Englisch lernen für Kinder – auf was man bei der Wahl der Bildungsstätte achten sollte

Englisch lernen für Kinder – auf was man bei der Wahl der Bildungsstätte achten sollte!

Überlegst du dein Kind an einer englischsprachigen Schule oder einem englischsprachigen Kindergarten anzumelden? Die Überlegung ist klasse! Englisch ist in der heutigen Welt sehr gefragt und nicht wegzudenken.

Du fragst dich nun, worauf du bei der Wahl der Bildungsstätte, in der Englisch lernen für Kinder geboten wird, achten musst? Es ist ganz einfach: das Wichtigste bei der Wahl einer Bildungsstätte ist, dass ein hoher Unterrichtsstandard geboten und sich gleichzeitig um das Wohlbefinden und das Selbstvertrauen deines Kindes gekümmert wird, damit dein Kind die bestmögliche Ausbildung erhält.

Des Weiteren solltest du dich mit den Lehrmethoden der Lehrer/Lehrerinnen vertraut machen.  Beispielsweise das Lernen durch interaktiven Unterricht ist seit einiger Zeit in aller Munde. Durch spielerisches Lernen durchbrechen Kinder schneller die Sprachbarriere und werden selbstbewusster im Sprechen. Sie öffnen sich der Sprache und empfinden das Lernen nicht als unangenehme Pflicht, sondern als interessante Abwechslung im Alltag.

Der halbe Anteil des Lernerfolgs macht ein/e gute/r Lehrer/in aus. Englisch lernen für Kinder hat sich am besten und einfachsten bewährt, wenn dein Kind mit einem/einer Muttersprachler/in lernt, da diese/r die richtige Aussprache und die korrekte Betonung beibringt. Deinem Kind wird gezeigt, dass es möglich ist, sich in einer Fremdsprache zu verständigen, auch wenn man nur einen begrenzten Wortschatz hat und es nicht tragisch ist, wenn man nicht jedes Wort versteht.Außerdem wurde mehrfach bestätigt, dass schüchterne Kinder im Unterricht auftauen und sich aktiv in den Lektionen beteiligen. Deswegen solltest du unbedingt darauf achten, dass du dir die Lehrer/innen im Voraus genau anschaust und ihre Qualifikationen kennst, um dich danach selbst für eine/n Lehrer/in entscheiden zu können.

Natürlich solltest du auch Faktoren wie den Preis des Unterrichts berücksichtigen. Doch denke immer daran, dass es sich nicht lohnt, an der Ausbildung deines Kindes  zu sparen – damit unterstützt du seine/ihre Zukunft und die Entwicklung.

Die freie Wahl der Unterrichtszeiten sowie die Form des Unterrichts (in einer Gruppe oder individuell) sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Beim Einzelunterricht liegt die volle Konzentration des Lehrers/der Lehrerin bei deinem Kind, was viel effektiver ist als Englisch lernen für Kinder in der Gruppe.

Novakid als Bildungsstätte – Englisch lernen für Kinder

Du möchtest wissen in welcher Bildungsstätte all das und noch mehr deinem Kind und dir geboten wird? – Bei Novakid. Dein Kind wird von Muttersprachler/innen unterrichtet und das im Einzelunterricht; nur dein Kind und der/die Lehrer/in. Lehrer/innen mit jahrelanger Erfahrung wissen genau, wie sie dein Kind erreichen und ihn/sie für die Sprache begeistern können. Und falls dein Kind mal nicht mit der/dem Lehrer/in klar kommen sollte, kannst du ganz einfach zu einem/einer anderen Lehrer/in wechseln.

Dein Kind wird sehr viel Spaß haben, denn es wird gelacht, gemalt, getanzt und Spiele gespielt – natürlich alles auf Englisch und bequem von zuhause aus. Dadurch wird das Englischlernen für Kinder wie eine Muttersprache beigebracht – ohne Stress und durch Beispiele aus ihrem Alltag.

Novakid ist eine Bildungsstätte, an dem dein Kind an erster Stelle steht und in der Sprachentwicklung gefördert wird – was gibt es besseres?

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>