Bessere Verdauung

Probleme mit der Verdauung? Das hat jeder von uns mal und die Ursachen sind mannigfaltig. Beispielsweise hat man zu wenig getrunken, sich zu wenig bewegt, vielleicht auch nicht die richtigen Lebensmittel gegessen. Manchmal kann aber auch Stress eine Ursache dafür sein, dass man eine schlechte Verdauung hat oder bei den Damen kann auch die Periode daran Schuld sein, wenn es nicht so läuft wie gewohnt.

Wie man eine bessere Verdauung kriegt? Ganz einfach:

1. Bewegung

Bewegung ist das A und O – und das in jeder Hinsicht. Körper, Geist und Seele sind froh darum, wenn der Körper nicht nur auf dem Hintern sitzt. Die Bewegung ist gut für die Durchblutung, die Sauerstoffzufuhr und den Kreislauf; es bringt unser Gehirn, unseren Stoffwechsel und auch den Magen-Darm-Trakt in Schwung!

2. Flüssigkeit

 

viel-fluessigkeit

 

Ausreichend Flüssigkeit ist nicht nur gut für die Blutzirkulation, die Blutregeneration und die Blutsäuberung; es spült uns zusätzlich die Nieren und die Leber durch, sorgt dafür, dass all der Unrat aus unserem Körper ausgeschieden wird und ist gerade im Sommer unheimlich wichtig. Aber nicht nur die Blase profitiert von der Wasserzufuhr, auch unser Darm und der Magen sind von der Flüssigkeit begeistert.

3. Die Macht des Korns

Vollkornprodukte sind bei der Verdauung immer vorteilhaft, sollten aber mit viel Flüssigkeit verspeist werden. Insbesondere den Leinsamen wird eine positive Wirkung auf die Verdauung zugesprochen, also benutzt ruhig ein paar mehr Körner in euren Lebensmitteln, vielleicht im Brot, in die Muffins, in den Keksen oder aber in den nächsten Kuchen?

4. Wärme

Eine Wärmflasche oder ein Wärmekissen können dem Problem etwas auf die Sprünge helfen und die Verdauung ein wenig ankurbeln.

5. Pflaumen

 

pflaumen

 

Falls es trotz sämtlicher Hilfsmittel nicht funktioniert und die Verdauung nicht so will wie gewünscht, können ein paar Pflaumen oder auch etwas Pflaumensaft dagegen helfen. Es ist eins der natürlichsten Hilfsmittel überhaupt!

6. Abführmittel

Dies sollte der allerletzte Schritt sein, wenn denn gar nichts helfen will. Zuvor sollte man es aber unbedingt noch mit ein paar verdauungsfördernden Tees probieren, vielleicht auch ein wenig Kaffee oder ein wenig Schlaf.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.