7 kinderleichte Tipps, mit denen du Geld sparen kannst

Ich habe in meinem Blog schon öfter das Thema Geldsparen behandelt. Doch wie so oft, finden sich immer noch weitere Punkte, mit denen man Geld sparen kann. Heute 7 kinderleichte Tipps, mit denen du Geld sparen kannst! Ich kenne zwar deine aktuelle Lage und Situation nicht, aber ich hoffe dennoch, dass diese Tipps für dich interessant und umsetzbar sind.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und beim Umsetzen.

Tipp 1: Mitgliedschaft

Bei vielen Dienstleistern kann man eine Mitgliedschaft haben. Die kostet Geld, und das zuweilen nicht wenig. Dennoch kann sich eine Mitgliedschaft lohnen. Wer jeden Tag für ein bis zwei Stunden in ein Fitnessstudio geht, kann viel Geld sparen und dies in seine Geld Diät integrieren, wenn er die richtige Mitgliedschaft wählt. Oftmals gibt es nämlich eine wöchentliche, eine monatliche und eine jährliche Mitgliedschaft.

Bei diesen 3 Mitgliedschaften sieht es preislich beispielsweise so aus: Wöchentlich 5 Euro, monatlich 15 Euro, jährlich 130 Euro. Rechnen wir das mal rauf. Wöchentlich 5 Euro, macht aufs Jahr gesehen (5 Euro x 52 Wochen) 260 Euro. Wer monatlich 15 Euro bezahlt, blecht aufs Jahr hoch gerechnet (15 Euro x 12 Monate) 180 Euro. Und bei dem letzten Beispiel sind es im Jahr 130 Euro.

Mal im Vergleich, spart man im Vergleich von wöchentlich und jährlich (260 – 130) genau die Hälfte! Wer monatlich zahlt, spart im Vergleich zu wöchentlich 80 Euro und wer von monatlich zu jährlich wechselt, spart 50 Euro.

Auch ist es wichtig zu überprüfen, ob sich eine Mitgliedschaft noch lohnt. Manchmal hat man im Eifer des Gefechts eine Mitgliedschaft abgeschlossen und braucht sie letzten Endes gar nicht. Das ist ärgerlich, wenn man wöchentlich, monatlich oder für ein ganzes Jahr bezahlt hat und diesen Service gar nicht braucht.

Überprüfe deine Mitgliedschaft, ob du sie noch brauchst oder ob es nicht klüger ist, wenn du dich von der Mitgliedschaft trennst.

Tipp 2: Schnäppchen

Es gibt viele Mittel und Wege Schnäppchen zu nutzen. Im Supermarkt bei wöchentlichen Angeboten, mit Coupons, online mit Gutschein-Codes oder auf dem einen oder anderen Schnäppchenblog. Damit kann man zuweilen die Hälfte und mehr Geld sparen. Das kommt drauf an, wo du dich umsiehst, welche Angebote für dich interessant sind, welche Geschäfte du besuchst und wie schnell du bist. Wenn du beispielsweise beim Cybermonday mitmachst, musst du schnell genug sein, wenn du ein wöchentliches Angebot bei dem Discounter deiner Wahl wahrnimmst, solltest du nicht zu lange warten und wenn du einen Gutschein-Code für Kleidung, Handtaschen, Spiele oder andere Produkte wahrnehmen willst, dann achte drauf, wie lange der Code gilt.

Aber pass auf, wenn du spontan ein Schnäppchen im Supermarkt entdeckst. Manchmal werden in den Gängen ein paar Angebote aufgestellt, die den Eindruck erwecken, dass man damit viel Geld sparen würde – aber wenn man durch die normalen Gänge geht und nach dem Produkt schaut, findet man das gleiche Produkt zu einem besseren Preis.

Tipp 3: Clean Eating

Der Begriff „Clean Eating“ ist sehr populär, bedeutet aber nichts anderes, als sich natürlich zu ernähren. Das bedeutet: Frisch und frei von jeder Art von Zusatzstoffen. Das ist nicht nur auf dem Teller besonders günstig, sondern auch sehr preiswert in puncto Gesundheit. Denn je besser wir uns ernähren, desto besser geht es uns, desto stärker ist unser Immunsystem, desto besser können wir denken, desto besser geht es unseren Organen und desto weniger Probleme haben wir mit Übergewicht.

Aber Clean Eating liefert noch mehr: Wir bekommen volleres und kräftigeres Haar, starke und schöne Fingernägel, eine reinere Haut und unser Körper kann sich durch die Vielzahl an Ballaststoffen, Spurenelementen und Vitaminen besser selbst regenerieren.

Tipp 4: Münzsparen

Hast du das oft nach dem Einkaufen, dass deine Geldbörse vor Münzen nur so überquillt, du diese aber selten bis gar nicht ausgibst? Das Problem kennen wir immer mit den roten Münzen. Die wollen bei uns manchmal einfach nicht weg gehen, weswegen wir es uns angewöhnt haben, alle kleinen Münzen, die wir ohnehin nicht ausgeben, in unser Sparschwein zu werfen und bringen das regelmäßig zur Bank. In so ein kleines Sparschwein passen locker 20 Euro an Münzgeld hinein – und das macht auf Dauer viel aus, wenn man das gesparte Geld auf sein Sparkonto tut.

Du kannst auch mehrere Münzen sparen, zum Beispiel auch die 10er, 20er und 50er, sogar die 1 und 2 Eurostücke. Dabei kommt auf Dauer viel Geld zusammen. Achte aber darauf, dass du beim Sparen nur das zur Seite legst, was du nicht benötigst. Wenn du regelmäßig mit der Bahn fährst, auf öffentlichen und kostenpflichtigen Parkplätzen parken musst oder Geld für den Bus brauchst, dann behalte das immer in deiner Geldbörse, damit du nicht in Verlegenheit kommst.

Tipp 5: Abos kontrollieren

Hast du regelmäßig eine Zeitschrift, die zu dir nach Hause kommt? Oder bekommst du einmal im Monat ein Probepaket von Köstlichkeiten aus aller Welt? Du bist aber nicht mehr daran interessiert und verschenkst die Sachen oder wirfst sie unachtsam in die Ecke? Solche und ähnliche Abos kosten zwar meist bei langjährigen Abschlüssen nicht viel Geld, machen auf Dauer aber viel aus, wenn man die ganze Zeit für eine Leistung bezahlt, die man gar nicht in Anspruch nimmt.

Was bringt dir ein Abo für eine Zeitschrift, wenn du sie nicht mehr liest? Wozu solltest du dir regelmäßig etws nach Hause schicken lassen, was du mit deinem Hintern nicht anguckst? Und warum solltest du für etwas bezahlen, was du nicht mehr nutzt.

Wenn du ein solches Abonnement hast und es nicht länger benötigst, dann trenne dich davon und spare bares Geld.

Tipp 6: Zitronenwasser

Du möchtest eine schöne und siedenglatte Haut haben? Du willst etwas für deine Gesundheit tun und du möchtest morgens besser in die Gänge kommen? Dann versuche es mit frischem Zitronenwasser. Die Zitrone regt die Geschmacksknospen an und weckt dich in kürzester Zeit, und die Inhaltsstoffe der Zitrone sorgen nicht nur für eine reine und schöne Haut, sie unterstützt zusätzlich dein Immunsystem und versorgt dich mit wichtigen Vitaminen.

Mir hat das Zitronenwasser pur nicht so gut geschmeckt, weswegen ich es gerne mit Minzblättern in unseren Entsafter geworfen habe. Dadurch habe ich den gleichen Effekt aus der Zitrone gewonnen und zusätzlich die Frische der Minze genossen, wodurch nicht nur der Atem frisch war, sondern auch der Geschmack der sauren Zitrone ein wenig gemildert wurde.

Probiere es aus!

Tipp 7: Selbstgemachte Kosmetik

Hast du dir bislang die Kosmetik immer fertig gekauft? Dagegen spricht in der Regel nichts – allerdings ist die Kosmetik aus dem Geschäft und dem Internet ziemlich teuer auf Dauer. Während du für eine hochwertige Gesichtsmaske in der Apotheke, der Drogerie und im Kosmetikgeschäft locker 20 oder 30 Euro bezahlen kannst, bist du Zuhause mit einer selbstgemachten Creme gerade mal mit 2 oder 3 Euro dabei.

Aber das gilt nicht nur für die Gesichtscreme, sondern auch für alle anderen Arten von Körperpflegeprodukten: Haarkur, Gesichtsmaske, Fußpflege, Bodylotion und vieles mehr. Schau auf Youtube und Beautyblogs, wie du viel Geld und Zeit sparen kannst.

Wie haben dir die Tipps gefallen?

Möchtest du mehr solcher Tipps haben oder vielleicht eher Tipps in einer bestimmten Spate? Wie sparst du täglich Geld und wie viel Geld hast du dieses Jahr schon zur Seite legen können? Sparst du auf etwas bestimmtes oder nur für schlechte Zeiten? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit und erzähl von deinen Sparmethoden.

7 kinderleichte Tipps, mit denen du Geld sparen kannst
5 (100%) 1 vote[s]

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.