Bürodesign neu gedacht: Vom Nutzraum zum zweiten Wohnzimmer

Für die meisten Büroangestellten ist der Arbeitsplatz fast wie das zweite Zuhause. Schließlich verbringt man hier den Großteil des Tages. Das Büro sollte daher weniger als Nutzraum angesehen werden. Vielmehr stehen auch Design und Wohlfühlfaktor im Vordergrund. Mit einer gut durchdachten Gestaltung wird das Büro nicht nur zum zweiten Wohnzimmer. Auch die Produktivität der Mitarbeiter kann so erhöht werden.

Moderne Bürogestaltung: Schritt für Schritt zu mehr Produktivität

Die Bürogestaltung hat einen großen Einfluss auf den täglichen Arbeitsablauf der Mitarbeiter. Bislang stand in vielen Büros vor allem Funktionalität im Vordergrund. Mittlerweile weiß man aber, dass das Design und die Raumaufteilung die Produktivität der Mitarbeiter positiv beeinflussen können. Immer mehr Unternehmen legen den Fokus daher auf moderne Bürogestaltung. Doch wie sieht das Büro von heute nun aus? Bei einem gut durchdachten Einrichtungskonzept werden natürlich in erster Linie die Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt. Bequeme und moderne Büromöbel sind Pflicht. Des Weiteren sollte das Hauptaugenmerk auch auf ein offenes und freundliches Bürolayout gelegt werden. Sprich Schreibtische, Kommoden und Co. sollten nicht verschachtelt im Raum stehen. Stattdessen geht es darum, ein einladendes und ordentliches Gesamtbild zu erzeugen.

Vorsicht bei Farbe und Licht

Farbe und Licht sind zwei besonders wichtige Komponenten bei der Bürogestaltung. Vor allem aber die Farbe spielt eine bedeutende Rolle. In Büroräumen sollten grundsätzlich nur neutrale Farbtöne verwendet werden. Dies gilt sowohl an den Wänden als auch bei den Einrichtungsgegenständen. Zu grelle Farben können schnell ablenken. Gedeckte Töne wiederum schaffen eine ruhige Atmosphäre. Perfekt also zum Arbeiten. Nun zum Licht. Im Idealfall verfügen die Büroräumlichkeiten über ausreichend Fenster. Tageslicht sollte nämlich immer die erste Wahl sein. Natürliches Licht verringert Müdigkeit und trägt zur Produktivität der Mitarbeiter bei. Nicht immer aber sind die idealen Lichtbedingungen gegeben. Im Winter zum Beispiel wird es nachmittags oft schon dunkel. Das Ende des Arbeitstages ist aber noch lange nicht in Sicht. Hier können dimmbare LED-Lampen Abhilfe schaffen. So können die Büroräume individuell beleuchtet werden.

Wie wichtig ist Ergonomie am Arbeitsplatz?

Ein moderner Arbeitsplatz muss nicht nur komfortabel, sondern auch gesund sein. Hier kommt die Ergonomie ins Spiel. Ergonomie sollte bei der Bürogestaltung oberste Priorität haben. Sie beeinflusst schließlich die Arbeitsleistung sowie die Gesundheit der Mitarbeiter. Langes Sitzen in unergonomischen Positionen führt auf Dauer zu körperlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen und Nackenverspannungen. Mit den richtigen Möbeln aber gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Stühle sollten immer über gepolsterte Sitzfläche sowie verstellbare Armlehnen und Kopfstützen verfügen. Für noch mehr Komfort am Arbeitsplatz sorgen höhenverstellbare Schreibtische. So wird auch Arbeiten im Stehen ermöglicht. Dies wiederum ist oft eine gute Abwechslung zu der langen sitzenden Tätigkeit.

About the author

Verena Walter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>