10 Dinge in Berlin mit großer Auswahl

Über die deutsche Hauptstadt Berlin kann man denken was man will; Berlin ist großartig. Viele schimpfen über Berlin, weil sie die Politik und die damit verbundenen Entscheidungen verknüpfen, andere freuen sich über die vielen Möglichkeiten in Berlin. Ich freue mich ebenfalls über viele schöne Dinge, die in Berlin ihren Ursprung haben und das Leben dort für Besucher und Dauergäste schön machen.

Wollen wir gar nicht weiter rum rum reden und fangen einfach mal an:

1. Sehenswürdigkeiten

Zugegeben, dieser Punkt ist wahrscheinlich keine Überraschung, aber es sollte dennoch nicht unerwähnt bleiben, denn diese Sehenswürdigkeiten machen Berlin wieder zu etwas besonderem. Dazu gehört nicht nur das Brandenburger Tor, sondern auch der Checkpoint Charlie und die Überreste der Mauer.

Diese Sehenswürdigkeiten sind zwar weitestgehend von negativer Herkunft, doch diese Erinnerungsstücke aus der Vergangenheit sollen uns nicht daran erinnern, was für schlimme Menschen wir Deutschen waren, sondern es soll uns eine Lehre sein, in Zukunft nicht die gleichen Fehler zu machen.

Aber auch die Sehenswürdigkeiten ohne negativen Background wie die Musicals, zahlreiche Museen oder der Fernsehturm sind einen Besuch wert.

Zusatztipp: Wer die Sehenswürdigkeiten einfach und schnell besuchen möchte, sollte sich unbedingt ein Segway mieten. Segways haben den Vorteil, dass sie keinen Autoparkplatz benötigen und man mit ihnen schnell und einfach von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten kommen. Viele Anbieter stellen zudem eine Segway Tour Berlin zur Verfügung und bieten den interessierten Besuchern die Möglichkeit sich vom Tourguide mehr über die wichtigsten Details zu den Sehenswürdigkeiten erzählen zu lassen. Die Führungen finden in Deutsch statt, können aber auch in anderen Sprachen angeboten werden. Der Preis für eine Segway-Tour in Berlin liegt um die 75 Euro, je nach Anbieter und Dauer.

2. Restaurants

Die Hauptstadt mit ihren über 3 Millionen Einwohnern will ihre Mitmenschen kulinarisch verwöhnen und bietet für jeden Geschmack das richtige. Italienisch, asiatisch, Steakhouse, amerikanisch, indisch, afrikanisch, deutsche Hausmannskost, vegetarisch, vegan, türkisch, hochpreisig, günstig, für unterwegs, für Zuhause und für im Lokal. Gerade für mich als Veganerin sind die vegan angebotenen Optionen sehr interessant, wie etwa den Vöner, veganes Sushi und mehr.

3. Einkauf und Shopping

Keine Stadt in Deutschland bietet wahrscheinlich so eine große und farbenfrohe Auswahl von Lebensmitteln und Bekleidungsartikeln wie Berlin. In Berlin findet man rund 1.000 Lebensmittelgeschäfte, fast 300 Schuhgeschäfte, über 150 Drogerien, fast 900 Modegeschäfte und über 50 Einkaufszentren. Wer hier nicht das richtige für sich und seinen Geldbeutel findet, dem kann nicht geholfen werden.

4. Medizin

Bei der gewaltigen Bewohnerzahl ist es unabdingbar, dass für eine gute medizinische Unterstützung gesorgt wird. In Berlin kann man sich darauf verlassen, dass einem in puncto Gesundheit geholfen wird. Angefangen von fast 90 Krankenhäusern und Kliniken über fast 700 Apotheken bis hin zu rund 15 Ärztehäusern. Zudem hat Berlin eine große Auswahl an rund 80 verschiedenen Ärzten mit alternativen Heilmethoden, 10 Ärzten mit chinesischer Medizin, über 500 Heilpraktikern und 80 Ärzte der Homöopathie.

Niemand ist dazu gezwungen zu einem Arzt zu gehen, der einem nicht gefällt, bei der großen Auswahl ist es jedem Möglich die medizinischen Helfer zu tauschen und dort hinzugehen, wo er bzw. sie sich wohl fühlt.

5. Gay Pride

Berlin ist bunt! Gerade in der heutigen Zeit finde ich es wichtig, dass die Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben in den Köpfen aller Menschen ankommt. Niemand muss sich für seine sexuelle Ausrichtung schämen, keiner muss sich verstecken und auch wenn man als Paradiesvogel auffällt, ist jedem gestattet sich so zu kleiden wie er es möchte, sofern es natürlich nicht gegen das Gesetz bezüglich der Erregung öffentlichen Ärgernisses verstößt. Der Christopher Street Day (CSD) in Berlin gehört übrigens zu den grössten Demonstration für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgendern, laut Statistiken gibt es rund 300.000 Homosexuelle in Berlin.

Wusstet ihr, zum Beispiel, dass es einen Gay Berlin Guide gibt, bei dem die Menschen sich direkt über die Shops, Clubs und Themenabende für Gays und Lesben informieren können?

Ich finde es großartig! Wie seht ihr es? Schreibt es doch in die Kommentare!

6. Schule und Bildung

Natürlich darf in einer großen Stadt mit so vielen Einwohnern nicht die Bildung vernachlässigt werden. Allein bei den Grundschulen können die Eltern zwischen fast 500 Schulen wählen. Des Weiteren verfügt die deutsche Hauptstadt über rund 50 Berufsschulen, knapp 120 Gymnasien, etwa 50 Hochschulen, 15 Abendschulen, 115 Angeboten für den Nachhilfeunterricht, 140 Privatschulen, 140 Sekundarschulen, 15 Volkshochschulen, zahlreiche Stadtbibliotheken und etwa 100 Einrichtungen für Sprachkurse. Selbstverständlich, und nicht zu vergessen, kann man in Berlin zwischen 5 verschiedenen Universäten wählen.

7. Party Fever

Was wäre eine große Stadt ohne zahrleiche Partylocations? Mit über 100 Clubs und Discotheken, rund 440 Bars (darunter mehrere Sportsbars, Pubs und Weinstuben) und einer farbenfrohen Auswahl verschiedener Party-Optionen findet sich für jeden das Richtige. Von Techno, über Rock, zu Salsa, ab zu Jazz, Electro, House, Hip Hop, House, Dubstep und vieles mehr.

8. Fitness & Gesundheit

Selbstverständlich darf die eigene Gesundheit nicht außer Acht gelassen werden. In Berlin findet man hierzu allerhand Möglichkeiten. Unter anderem ca. 150 Fitnessstudios, über 30 Tanzschulen, rund 260 Optionen für Massagen, 115 Spa- und Wellnesscenter, 65 Saunen, über 80 Sanitätshäuser, mehr als 30 Suchtberatungsstellen, knapp 50 Möglichkeiten schwimmen zu gehen, 40 Bootsverleihen, mehreren Yogazentren und knapp 50 Billard- und Bowlingoptionen. Natürlich gibt es auch bei der Ernährung viele Möglichkeiten sich und seinem Körper einen Gefallen zu tun und aus einer großen Auswahl an Bio- sowie Naturkostläden das kaufen, was man benötigt.

9. Öffentliche Verkehrsmittel

Wie zu jeder großen Stadt, gehören auch in Berlin die öffentlichen Verkehrsmittel dazu. Ohne diese, ist Berlin quasi undenkbar. Selbstverständlich kann man auch mit dem Auto von A nach B kommen, doch aufgrund der hohen Dichte ist es empfehlenswert, das Auto von Zeit zu Zeit stehen zu lassen und auf andere Verkehrsmittel umzusatteln. Neben der gewaltigen Auswahl verschiedener Taxiunternehmen, hat man in Berlin eine Vielzahl an Optionen für Buslinien, U- und S-Bahnstrecken, dazu auch Touristenbusse, Rikschas und Carsharing-Programme.

10. Musicals und andere Attraktionen

Berlin ist eine der besten und bekanntesten Unterhaltungshochburgen Deutschlands. Neben einer farbenfrohen und vielseitigen Auswahl an Musicals, werden mehrere Konzerte, Opern, Theatershows und Comedy-Programme geboten. Darüber hinaus finden regelmäßig die Filmfestspiele statt, es gibt mehrer Volks- sowie Straßenfeste und eine große Auswahl an Shows, die nicht nur die Erwachsenen vom Stuhl hauen, sondern auch die Kinder begeistern.

Was gefällt euch besonders gut an Berlin? Was würdet ihr euch gerne anschauen? Wo würdet ihr mitmachen? Ward ihr schon mal dort und welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Hinterlasst einen Kommentar und erzählt von euren Erlebnissen in unserer schönen Hauptstadt.

About the author

Verena Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.