Bluetooth und Funk Kopfhörer – Teurer gleich besser?

Oftmals wird gerne behauptet, dass ein höherer Preis mit bessere Qualität gleichzusetzen ist. Je höher der Preis, desto besser das Produkt. Während viele dabei auf Marke schwören und dies auch jedem empfehlen können, probieren andere gerne günstigere Alternativen aus – auch deswegen, weil ihre Geldbörse nicht mehr her gibt.

Wir greifen für gewöhnlich zu günstigeren Alternativen, da wir in vielerlei Hinsicht festgestellt haben, das die günstigen Optionen genauso gut in der Qualität sind wie die teure Variante. Zumindest galt das bisher bei vielen Kleidungsstücken, bei Lebensmitteln, bei Getränken und vielen Restaurants. Teurer ist nicht automatisch besser, aber ist nur billig gut?

Unser Vergleich

Wir haben bei uns Daheim zwei Sorten von Wireless Kopfhörern. Eins hat mein Mann preiswert erworben, das andere hat er gewonnen. Dabei handelt es sich einmal um die drahtlosen Kopfhörer von Sennheiser (fairerweise muss man sagen, dies sind Funkkopfhörer, nicht Bluetooth) und eimal um die teuren und hoch gelobten Bluetooth Kopfhörer von Beats Beats Solo3 Wireless On Ear.

Allein beim Design sind bereits deutliche Unterschiede zu erkennen. Während die Sennheiser RS 120-II Funkkopfhörer nur auf den Ohren aufliegen, werden die Ohren mit den Beats umschlossen, sodass der Sound direkt ins Ohr geht.

Wir haben die Kopfhörer in verschiedenen Situationen getestet. Beim Hausputz, beim Fernsehen, auf dem Balkon, unterwegs, beim Spazierengehen und vieles mehr.

Was hat der Bluetooth Kopfhörer Test ergeben?

Der Bluetooth Kopfhörer Test war eindeutig. Zwar haben die Sennheiser Kopfhörer ihren Zweck erfüllt und uns mit Musik erfreut. Allerdings empfanden wir weder den Halt als besonders praktisch noch die Soundqualität als übermäßig gut. Wir haben mit den Kopfhörern alles gut verstehen können, aber es war so gut wie kein Halt vorhanden und durch das gerade Aufliegen waren Außengeräusche nicht ausgeschlossen, sodass wir sämtlichen Lärm gleichzeitig wahrnehmen konnten. Sicherlich praktisch, wenn man auf ein wichtiges Paket wartet und den Boten nicht verpassen möchte. Aber für den Genuss war uns das zu wenig.

Ganz anders verhielt es sich mit den Beats Beats Solo3 Wireless On-Ear Kopfhörer. Die Klangqualität war um einiges besser, der Halt war bedeutend kräftiger und die störenden Geräusche von draußen waren von der Musik überdeckt.

Zudem müssen die Beats Kopfhörer nicht mit einer Station an ein Gerät angeschlossen werden, um den Sound zu übertragen. Bei den Sennheiser Kopfhörern (die wir Daheim haben) ist das jedoch der Fall. Dementsprechend ist es nicht möglich die Sennheiser für einen langen Spaziergang mitzunehmen, da die Distanz nur auf wenige Meter begrenzt ist. Sofern der MP3-Player in der Lage ist eine Bluetooth-Verbindung herzustellen, ist es mit den Beats hingegen kein Problem auch außerhalb der eigenen 4 Wände Musik zu hören. Praktischerweise kann man die Beats Kopfhörer sowohl mit Kabel als auch Bluetooh nutzen, falls das Gerät kein Bluetooth hat oder man es gerne strahlungsamer mag.

Für tiefergehnde Infos und Erfahrungen zu Bluetooth Kopfhörern verweise ich auf die Webseite Bluetooth Kopfhörer Test, wo Over-Ear, On-Ear und In-Ear Kopfhörer getestet wurden. Dort werden auch Bluetooth Transmitter vorgestellt, mit denen es möglich ist, Geräte die kein Bluetooth haben mit Bluetooth Kopfhörern zu betreiben. Wie gesagt, in unserem Fall können wir hier auf Kabel zurückgreifen

Also ist teurer gleich besser?

In diesem Fall ja. Das lässt sich jedoch nicht pauschalisieren. In erster Linie kommt es darauf an, welche Qualität man haben möchte, welchen Bedarf man hat und wie viel Geld einem zur Verfügung steht. Bereits für 50 Euro findet man praktische und positiv rezensierte Bluetooth Kopfhörer online sowie in zahlreichen namenhaften Geschäften. Die Beats Solo3 Wireless On-Ear Kopfhörer kosten bei Amazon 199 Euro, ein sehr stolzer Preis.

Die Frage lautet hierbei für welche Zwecke möchte man die Kopfhörer haben? Braucht man wetterfeste Kopfhörer mit gutem Halt für sportliche Aktivitäten? Genügen simple On-Ear-Kopfhörer für die gemütlichen Abende vor dem Fernseher? Ist es einem wichtig, dass sie in den Ohren stecken oder hat man es lieber, wenn die Kopfhörer außen anliegen? Wie gut soll die Klangqualität sein? Möchte man eine spezielle Farbe? Oder wie viel Geld ist man bereit in Kopfhörer zu investieren?

Natürlich hat Qualität ihren Preis, aber nicht jeder Mensch hat die gleichen Ansprüche und verdient genauso viel wie der andere. Es gibt bereits gute Kopfhörer (und andere Unterhaltungselektronik) zu günstigen Preisen. Man muss nicht für jedes Gerät mehrere hundert Euro ausgeben, damit man Freude daran hat. Beispielsweise kann man mit einer 60 Euro Handtasche genauso schick aussehen wie mit einer 200 Euro Handtasche.

Zudem beweisen auch einige Hersteller von Markenartikeln, dass ihre Produkte nur mäßig besser sind – und in einigen Bereichen sogar versagen.

Ein Beispiel?

Musik macht mit Kopfhörern mehr Spaß

Die Kabel von Apple-Produkten. Während die Laptops, Smartphones und Computer von Apple weitestgehend gerne genommen werden und gute Dienste erweisen (abgesehen von dem schmalsten iPhone, das sich bereits in der Hosentasche gebogen hat), sind die Kabel das reinste Desaster.

Bei normaler Benutzung geht die gummibeschichtete Hülle kaputt und legt die sensiblen Drähte offen. Das ist sehr gefährlich und nur noch eine Frage der Zeit, bis das Kabel letztendlich beim Laden den Geist aufgibt. Zudem gewinne ich immer mehr und mehr den Eindruck, dass die Mitarbeiter von Apple bei der Beschwerde über die Kabel (bzw. dessen Haltbarkeit) darauf geschult sind den Kunden die Schuld zu geben. „Dann kann es nur daran liegen, dass Sie damit nicht gut umgegangen sind.“ Sicher geht bei schlechtem, ruppigen und fehlerhaftem Umgang ein Kabel schnell kaputt (Wackelkontakt). Aber wenn ich höre, dass dieses Produkt seit etlichen Jahren besteht – und ich diesen Mangel von vielen Apple-Besitzern gehört habe, ist es mir unverständlich, wie man diesem Problem nicht mit einer Verstärkung entgegenwirkt.

Des Weiteren ist es bei Apple-Produkten sehr ärgerlich, wenn der Akku sich nicht mehr aufladen lässt und ersetzt werden muss. Bei den gleichen Artikeln von anderen Herstellern ist es ein Kinderspiel den Deckel zu öffnen und den defekten Akku durch einen neuen zu ersetzen. Bei Apple-Artikeln ist das nicht machbar. Hierbei muss man das Produkt direkt zum Hersteller schicken oder es an eine lizensierte Reparaturstelle geben und muss es für viel Geld austauschen lassen.

Was ist eure Erfahrung?

Welche Erfahrungen habt ihr mit technischen Produkten gemacht? Benutzt ihr gerne Bluetooth-Kopfhörer oder habt ihr die mit Kabel lieber? Was seid ihr bereit für Unterhaltungselektronik auszugeben und welche Produkte gehören für euch zum Alltag?

About the author

Verena Walter

One Comment

Leave a comment
  • Interessanter Artikel! Ich habe bisher auch immer super Erfahrungen mit Sennheiser gemacht. Insbesondere die Bluetooth Kopfhörer bzw. Funkkopfhörer haben einen qualitativ hochwertigen Sound und sind bieten einen super Tragekomfort.

    Danke nochmals für den erhellenden Artikel & weiter so!
    Beste Grüße Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.