3 Versicherungen, die sich hundertprozentig lohnen

Versicherungen. Für viele ein leidiges Thema. Nicht nur, dass man nicht weiß, bei welchem Versicherungsnehmer man eine Versicherung abschließen soll, sondern auch deswegen, weil man bei den Versicherungen und den Schreiben darüber sehr schnell überfordert ist. Wie bei Behördenschreiben wird nämlich nicht in einfachstem Deutsch formuliert, sondern die Texte sind derart verklausuliert verfasst, dass man oft nicht genau weiß, was eigentlich Sache ist.

Natürlich kann man beim Versicherungsexperten und im Internet herausfinden, was diese Aussage genau zu bedeuten hat. Was einem viele Versicherungsspezialisten aber verschweigen, sind Versicherungen und Versicherungspakete, die keiner braucht. Sehr gerne bieten manche Versicherungsprofis den Kunden ein paar gut aussehende Versicherungs-Kombi-Pakete, die auf den ersten Blick nicht nur umfangreich erscheinen, sondern auch augenscheinlich viel abdecken. Jedoch erzählen die Versicherungsprofis nicht, dass bestimmte Versicherungen sich überhaupt nicht lohnen.

Eine Versicherung, die sich nicht lohnt, ein Beispiel:

Ein oftmals erwähnte Versicherung, ist die Glasbruchversicherung. Im ersten Moment klingt die Versicherung sehr plausibel, denn wenn man in einer Nachbarschaft mit mehreren Kindern wohnt oder die eigenen Kinder im Garten spielen, kann es passieren, dass ein Glas beim Fußballspiel zu Bruch geht. Einmal nicht aufgepasst, zu stark oder zu hoch geschossen und Klirr ist eine Scheibe dahin. Wie gut, dass man eine Glasbruchversicherung hat, nicht wahr?

Falsch. Eine Glasbruchversicherung lohnt sich in den meisten Fällen nicht. Warum? Weil der Schaden einer zerbrochenen Fensterscheibe (oder anderen gläsernen Objekten) bereits in der Hausratversicherung inbegriffen ist. Eine Glasbruchversicherung würde sich eher lohnen, wenn man ein Gewächshaus hat oder anstelle von Wänden fast überall Fenster wären. Aber im normalen Regelfall lohnt sich die Glasbruchversicherung überhaupt nicht.

Solche und ähnliche Versicherungen sind in dem Versicherungs-Kombi-Paket oft enthalten und bringen dem Kunden keinen zusätzlichen Nutzen. Hier lohnt es sich lieber die Versicherungen einzeln zu buchen, anstatt in einem gut gemeinten Kombi-Paket. So kann man sich sicher sein, dass man nur für das bezahlt, was man tatsächlich braucht.

Aber welche Versicherungen lohnen sich wirklich? Hier zeige ich euch 4 Versicherungen, die ihr unbedingt machen solltet.

Versicherung 1: Zahnersatzversicherung

Zähne sind wichtig, und das nicht nur zum Essen, sondern auch fürs Aussehen und für unser Selbstwertgefühl. Zudem sind bei vielen Krankenversicherungen die Zahnersatzversicherung gar nicht mit inbegriffen. Die kostet extra. Aber sie lohnt sich. Gerade ab einem bestimmten Alter weiß man, dass die Zähne langsam an Kraft nachlassen und ausfallen. Oder dass die Zähne aufgrund eines Unfalls nicht mehr halten. Man braucht nur unglücklich vom Fahrrad zu stürzen, bekommt eine Tür ins Gesicht oder bekommt ein Entzündung, die das Zahnfleisch angreift. Und ehe man es sich versieht, ist man einen (oder sogar mehrere) Zähne los.

Wie gut, dass man eine Zahnersatzversicherung hat, mit der man einen anständigen Zahnersatz bekommt. Auch eine Zahnzusatzversicherung lohnt sich, falls die Zahnersatzversicherung nicht alles abdeckt und allgemein bei einer Krankenversicherung. Ihr findet weitere interessante Infos zur Zahnersatzversicherung auf Versicherungsriese.de.

Versicherung 2: Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung ist unabdingbar. Ohne diese Versicherung geht es gar nicht anders. Wer keine Haftpflichtversicherung hat, wird bei zahlreichen Kleinigkeiten viel blechen müssen. Beispielsweise, wenn die Kinder etwas kaputt machen, wenn der Hund die Tür zerkratzt, die Katzen die gemieteten Möbelstücke mit ihren Krallen malträtieren und und und. Für diese und ähnliche Fälle ist eine Haftpflichtversicherung sinnvoll. Auch beim Autofahren greift die Versicherung, wenn man einen Unfall baut und die Insassen zu Schaden kommen.

Die Haftpflichtversicherung umfasst in der Regel alle Schäden, die vom Versicherungsnehmer durch Unvorsichtigkeit oder Leichtsinn entstehen. Eine private Haftpflichtversicherung schützt den Versicherungsnehmer sogar vor den Kosten, die bei einer groben Fahrlässigkeit entstehen.

Das bedeutet nun nicht, dass man sich so viel Alkohol hinter die Binde gießen soll, bis man nicht mehr fahrtüchtig ist und dennoch bedenkenlos mit dem Auto durch die Nacht fährt. Schließlich ist die Versicherung kein Schutzengel, die den Tod verhindert, sondern nur eine Versicherung, die die Kosten trägt, wenn man Mist gebaut hat.

Versicherung 3: Berufsunfähigkeitsversicherung

Jeder Job ist wichtig und jede Arbeit ist auf Dauer für den einen oder anderen ziemlich hart. Zudem gibt es Berufe und Situationen, bei denen man von heute auf Morgen seinen Job nicht mehr ausüben kann. Dazu gehören verschiedene Krankheiten, Arbeitsunfälle, dauerhafte Anstrengungen im Beruf und vieles mehr. Gerade auf dem Bau, in Pflegeberufen und anderen harten Jobs kann es sein, dass man nicht mehr seinen Job ausüben kann. Dazu zählen beispielsweise Dinge wie eine Querschnittslähmung, Arthrose und Arthritis, Probleme mit der Bandscheibe und vieles mehr.

Bei manchen Berufsgruppen sind Unfälle und Schmerzen in den Gelenken nicht unüblich, auch wenn man sich mit Sport und gesunder Ernährung, sowie mit den richtigen Methoden die Gelenke entlasten kann, gibt es Tätigkeiten, die auf Dauer schädigend sind. Wenn man nach einer Weile seinen Job nicht mehr ausüben kann, kann man sich glücklich schätzen, wenn man ein Berufsunfähigkeitsversicherung hat. Denn auch wenn man seinen Job nicht mehr ausüben kann, ist man abgesichert und erhält monatlich einen Betrag, der einen hilft über die Runden zu kommen.

Versicherungen für Singles und Familien

Zudem sollte man bei den Versicherungen aufpassen, denn während die einen Versicherungen sich nur für Singles eignen, gibt es welche, die für eine Familie wichtig sind. So macht es einen großen Unterschied, ob man selbst krankenversichert ist, oder ob man seine ganze Familie (oder nur das Kind) in die Versicherung einschließt.

Schließlich gibt es dabei auch Versicherungen, die kostengünstiger sind, wenn man die ganze Familie einschließt, während die einzelne Versicherung des Partners 50 Euro mehr gekostet hätte.

Daher ist es wichtig bei der Familienplanung die Versicherungen erneut zu prüfen und zu gucken wer das beste Preis-Leistungsverhältnis hat und wer die besten Tarife bietet.

Wie sehr habt ihr euch bislang mit den Versicherungen beschäftigt?

Habt ihr schon viele Versicherungen ausprobiert oder euch in viele Versicherungen hineingelesen? Welche Versicherungen kommen für euch infrage und wer hat es eurer Meinung nach richtig versaubeutelt? Was seid ihr bereit für eine gute Versicherung zu zahlen und was muss eine gute Versicherung eurer Meinung nach bieten? Schreibt es mir gerne in die Kommentare und erzählt von euren Erfahrungen, Meinungen und Geschichten, die ihr mit Versicherungen bislang erlebt habt.

Ich bin gespannt, was ihr berichten könnt und hoffe, dass ich euch und ihr auch anderen mit euren Geschichten helfen könnt. Ich bin sehr gespannt auf eure Infos und wünsche euch einen gesunden und wundervollen Tag.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>