die Vereinigten Staaten reisen, muss man ein Visum bei der Vereinigten Staaten in Deutschland beantragen. Wird der Esta-Antrag abgelehnt, muss man erstatzweise ein Nicht-Immigrations Visum bei der Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin, ersatzweise dem US Konsulat in Frankfurt, beantragen.

Warum kann man abgelehnt werden?

Für die DHS (Department of Homeland Security) gibt es nicht viele Gründe, die zur Ablehnung führen. Hauptsächlich wird der Antrag jedoch abgelehnt, wenn Verdacht auf eine Strafverfolgungs- oder eines Sicherheitsrisiko besteht.

Macht es Sinn den Esta-Antrag erneut zu stellen?

Wer bereits eine Ablehnung auf den Esta-Antrag erhalten hat und keine Erklärung zur Ablehnung hat, bzw. bei dem die Umstände sich nicht geändert haben, sollte keinen neuen Antrag stellen, da dieser höchst wahrscheinlich wieder abgelehnt wird. In der Regel kommt man aber mit einem Nicht-Immigration Visum bei der US-Botschaft oder dem Konsulat weiter.

Wer versucht mit falschen informationene eine neue Reisegenehmigung zu bekommen, macht sich dauerhaft untauglich für die Einreise in die Vereinigten Staaten.

Was sind zulässige und nicht zulässige Gründe für Reisen in die USA mit Esta?

Wer einen Esta-Antrag stellt, sollte die Gründe für seine Reise im Blick haben. Einige von ihnen sind nämlich im Rahmen des Visa Weiver Programms nicht zulässig.

Wer mit dem VWP bzw. Esta in die USA reisen möchte, kann dies aus touristischen Gründen (sprich: Uralub); Besuch von Freunden oder Verwandten; ärztlich-medizinischen Behandlungen; Teilnahme an gesellschaftlichen Veranstaltungen von Bruderschaften, Verbänden oder Dienstleistungsorganisationen; Besprechungen mit Geschäftspartnern; Teilnahme von Laien an musikalischen, sportlichen oder ähnlichen Veranstaltungen oder Wettbewerben sofern die Teilnahme nicht bezahlt wird; Teilnahme an wissenschaftlichen, bildungsorientierten, beruflichen oder geschäftlichen Tagungen und Konferenzen; Teilnahme an kurzzeitigen Schlungen (Die Zahlungen dürfen nicht aus den USA erfolgen, es sei denn, es handelt sich um Nebenkosten des Aufenthalts) oder im Rahmen von Vertragsverhanldungen machen.

Nicht zulässig sind hingegen folgende Aktivitäten: Studium (mit Anrechnung von Studienleistungen), Erwerbstätigkeit, Tätigkeit als ausländischer Presse-, Radio- oder Filmjournalist oder für sonstige Informationsmedien, ständiger Wohnsitz in den Vereinigten Staaten.

Habe ich schon mal einen solchen Antrag gestellt?

Nein. Zwar müssen die Menschen seit dem 20. Januar 2010 alle in Frage kommenden Bürger aus den Visa Waiver Programm Ländern den Esta-Antrag online ausfüllen und dürfen erst mit der Genehmigung verreisen, aber bei uns war das anders. Zu dem Zeitpunkt durften wir auch ohne diese Genehmigung nach Las Vegas reisen, um dort zu heiraten.

Welche Informationen wollen sie von den Reisenden haben?

Wer das Esta-Formular online ausfüllt, wird unter anderem mit den üblichen Fragen konfrontiert. Wie lautet der Familienname? Wie lautet der Vorname? Welches Geschlecht ist man zugehörig? Wie lautet das Geburtsdatum, wo ist man geboren (Stadt und Land) und wie lauten die aktuellen Kontaktinformationen? Zudem möchte man in dem Antrag Informationen über die GE-Mitgliedschaft (GE steht für Global Entry-Programm), die Eltern und dem aktuellen Reisepass haben.

Zusätzlich wird man darum gebeten Informationen über die aktuelle Staatsbürgerschaft bzw. Nationalität Auskunft zu geben und Notfallkontaktinformationen innerhalb oder außerhalb der USA zu hinterlassen, um Angehörige informieren zu können. Weiter geht es mit Angaben zum Beschäftigungsverhältnis und allgemeinen Fragen, die sich um verschiedene Themen drehen. Zuletzt gibt man noch Auskünfte über die Information zu einer US-Kontaktperson und die Adresse, die während des Aufenthalts der USA.

Danach schickt man die Bestätigung los und bezahlt für den Vorgang. Die Kosten betragen in der Regel 14 USD und je nach Kreditkarteninstitut zwischen 2 und 4 Euro.

Hab ich euch weiter helfen können?

Seid ihr nun etwas schlauer oder hab ich eurer Meinung nach etwas Wichtiges vergessen? Hinterlasst einen Kommentar und gebt dem Beitrag eine 5-Sterne-Bewertung, wenn es euch gefallen hat. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und einen grandiosen Tag.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.