Die Armbanduhr – das perfekte Geschenk

Oftmals überlegt man sich, was man seinem Schatz für ein Geschenk machen kann. Oft landet man bei den üblichen Verdächtigen: Blumen, Schokolade, Gutschein oder eine andere Kleinigkeit. Ich möchte damit nicht sagen, dass alles schlecht ist, es gibt genug Menschen, die sich über diese Kleinigkeit sehr freuen. Aber wenn es etwas Besonderes sein soll, dann ist Schmuck immer eine gute Wahl – sowohl für die Dame als auch den Herren.

Was auf jeden Fall geht, wenn man seinen Schatz ein wenig kennt, sind Armbanduhren. Warum? Das klären wir in diesem Beitrag. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Was ist an einer Armbanduhr so besonders?

Der eine oder andere fragt sich vermutlich gerade, was an einer Armbanduhr so besonders sein soll. Schließlich hat man doch schon sein Handy, auf das man die Uhrzeit ablesen kann und egal wo man hingeht, es gibt fast überall eine Uhr, auf der man die Zeit ablesen kann. Also warum eine Armbanduhr kaufen oder verschenken?

Weil sie nicht nur nützlich ist, sondern auch ein schönes Accessoire abgibt. Sind wir mal ehrlich: Stellt euch jemanden vor, der sein Handy aus dem Rucksack, der Handtasche, der Jacken- oder Hosentasche zieht und dann auf die Uhrzeit schaut. Wie sieht das vor eurem geistigen Auge aus? Und jetzt stellt euch jemanden vor, der für die Uhrzeit nur auf die Uhr am Handgelenk schaut.

Was sieht vor euren geistigen Augen eleganter aus? Was ist effizienter? Was ist schicker?

Ich persönlich finde, dass die zweite Variante besonders schön ist. Sowohl für Herren wie auch für Damen.

Uhrenarten

Es gibt bei Armbanduhren viele Uhrenarten, mit denen man jemandem eine Freude machen kann. Jede Uhr hat andere Vorteile und jede Uhr ist etwas ganz besonderes. Wenn euer Schatz also bestimmte Vorlieben hat, einem besonderen Hobby nachgeht oder spezielle Bedürfnisse hat, könnt ihr eurer besseren Hälfte eine Uhr schenken, die für den jeweiligen Zweck passend ist.

Lasst mich euch ein paar Uhren vorstellen:

Sportuhr:

Die Sportuhr ist vielseitig, mit schlichtem aber schickem Design und je nach Hersteller und Preisklasse verfügt sie über verschiedene Funktionen. Die meisten Uhren sind mit einem Schrittzähler und einem Pulsmesser ausgestattet, bei dem der Besitzer einen genauen Überblick über die Herzfrequenzen und die Schrittzahl hat. Manche Uhren sind besonders resistent gegen Wasser und Schweiß, weswegen sie auch beim Schwimmen getragen werden können, andere besitzen zusätzlich eine Stoppuhr und manche können sogar die Kalorien ausrechnen. Manche Sportuhren sind sogar so flexibel und so multitaskingfähig, dass sie sowohl die Schlafdauer und Schlafphasen messen und auswerten, sondern sogar SMS und Anrufe entgegen nehmen können.

Klassische Armbanduhr:

Viele Chronographen werden gerne klassisch gewählt mit Zeigern, Ziffernblatt und allem was dazu gehört. Einfach natürlich heißt die Devise und ist nicht nur klassisch, sondern auch elegant und zeitlos. Diese Uhren sind mehr für ihre Eleganz bekannt und sind in der Regel mit Edelsteinen besetzt – nicht alle, aber wenn Armbanduhren Edelsteine haben, dann die klassischen Armbanduhren. Außerdem sind die angebrachten Bänder hochwertiger, vielseitiger und nicht nur farblich, sondern auch von dem Material sowie der Beschaffenheit völlig unterschiedlich.

Mit einer klassischen Uhr mit Edelsteinen und dem richtigen

Digitale Armbanduhr:

Die digitale Armbanduhr ist genauso wie die klassische Armbanduhr da, um die Uhrzeit zu zeigen, jedoch nicht mit Zeigern und Ziffernblatt, sondern mit digitalen Zahlen. Oftmals haben die digitalen Uhren zusätzliche technische Besonderheiten, wie einen Wecker, einen Timer, einen integrierten Kalender und zuweilen auch eine Erinnerungsfunktion.

Die Digitalen Armbanduhren besitzen meist ein sehr biegsames aber robustes Silikonarmband.

Kinderarmbanduhren:

Mit buntem Design und schlichtem Verschluss hat man auch an Kinder gedacht. Bislang hab ich es zwar noch nicht oft gesehen, dass Kinder Armbanduhren haben, aber sie werden immer noch großflächig und in zahlreichen Formen und Farben, sowie von etlichen Herstellern vertrieben. Insofern kann man sich sicher sein, dass das eine oder andere Kind damit viel Freude haben wird und nie die Zeit aus den Augen verliert, vorausgesetzt das Kind behält die Armbanduhr um und denkt morgens daran sie anzulegen.

Verschiedene Preisklassen

Es gibt unzählig viele Uhren mit unterschiedlichen Preisklassen. Je nachdem was die Uhr alles können soll. Die eine Uhr hat eine zusätzliche Weckfunktion, die andere Uhr besitzt einen Pulsmesser, die nächste ist resistent gegen Wasser und Schweiß, die nächste Uhr ist besonders pompös mit etlichen kleinen Edelsteinen und wieder andere Uhren sind schlicht und klassisch. Je nachdem wie viel Geld man hat, wie teuer das Geschenk sein soll und was der Partner am liebsten hat, findet man eine Uhr in der perfekten Preisklasse und für den idealen Zweck.

Die Uhr als Symbol

Mit einer Uhr kann man dem Beschenkten viele Mitteilungen machen und es als liebevolle Geste mit herzerwärmender Botschaft verschenken. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Gravur auf dem Chronometer, die aussagt: „Ich verbringe gerne Zeit mit dir.“ Oder eine kleine Botschaft in der Geschenkschachtel, die sagt: „Die Zeit mit dir ist die schönste Zeit in meinem Leben.“ Oder man überreicht das Geschenk mit den Worten: „Ich schenke dir gerne meine kostbare Zeit.“

Was möchte man vom Partner mehr, als Zeit mit ihm zu verbringen und mit ihm schöne Dinge zu erleben? Die Welt bereisen, gemeinsam auf der Couch kuscheln, zusammen ins Kino gehen oder zu zweit  ins Restaurant gehen. Und wenn der Partner dabei noch die Uhr trägt, hat man alles richtig gemacht. Die Uhr kann auch ein Statussymbol sein, es gibt sogar eine Uhr die 4,6 Millionen $ kostet, wie der Focus berichtet.

Doch Vorsicht!

Nicht jeder Mensch ist der Typ für Armbanduhren. Auch wenn das Geschenk gut ausgesucht und mit einer liebevollen Geste gereicht wird, ist es nicht jedermanns Sache sich morgens oder für bestimmte Anlässe eine Uhr anzulegen. Wenn der Partner nicht der Typ für Armbanduhren ist, sollte man sich lieber auf andere Geschenke konzentrieren. Kettenliebhaber bevorzugen Ketten, Ringfans möchten lieber einen Ring haben und wer gar keinen Schmuck trägt, wird sich vermutlich weder über Ohrringe, Armbänder, Armreifen, Uhren, Ringe, Ketten oder Fußkettchen freuen.

Wie geht es euch mit Uhren?

Seid ihr große Fans von Armbanduhren? Oder mögt ihr keine Armbanduhren? Welche Art der Armbanduhren gefällt euch am besten? Habt ihr schon mal eine Armbanduhr verschenkt? Habt ihr eine besondere Marke genommen? Erzählt von euren Erlebnissen in den Kommentaren. 

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.